Turbo-"Hinti" und Dampflok Kostic zu viel für Hoffenheim: Eintracht feiert Auftaktsieg 377
Frau nach Diät und Makeover nicht mehr wiederzuerkennen Top
Sportler des Jahres 2019 ausgezeichnet: Das sind die Gewinner 8.016
Alle wollen die Tage zu SATURN in Magdeburg! Das steckt dahinter! Anzeige
Ex-Dynamo Schubert gibt Bundesliga-Debüt 7.064
377

Turbo-"Hinti" und Dampflok Kostic zu viel für Hoffenheim: Eintracht feiert Auftaktsieg

1. Spieltag der Fußball-Bundesliga: Eintracht Frankfurt trennt sich mit 1:0 (1:0) von der TSG 1899 Hoffenheim

Am Sonntag durfte auch die Frankfurter Eintracht ihre Bundesliga-Saison eröffnen. Gegen die TSG 1899 Hoffenheim gab es einen starken Auftakt für die Hütter-Elf.

Von Angelo Cali

Frankfurt am Main - Für die Fans der Frankfurter Eintracht ist ein Pflichtspiel in der heimischen Commerzbank-Arena in der Saison 2019/20 aufgrund der beiden Europa-League-Qualifikationsrunden gegen Flora Tallinn und den FC Vaduz schon fast wieder Normalität. Doch am Sonntag ging es gegen die TSG 1899 Hoffenheim auch endlich wieder in der Bundesliga rund. Mit einem 1:0 (1:0) starteten die Hessen überzeugend in die neue Spielzeit.

Die Spieler der Eintracht bejubeln den Blitz-Treffer nach nur 35 Sekunden von Martin Hinteregger (Mi. mit erhobener Faust).
Die Spieler der Eintracht bejubeln den Blitz-Treffer nach nur 35 Sekunden von Martin Hinteregger (Mi. mit erhobener Faust).

In der mit 50.000 Zuschauern gefüllten Heimspielstätte der SGE leitete Martin Hinteregger nach nur wenigen Sekunden den Torreigen ein (1.) und entschied damit die Partie.

Unter der Woche hatte der DFB-Pokalsieger von 2018 noch die Pflichtaufgabe im Rückspiel der 3. Europa-League-Qualifikationsrunde gegen den FC Vaduz (1:0/TAG24 berichtete) hinter sich gebracht.

Doch die Startformation im ersten Bundesliga-Match der neuen Saison hatte mit der Donnerstags-Startelf nur noch wenig gemein.

So stellte Eintracht-Trainer Adi Hütter auf insgesamt neun Positionen um. David Abraham, Makoto Hasebe, Martin Hinteregger, Danny da Costa, Dominik Kohr, Gelson Fernandes, Filip Kostic, Daichi Kamada und Ante Rebic, der die Offensive zunächst im Alleingang managte, kamen neu und ausgeruht hinein.

Almamy Touré, Marco Russ, Evan N'dicka, Erik Durm, Lucas Torró, Jonathan de Guzmán, Seabstian Rode, Timothy Chandler und Neuzugang Dejan Joveljic räumten dafür ihren Startelf-Platz. Auf einen möglichen Einsatz von Wunschspieler Bas Dost, dessen Verpflichtung kurz bevorzustehen scheint, müssen SGE-Coach und -Fans jedoch noch warten.

Und besser hätte die Bundesliga für die Hessen kaum starten können. Nach nur 36 Sekunden netzte Hinteregger nach einer kurz ausgeführten Ecke per Volleyschuss ein (1.). Im weiteren Verlauf schafften es die Gäste nur selten über die Mittellinie hinaus, so dominant präsentierten sich die Adlerträger aus Frankfurt in der Anfangsphase.

Halbzeit eins: Turbo-"Hinti" und Eintracht-Dauerdruck

Hoffenheims Robert Skov (Li.) und Frankfurts Gelson Fernandes im Zweikampf.
Hoffenheims Robert Skov (Li.) und Frankfurts Gelson Fernandes im Zweikampf.

Aus dem Nichts dann die Chance für die TSG in Person von Lukas Rupp, dessen Flachschuss nach Frankfurter Abstimmungsschwierigkeiten in der Defensive nur knapp am Kasten von Kevin Trapp vorbeizischte (13.).

In der Folge nahmen sich die Hausherren selbst ein wenig zurück, ließen den Hoffenheimern aber gleichzeitig kaum Luft zum Atmen. Die Folge - die SGE kontrollierte das Spiel fast nach Belieben, sehenswerte Torchancen blieben aber vorerst aus.

