Schrecksekunde in NHL! Eishockey-Spieler kollabiert auf Wechselbank

Anaheim (Kalifornien) - Schock in der NHL! Ein Eishockey-Spieler der St. Louis Blues hat seinem Team in der vergangenen Nacht einen gehörigen Schrecken eingejagt und darüber hinaus für einen Spielabbruch gesorgt.

Die Spieler versammeln sich auf dem Eis, während St. Luis Blues Verteidigers Bouwmeester medizinisch versorgt wird.
Die Spieler versammeln sich auf dem Eis, während St. Luis Blues Verteidigers Bouwmeester medizinisch versorgt wird.  © Mark J. Terrill/AP/dpa

7 Minuten und 50 Sekunden waren im ersten Drittel vorüber, als es im NHL-Spiel (National Hockey League) der St. Louis Blues bei den Anaheim Ducks zu einem gewaltigen Schreckmoment kam.

Während einer Auszeit brach Blues-Verteidiger Jay Bouwmeester vor den Augen seiner entsetzten Kollegen unvermittelt und ohne Vorankündigung auf der Wechselbank zusammen.

Sofort wurde der Bereich geräumt und die Mediziner kümmerten sich um den 36 Jahre alten NHL-Veteranen, der offensichtlich einen Herzinfarkt erlitten hatte.

Nach einigen Minuten der lähmenden Ungewissheit im Honda Center wurde Bouwmeester abtransportiert.

Blues-Direktor Doug Armstrong zu "CBS News": "Dank der schnellen Reaktion unseres medizinischen Personals, dem medizinischen Personal von Anaheim und ihrer Mannschaftsärzte konnte Jay zum Glück stabilisiert werden."

Ein Rettungswagen brachte ihn anschließend in ein Krankenhaus.

Der Verteidiger soll auf dem Transport wach und ansprechbar gewesen sein, so "CBS Sports". Allerdings musste wohl auch ein Defibrillator zum Einsatz kommen, was auf die Schwere des Notfalls hindeutet.

Das Spiel wurde abgebrochen.

Jay Bouwmeester ist der Ironman der St. Louis Notes

Die St. Louis Blues sind für Jay Bouwmeester das dritte Team in seiner langen Karriere.
Die St. Louis Blues sind für Jay Bouwmeester das dritte Team in seiner langen Karriere.

Für Bouwmeester ist es bereits die 17. Saison in der besten Hockeyliga der Welt. 2002 wurde er von den Florida Panthers gedraftet und spielte insgesamt sieben Jahre für die Franchise aus Sunrise.

Anschließend ging es für den Kanadier zu den Calgary Flames, eh er 2013 zu seinem jetzigen Arbeitgeber wechselte.

In der laufenden Saison ist der Verteidiger in 57 Spielen zum Einsatz gekommen. Insgesamt spielte er bisher 1241 Mal in der NHL.

Dabei legte Bouwmeester eine sogenannte Ironman-Serie hin. In sage und schreibe 737 Spielen der regulären Saison stand er ohne Unterbrechung auf dem Eis.

Lediglich eine Gehirnerschütterung 2015/16 und eine Hüftverletzung 2017/18 bremsten ihn aus.

Neben der olympischen Goldmedaille 2014 gehört der Stanley Cup Sieg 2019 zu den größten Erfolgen der langen Karriere.

Letztmalig war 2014 mit Rich Peverley von den Dallas Stars ein Spieler zusammengebrochen. Durch die schnelle Reaktion der Ärzte konnte schlimmeres verhindert werden. Ein Comeback von ihm gab es nicht.

Mehr zum Thema Sport Diverses:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0