0:1! Lilien holen wieder keine Punkte in Bochum

Bochum - Der VfL Bochum hat den SV Darmstadt 98 1:0 besiegt und damit in der 2. Fußball-Bundesliga den Sprung ins obere Tabellendrittel geschafft.

Darmstadts Serdar Dursun (r) und Bochums Jan Gyamerah kämpfen um den Ball.
Darmstadts Serdar Dursun (r) und Bochums Jan Gyamerah kämpfen um den Ball.

Der Revierclub setzte sich am Montagabend im Duell der ehemaligen Erstligisten mit dem SV Darmstadt 98 knapp mit 1:0 (0:0) durch und verbesserte sich mit nun 20 Punkten von Rang elf auf fünf.

Vor 12.022 Zuschauern im Ruhrstadion bescherte Tom Weilandt dem VfL mit seinem Treffer in der 62. Minute den verdienten Sieg nach zuletzt drei Remis.

Für die Hessen, die zuletzt im Juni 1979 in Bochum gewannen, gab es erneut nichts zu holen. Trotz des kleinen Rückschlags nach sieben Punkten aus den zurückliegenden drei Partien stehen die Lilien nach dem 13. Spieltag mit 17 Punkten weiter im gesicherten Mittelfeld.

Auch ohne den südkoreanischen Spielmacher Chung-Yong Lee, der zum Ärger des VfL schon für das Länderspiel der Asiaten in Brisbane gegen Australien am nächsten Samstag abgestellt werden musste, nahmen die Bochumer das Spiel in die Hand. Darmstadts Schlussmann Daniel Heuer Fernandes musste sich bei Schüssen von Anthony Losilla (8.) und Weilandt (13.) mächtig strecken, um einen frühen Rückstand zu verhindern. Robert Tesches Kopfball (21.) strich über das Tor.

Die Elf von Dirk Schuster agierte ohne Fabian Holland (gesperrt) fast nur aus einer kompakten Defensive. Aus ihren wenigen Konterchancen machten die Hessen aber zu wenig. Einzig ein Kopfball von Serdar Dursun (18.) sorgte bis zur Pause für ein wenig Gefahr.

Auch nach dem Wechsel war das Team von Robin Dutt überlegen, kam aber über gute Ansätze kaum hinaus, weil der letzte Pass in die Spitze zu selten ankam.

Glück hatte der VfL, dass Marvin Mehlem (59.) einen Konter zu unkonzentriert abschloss und das Tor knapp verfehlte.

Mehr zum Thema 2. Bundesliga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0