Restaurant-Kritiker sicher: Das ist Hamburgs bester Koch

Hamburg - Christoph Rüffer vom Restaurant "Haerlin" im Hotel "Vier Jahreszeiten" ist vom Restaurantführer "Gault&Millau" erneut zum besten Koch der Hansestadt gekürt worden.

Christoph Rüffer ist der beste Koch in Hamburg (Archivbild).
Christoph Rüffer ist der beste Koch in Hamburg (Archivbild).  © dpa/Marcus Brandt

Er habe wieder 19 von 20 möglichen Punkten erreicht und halte damit seit bereits sieben Jahren Platz eins der kulinarischen Hitparade in Hamburg, teilte "Gault&Millau" am Sonntag mit.

Seine Küche "demonstriert das Gespür dafür, wie nachdrücklich man einen Effekt setzen sollte, damit bis zum letzten Bissen die Spannung erhalten bleibt", hieß es.

Auf Platz zwei bleibt mit 18 von 20 Punkten Kevin Fehling vom "The Table" in der Hafencity, gefolgt von vier Küchenchefs mit 17 Punkten.

Darunter ist auch als bester Newcomer Cornelius Speinle vom "Restaurant Lakeside" im erst in diesem Jahr eröffneten Luxushotel "The Fontenay". Der 31-Jährige habe eine glanzvollen Start "mit meisterhaft durchkomponierten Gerichten von immenser Aromentiefe" hingelegt.

Ebenfalls 17 Punkte erhielten den Angaben zufolge Karlheinz Hauser vom "Seven Seas" auf dem Süllberg, Thomas Martin im "Jacobs" an der Elbchaussee und Wahabi Nouri vom "Piment" in Eppendorf. Als "Sommelier des Jahres" ausgezeichnet wurde Stephanie Hehn, die ebenfalls im "Fontenay" arbeite.

Die Tester beschreiben und bewerten dieses Jahr insgesamt 44 Restaurants in Hamburg. 35 Küchenchefs zeichnen sie mit einer oder mehreren Kochmützen aus, die ab 13 Punkten verliehen werden.

Ganz im Norden auf Sylt konnten zwei Köche übrigens den Titel "Koch des Jahres" abräumen.

Kevin Fehling kocht im "The Table" in der Hafencity (Archivbild).
Kevin Fehling kocht im "The Table" in der Hafencity (Archivbild).  © dpa/Axel Heimken

Titelfoto: dpa/Marcus Brandt

Mehr zum Thema Ernährung:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0