Spielabsage in Aue: Ein Vorteil für Köln?

Aue/Köln – Statt des geplanten Spiels in Aue befindet sich die Mannschaft die 1. FC Köln auf der Rückreise in Rheinland. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest. Dieser könnte für Köln aber zum Vorteil werden.

Die Schiedsrichter und die Verantwortlichen beider Teams nach der Platzbegehung am Sonntagmorgen.
Die Schiedsrichter und die Verantwortlichen beider Teams nach der Platzbegehung am Sonntagmorgen.  © Twitter/Erzgebirge Aue

Um kurz nach 10 Uhr an diesem Sonntag herrschte Klarheit. Nach einer Platzbegehung entschieden sich das Schiedsrichtergespann, DFL, DFB und beide Clubs für eine Spielabsage. Die Rasenheizung hatte nicht verhindern können, dass der Platz aufgrund von Neuschnee unbespielbar war.

Köln musste seinen Trip in den Osten der Republik also ohne Chance auf eine sportliche Rehabilitation für die Niederlage gegen Union (0:2) vorzeitig beenden. Die Verantwortlichen äußerten im Anschluss Verständnis, aber auch Enttäuschung.

"Das sind keine Bedingungen, unter denen du Fußball spielen kannst", sagte FC-Geschäftsführer Armin Veh. Trainer Anfang haderte dagegen auch mit der Entscheidung, die er grundsätzlich richtig fand: "Es ist unglücklich, wenn du fünf Tage unterwegs bist, versuchst optimale Abläufe zu gestalten, schaust, dass du gut regenerierst und dann wird am Spieltag abgesagt."

Statt per Flugzeug ging es mit dem Bus in Richtung Heimat, für Montag wurde eine Trainingseinheit angesetzt (11 Uhr).

So unangenehm die Absage heute war, könnte der FC durchaus davon profitieren. Denn zum einen hätte Aue-Trainer Meyer angesichts der Verhältnisse die Möglichkeit gesehen, Köln "auf das eigene Niveau runter ziehen zu können". Der Gegner hätte auch einen Tag mehr Pause gehabt.

Andererseits stehen beim Nachholspiel wahrscheinlich mehr fitte Kölner zur Verfügung als am Sonntag (sechs Verletzte), vielleicht sogar auch Anthony Modeste.

Nachholtermin noch offen

Bitter war die kurzfristige Absage auf jeden Fall auch für die mitgereisten Fans. Wann das Spiel nachgeholt wird, steht noch nicht fest.

Den Termin wird die DFL zeitnah bekannt geben. Dann folgen auch Informationen zu Gültigkeit oder Rückgabemöglichkeiten der Tickets.

Titelfoto: Twitter/Erzgebirge Aue


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0