Reporter wird das Händewaschen zum Verhängnis - tot!

Ein Krokodil fraß den britischen Wirtschafts-Journalisten Paul McClean auf.
Ein Krokodil fraß den britischen Wirtschafts-Journalisten Paul McClean auf.  © DPA

Sri Lanka - Wirtschaftsjournalist Paul McClean (25) hat seinen Urlaub nicht überlebt. Beim Surf-Unterricht kam der Brite in einer Lagune ums Leben, als er sich die Hände waschen wollte.

Laut The Sun wollte der 25-Jährige die Toilette aufsuchen und begab sich dazu in Sri Lanka zu einer Lagune.

Plötzlich schnappte aus dem Wasser ein Krokodil nach dem Touristen.

Ein Augenzeuge beschreibt die Situation wie folgt: "Da waren zahlreiche Tiere in der Lagune. Man konnte mit ansehen, wie zwei rudernde Arme aus dem Wasser ragten, während der Körper unter Wasser gezogen wurde", beschreibt dieser die Szenerie.

Nach einiger Zeit fanden Einsatzkräfte den leblosen Körper des Finanz-Fachmanns mit sechs bis sieben heftigen Wunden am Bein in der Nähe des "Tatorts", schreibt The Guardian.

In einer Obduktion soll nun geklärt werden, ob die Verletzungen tatsächlich alle von einem riesigen Reptil herrühren.

Die Anteilnahme am Schicksal des Oxford-Absolventen ist groß. So trauert zum Beispiel auch die Financial Times um den Reporter.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0