Keine Mehrheit für Trump! Abstimmung zu Gesundheitsreform fällt aus

Neu

Tragisch! Christine Kaufmann wegen Krebs im Koma

Neu

Neue Liebe, neue Nase! Darum legte sich Clea-Lacy unters Messer

Neu

Ganz schön mutig! Dessous-Marke zeigt, was sonst retuschiert wird

Neu
3.059

Der nächste Spielplatz gammelt seinem Ende entgegen

Chemnitz - Die Stadt will offenbar den nächsten Spielplatz dichtmachen: Die Spielgeräte am Sportplatz in Euba gammeln munter vor sich hin. Etliche sind schon abgebaut. Auch das Spielplatz-Schild ist bereits verschwunden.
Nadine Hacker (31) zeigt am Spielplatz in Euba die rot markierten maroden Stellen.
Nadine Hacker (31) zeigt am Spielplatz in Euba die rot markierten maroden Stellen.

Von Doreen Grasselt

Chemnitz - Die Stadt will offenbar den nächsten Spielplatz dichtmachen: Die Spielgeräte am Sportplatz in Euba gammeln munter vor sich hin. Etliche sind schon abgebaut. Auch das Spielplatz-Schild ist bereits verschwunden.

„Wir vermuten, dass bald ein Bauzaun um den Spielplatz gestellt wird“, sagen Mathias Hofmann (49) und Nadine Hacker (31) von der Chemnitzer Kindervereinigung. „Die Schaukeln sind schon weg, das Holz der anderen Geräte morsch.“

Seit der Kinder- und Jugendtreff in Euba vor vier Jahren geschlossen werden musste, fährt zumindest noch das Spielmobil der Kindervereinigung jeden Donnerstag zum Spielplatz. Wenn der dichtmacht, fällt auch das noch weg. Die Stadt will zwar von einer Schließung nichts wissen.

Doch die Spielgeräte seien in einem schlechten Zustand, heißt es. Deshalb will das Grünflächenamt den Platz noch einmal prüfen lassen.

Ein Gestell ohne Schaukeln. Hier in Grüna kann Bela (8) höchstens noch Klimmzüge üben.
Ein Gestell ohne Schaukeln. Hier in Grüna kann Bela (8) höchstens noch Klimmzüge üben.

Neue Geräte sind in Euba offenbar nicht geplant. Zwar haben sich beim Bürgerhaushalt 2013 die Anwohner für den Erhalt des Platzes eingesetzt.

Jedoch habe sich laut Stadtverwaltung gezeigt, dass mit den vorhandenen Haushaltsmitteln nicht alle Spielplätze erhalten werden können. Deshalb will die Stadt laut neuer Spielplatzkonzeption in den nächsten Jahren einen privaten Betreiber für den Spielplatz suchen.

„Das ist unmöglich!“, schimpft Ortsvorsteher Thomas Groß (52). „Es gibt niemanden, der die finanziellen Mittel hat, den Platz zu betreiben. Es kann nicht sein, dass von heute auf morgen Spielgeräte abgebaut werden, ohne die Bürger zu informieren.“

Die wenigen letzten Spielgeräte seien schon rot markiert. „Die sind nur noch nicht abgesperrt, weil die Stadt nicht genug Zäune hat“, wettert Groß. Die Zäune stehen nämlich zum Beispiel auf den Spielplätzen am Küchwald, in Grüna, in Hilbersdorf, am Tierpark und am Hochfeld im Heckertgebiet.

Bei allem Ärger! Stadt macht viel für Kinder

So ein cooler Spielplatz! Am Johannisplatz sind die Spielgeräte gut in Schuss.
So ein cooler Spielplatz! Am Johannisplatz sind die Spielgeräte gut in Schuss.

Hier ein Bauzaun, dort fehlt eine Schaukel und da wiederum ist das Holz morsch. Gefühlt scheint in Chemnitz beinahe jeder Spielplatz kaputt oder geschlossen zu sein. Elternproteste gab es in den vergangenen Wochen reichlich. Aber ist Chemnitz wirklich kinderunfreundlich?

Ganz und gar nicht! Rund acht Millionen Euro gibt die Stadt jährlich für Förderprogramme, Jugendarbeit, Sozialarbeit und Jugendschutz aus. Dazu zählt etwa die Sportförderung im Stadtsportbund. Etwa 128 000 Euro fließen hier in Sport, Basteln und Spielen - ohne dass die Kinder Vereinsmitglieder sein müssen. Außerdem gibt es Zuschüsse für Ferienausflüge für bedürftige Familien. „Kinder und Jugendliche dürfen Museen und Bibliotheken kostenlos nutzen“, sagt Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig (53, SPD). „Das ist keine Selbstverständlichkeit.“

Außerdem gibt’s jetzt wieder den kostenlosen Ferienkalender mit knapp 400 Veranstaltungen und 63 Gutscheinen. Übrigens ist neben all den gesperrten Spielgeräten der überwiegende Teil der Chemnitzer Spielplätze - wie der am Johannisplatz - gut in Schuss.

Von den 1230 Spielgeräten der 111 städtischen Spielplätze sind gerade einmal 42 gesperrt. Das sind 3,4 Prozent. Das ergab eine Anfrage der Linken-Fraktion.

Bleibt auf dem Teppich

Kommentar von Falk Ester

Der Blick auf einige gesperrte Chemnitzer Spielplätze verzerrt das Gesamtbild.

Es ist unstrittig - bei den Spielplätzen muss etwas passieren. Jetzt wackelt der in Euba, obwohl sich die Chemnitzer für seinen Erhalt eingesetzt haben. Geld ist genügend da, woran hängt es also? Sicher auch am Mangel an Rathaus-Mitarbeitern, die sich um Pflege, Ausschreibungen und Reparaturen kümmern. Dies wiederum ist gleichfalls eine Frage des Geldes und damit eine des politischen Willens des Stadtrates. Alles lösbare Probleme.

