Für Spritztour: Arbeitsloser klaut Feuerwehrauto!

Benjamin L. (27, rechts), hier mit seinem Verteidiger Hagen Richter, ist offenbar notorischer Autodieb.
Benjamin L. (27, rechts), hier mit seinem Verteidiger Hagen Richter, ist offenbar notorischer Autodieb.

Von Steffi Suhr

Görlitz - Dreist. Für eine Spritztour klaute Benjamin L. (27) eine Feuerwehr! Seit Montag ist Prozess in Görlitz.

Offenbar immer, wenn der arbeitslose Zittauer Wege zu erledigen hatte, klaute er fahrbare Untersätze: So im Juni 2014 den Mannschaftstransporter der Feuerwehr Schönau-Berzdorf.

Er kannte sich dort aus, war zehn Jahre zuvor noch beim Löschtrupp. „Damit machte ich mit Freunden eine Spritztour“, erklärte Benjamin, der das Gefährt später in Löbau abstellte.

Im März 2015 sprang er in einen Skoda in Görlitz. Die Eigentümer luden gerade aus, der Motor lief noch.

Dramatisch: Als sich die Frau (56) vors Auto stellte, lud der Räuber sie auf die Motorhaube! „Das stimmt nicht“, so Benjamin, der mit dem geklauten Auto auch „umsonst“ tankte.

Und als er von einer Party aus Löbau heimwollte, klaute er einem Kumpel das Auto. Der betrunkene Dieb, der übrigens keinen Führerschein besitzt, kam aber nur bis auf einen Acker bei Großhennersdorf. Urteil folgt.

Dieser Mannschaftswagen war mal „Beute“ von Benjamin L. (27).
Dieser Mannschaftswagen war mal „Beute“ von Benjamin L. (27).

Fotos: Danilo Dittrich


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0