Spinnenbiss! Penis schwillt in Sekundenschnelle

Das ist sie: die Rotrückenspinne! Sie gehört zur Gattung der Echten Witwen. 
Das ist sie: die Rotrückenspinne! Sie gehört zur Gattung der Echten Witwen. 

Sydney/Australien - Dieser Mann hat wirklich einfach nur Pech! Der 21-jährige Jordan wurde innerhalb kurzer Zeit zum zweiten Mal in sein bestes Stück gebissen. Autsch!

Der Bauarbeiter war am Dienstag in einem Dixi-Klo auf einer Baustelle im Nordwesten Sydneys zugange, als ihn der mehr als unangenehme Biss unverhofft traf.

Jordan, der seinen Nachnamen nicht genannt haben möchte, sagte, er wurde an "so ziemlich derselben Stelle von einer Spinne gebissen" - wie es vor genau fünf Monaten geschah.

"Ich bin der unglücklichste Mann im Land im Moment", sagte er zur BBC. Kann man nachvollziehen, oder?

"Ich saß auf der Toilette und fühlte einfach den Stich", so der gepeinigte Jordan. Er konnte nicht glauben, dass es schon wieder passiert ist.

Jordan schaute an sich nach unten und hat "ein paar kleine Beine aus der Rinne kommen sehen". Nach dem ersten Biss vor fast einem halben Jahr hat ihn die Benutzung von tragbaren Toiletten eigentlich vorsichtig gemacht. "Ich wollte ein Dixi-Klo wirklich nie wieder verwenden", gibt Jordan offen zu.

Symbolbild.
Symbolbild.

Aber da die Toiletten an diesem Tag gereinigt wurden und die Wahrscheinlichkeit zum Zweit-Biss mehr als gering schien, dachte er, "das ist meine Chance"!

Das Nächste, was er noch wisse, war, dass er sich vor Schmerz beugen musste. Der Biss einer Rotrückenspinne verursacht sehr starke Schmerzen, Schwitzen und Übelkeit... Einer seiner Kollegen brachte ihn sofort von der Baustelle zum Blacktown Hospital, wo er schnell behandelt wurde. Seine Lehre aus dem Toiletten-Desaster? "Ich denke, ich werde ein Leben lang die Dixis meiden, um ehrlich zu sein", sagte er erleichtert.

Die Rotrückenspinne ist eine ursprünglich nur in Australien beheimatete Haubennetzspinne. Sie gehört zur Gattung der Echten Witwen. Zwar gibt es einige Todesfälle durch Schwarzrückenspinnen-Bisse, die bekannt sind. Seit der Entwicklung von Gegengift im Jahr 1956 ist kein Todesfall mehr aufgetreten!

Schwein gehabt!

Ein ähnlich unangenehmer tierischer "Toiletten-Fall" ereignete sich dieses Jahr in Thailand: Einem Thailänder blieb sein morgendlicher Klobesuch alles andere als entspannt in Erinnerung. Ihm wurde von einer riesigen Python in den Penis gebissen. Der 38-jährige Atthaporn Boonmakchuay spürte damals auf einmal einen heftigen Schmerz in seinem besten Stück...