Dabei darf aber nicht vergessen werden, dass die überwiegende Anzahl der Spielplätze in Schuss ist. Chemnitz steckt zudem Millionen in seinen Nachwuchs. In Förderungen aller Art. Das sind Tatsachen, die Demonstranten gegen eine vermeintlich kinderunfreundliche Stadtpolitik sicherlich nicht kannten. Und manche kannten sie, ignorierten sie aber, weil Populismus was Schönes ist in pegida-durchdrungener Zeit.

Acht Millionen fließen jährlich in Jugendarbeit. Von 1230 Spielgeräten sind gerade 42 gesperrt - 3,4 Prozent! Noch Fragen?

Fotos: Sven Gleisberg

Notrufe bei Berliner Polizei: Wie bescheuert sind die denn?

Neu

Skandal vor KZ Auschwitz! 14 Leute schlachten Schaf und ketten sich an

Neu

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

1.931
Anzeige

Darum musste die AfD das Multikulti-Plakat wieder abhängen

Neu

Kleines Mädchen hängt an Regenrohr im sechsten Stock

Neu

So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer

5.480
Anzeige

Gruppe Freital-Prozess: Dieser Mann belastet Timo S. schwer!

Neu

Innerhalb weniger Minuten! Mutter und Tochter sterben bei verschiedenen Autounfällen

Neu

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

14.688
Anzeige

Huch! Wer zeigt uns denn hier seine nackten Brüste?

1.285

12-Jährige von Schule suspendiert, weil sie angeblich Sex-Toys verkaufte

1.544

Vater von Todespilot Andreas Lubitz: "Unser Sohn war nicht depressiv!"

1.394

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

17.423
Anzeige

Neue Regel: Bundestag will die AfD austricksen

1.894

Joko und Klaas geben Goldene Kamera zurück - und legen einen drauf

4.980

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

11.657
Anzeige

Kindesmissbrauch in 168 Fällen: Nur vier Jahre Gefängnis!?

1.009

Nach Interview: Ich habe nicht mit dieser Reaktionswelle gerechnet

3.184

Kurioser Fund in Südamerika: 1,5 Tonnen "Messi-Koks" entdeckt

5.322

Mega-Überraschung! Helena Fürst ist schwanger

11.272

Diesen Song haben Stereoact gecovert

4.722

Nach Schießerei auf der A52: Mann bedrohte Beamte mit kurioser "Waffe"

2.943

Wegen Erdogan: Kunde will kein Gemüse mehr kaufen

3.747

Prinzessinnen kämpfen nicht? Dieser Kommentar einer Lehrerin sorgt für Empörung

3.255

80.000 Menschen kommen zu diesem Mega-Event in Berlin

426

Sprit ging aus: Frau kämpft fünf Tage in Wüste ums Überleben

3.340

Gaspreisen den totalen Krieg: Irrer Stromanbieter wirbt mit Naziparolen

4.353

Teenager schießt auf 14-Jährige, weil sie ihn bei Snapchat nervt

2.337

So bewegend trauern die Frau und der HSV um den toten Timo Kraus

10.148

Drogen, Klauen, Haftbefehl: Polizei schnappt Mega-Verbrecher

3.507

Waffennarr lagerte Kriegsmunition: LKA sucht noch fehlende Knarren

1.898

Darum verteilt ein Kino Kotztüten

4.948

Timo S. von "Gruppe Freital" wollte Justin S. im Knast vermöbeln lassen

5.693

Zwei weitere Festnahmen nach Londoner Terror-Anschlag

461

"Earth Hour": Eine Stunde Licht aus für den guten Zweck

889

Bei Familienbesuch verhaftet: Vater muss Tochter "freikaufen"

5.398

Neue Studie zeigt: Die Pille schützt vor einigen Krebsarten

1.751

Verzweifelte Suche: Ihr Mann verscherbelte ihr Hochzeitskleid

2.610

Schreckliches Video zeigt, wie Andreea (29) beim Anschlag in London in die Themse stürzt

9.830

Nach dem Terroranschlag in London bekommt die Polizei diesen Brief

5.420

Diese beiden Feuerwehrmänner retten dem Hund auf unglaubliche Weise das Leben

1.977

Von Handy bis E-Bike: Darum gibt es immer mehr Unfälle durch überhitzte Akkus

3.039

Bundestag beschließt umstrittene Änderungen für Pkw-Maut

2.510
Update

Leipziger Anwalt macht Petry die Spitzenkanidatur streitig

3.272

Nackt-Alarm bei GNTM: Die Models lassen die Hüllen fallen

6.131

Erdogan will Nazi-Vergleiche nicht stoppen

2.001

Muslima weigert sich, Männer zu waschen - Kündigung!

20.821

Chrissy Teigen lässt ihre Brüste sprechen

7.488

Der sexy Millionär tanzt wieder - doch etwas macht stutzig

5.235

Ungewöhnlich: Maskierter geht in Latex-Anzug shoppen

5.404

Ekel-Bilder und Sex-Artikel! Was war auf der Facebook-Seite der Geissens los?

6.785

Deutscher Riese greift in Brasilien Frauen an

6.958

Fans entsetzt wegen Helenes neuer Single

21.479

Nächster "Promi-Dinner"-Zoff: Hanka mal wieder sauer

5.431

Gruselig! Explosionsgefahr - hier brodelt's unter der Erde

7.035

Es ging eigentlich um "nichts"! Trotzdem SEK-Einsatz

3.105