Richtig Bock aufs Kicken hatte vor allem Kostic, der auf seiner linken Seite nahezu alles tun und lassen konnte, was er wollte. Dies zeigte sich auch in Spielminute 28, als er einen flach gehaltenen Distanzschuss beinahe im rechten Eck versenkte.

Erst danach zeigte die TSG, dass sie an diesem Sonntagnachmittag ebenfalls zum Fußballspielen nach Frankfurt gereist war. Daraus resultierten zwei Halbchancen durch Neuzugang Robert Skov (27.) und Stefan Posch (31.) - wirkliche Gefahr für Trapp kam bis dahin aber noch immer nicht auf.

Ganz anders sah es vor dem Kasten von 1899-Keeper Oliver Baumann aus. Erneut der glänzend aufgelegte Kostic über Links, der das Spielgerät aber nicht im Tor unterbringen konnte - da wäre ein Abspiel sinnvoller und wohl gleichbedeutend mit dem 2:0 gewesen (37.).

Kurz vor der Pause durfte dann auch der Videoschiedsrichter eingreifen. Ein Treffer von Dennis Geiger wurde wegen einer Abseitsstellung von Rupp nachträglich aberkannt (41.). Damit ließ es Schiedsrichter Daniel Siebert dann auch bewenden - verdiente 1:0-Pausenführung für die Eintracht.

Halbzeit zwei: Eintracht weiter dominant, Kostic mutiert zur Dampflok

Hoffenheims Kapitän Kevin Vogt (Li.) ist vor Frankfurts Ante Rebic am Ball.
Hoffenheims Kapitän Kevin Vogt (Li.) ist vor Frankfurts Ante Rebic am Ball.

Personell unverändert, aber weiterhin obenauf präsentierte sich die SGE zum Beginn von Durchgang zwei. Das stellte Kamada mit einer tollen Einzelaktion samt brandgefährlichem Abschluss unter Beweis (48.).

Und erneut verflachte das Match nach einem fulminanten Auftakt der Gastgeber, Rode sollte anstelle des souverän aufspielenden Kohr für neue Impulse im Mittelfeld sorgen (65.). Bis dato konnte der einzige Vorwurf, den man der Eintracht machen konnte, das Nicht-Erzielen des beruhigenden 2:0-Treffers sein.

Und beinahe wäre dieser Umstand bestraft worden. Nur Trapp war es nach einer Hereingabe von Steven Zuber zu verdanken, dass der einschussbereite Posch nicht auf 1:1 stellen konnte. Nach einem erneuten knapp verfehlten Abschluss des grandiosen Kostic war für Kamada Schluss. Paciencia übernahm seinen Platz in der 71. Spielminute.

Einen weiteren Matchball vergab die Eintracht nach einem sehenswert eingeleiteten Konter. Der Flankenwechsel von Kostic dann aber doch zu steil für Mijat Gacinovic (79.). Den möglichen "Lucky Punch" vergab Hoffenheims Ishak Belfodil kurz vor dem Abpfiff (87.) - Glück für die SGE! Um einem späten Gegenschlag aus dem Weg zu gehen tauschte Hütter zum dritten Mal. Torró kam für den eher unauffälligen Gacinovic (88.).

Auch nach über vier Minuten Nachspielzeit wollte die Eintracht einerseits den Sack nicht zu machen, während Hoffenheim andererseits spielerisch nicht in der Lage schien, doch noch den Ausgleich herzustellen. Somit blieb es beim knappen, aber wohlverdienten Auftaktsieg der Frankfurter Eintracht.

Auch der 2. Spieltag der neuen Bundesliga-Saison hat es für die Hütter-Elf in sich. Am Sonntag (25. August/15.30 Uhr) schlägt man in der Red Bull Arena bei Rasenballsport Leipzig auf.

Fotos: dpa/Uwe Anspach

Wofür stehen die Leute denn hier Schlange? 96.510 Anzeige
Niederlage in Überzahl: Eintracht kann auch auf Schalke keinen Punkt mitnehmen 581
Grusel-Fund! Fährmann entdeckt Leiche in der Elbe 7.202
Dieses schicke Sofa bekommt Ihr 70 Prozent günstiger! 2.565 Anzeige
Auto rutscht wegen Glätte in Teich, Beifahrer ertrinkt 3.288
Kind (13) gebärt Baby und schockt alle, wer dessen Vater ist 16.465
30 Tote nach Erdrutsch: Arbeiter in Goldmine verschüttet 1.209
Tennis-Skandal! Auch deutscher Spieler soll betrogen haben 1.788
Alles ganz groß: Neue Moschino-Kollektion ein Reinfall? 2.625
Typ fälscht reihenweise McDonald's-Sammelkarten und fällt dann aus dummem Grund auf 11.277
Rapper Afrob ist enttäuscht vom Umgang mit Immigranten 1.889
Hunde fressen verletzten Mann (†): Zeugen hören ihn noch schreien 7.464
Fans aus dem Häuschen: Sonya Kraus macht Knutsch-Angebot 827
Renault kracht frontal in BMW: 32-Jährige stirbt an Unfallstelle 6.151
Thees Uhlmann live: Zum Singen und Begeistern trat der Tomte-Mann in Berlin auf 463
Wegen Mesut Özil: Chinesisches Fernsehen zieht heftige Konsequenzen 2.309
Mutter fällt mehrere Male durch Fahrschul-Prüfung, da kommt ihr Sohn auf eine dumme Idee 3.125
Clea-Lacy Juhn hat einen Neuen und der ist kein Unbekannter 6.143
Über 3,5 Millionen Euro: Beliebtes Instagram-Haus steht zum Verkauf! 743
Trauriger Grund: Darum fehlte Gisa Zach bei GZSZ 4.782
Erdbebenserie erschüttert Urlaubsparadies: Mehrere Tote und Verletzte 2.908
Kein Platz im ICE? Greta Thunberg saß bei Zugfahrt in der Ersten Klasse 10.868 Update
VfB-Stuttgart-Mitgliederversammlung: Der neue Präsident wurde gewählt! 3.275
Jenny Frankhauser gesteht: "Ich bin echt der schlimmste Mensch" 7.216
Riverboat: Kultmoderator Heinz Quermann (†82) hatte ein großes Geheimnis 15.662
Rebecca Reusch seit fast zehn Monaten vermisst: "Gib uns die Leiche" 13.795
Nach Shitstorm: "Schwiegertochter gesucht"-Pärchen überrascht mit Spendenaktion! 2.321
Fans verwirrt: Plant Klitschko nun doch ein Comeback? 873
"Ich liebe Dich": Superstar macht Helene Fischer Liebeserklärung 12.197
Herzstillstand-Drama mitten auf Weihnachtsmarkt, junger Mann wird zum Lebensretter 26.168
Bachelor-Babe Jennifer Lange verpasst Flug: Schuld ist ein Gegenstand im Handgepäck 4.211
S-Bahn mit 200 Menschen an Bord mit Steinen beworfen, Scheibe zersplittert: Notbremsung! 9.835
Kampf gegen Krebs verloren: Schauspielerin Anna Karina ist tot 15.334
"Bachelor in Paradise": Ist Sam nach ihrem Ausstieg schon wieder vergeben? 5.236
Wunder-Faser aus Kunststoff sorgt für Aufsehen: Diese Erfindung ist einzigartig! 1.848
Horror-Sturz wegen kleiner Schraube: Mann fällt sechs Meter in die Tiefe 3.203
"Hexen-Folter"! Sex-Bloggerin leidet an Folgen von Schönheits-Operation 4.398
Rechtzeitig zur Wintersportsaison: Hier zahlt Ihr in Österreich keine Autobahn-Maut! 1.318
Intercity bleibt auf Strecke liegen: 192 Fahrgäste befreit 4.398
Er wollte seinen Bus erwischen! 19-Jähriger von Kia-Fahrerin erfasst und verletzt 6.395 Update
WM-Aus in Runde eins! Darts-Ikone van Barneveld beendet Karriere 2.618
Horror-Fund! 50 Leichen auf Farm entdeckt 5.368
Wahnsinn! An diesem Weihnachts-Haus hängen 145.000 LEDs! 4.258
Lebloser Mann liegt in brennender Wohnung: "Anzeichen für ein Gewaltdelikt" 2.767 Update
Dagmar Berghoff: "Miss Tagesschau" hat Beerdigung schon geplant! 1.491
6:1-Galasieg des FC Bayern gegen Bremen: Plädoyer für Hansi Flick? 1.104
Tödliche Plattenbau-Explosion: Wie geht es so kurz vor Weihnachten für die Mieter weiter? 2.741
Kieler Tatort bewegt sich am Abgrund des Menschlichen 5.025