11 Tote bei Terroranschlag in St. Petersburger U-Bahn 15.449
Hund liegt auf Teppich, doch seine Besitzerin sucht ihn überall Top
"Riverboat" wird zur Konzert-Arena: Diese Promis sind dabei Neu
Nur diesen Sonntag bekommt Ihr die Airpods zum Sensationspreis! 2.164 Anzeige
Eintracht Frankfurt gegen FC Bayern: ZDF zeigt Partie im Free-TV! Neu
15.449

11 Tote bei Terroranschlag in St. Petersburger U-Bahn

In der U-Bahn von St. Petersburg hat es mindestens zehn Tote bei einer Explosion gegeben. #Russland
Am Montag gab es mind. eine Explosion in der St. Petersburger U-Bahn.
Am Montag gab es mind. eine Explosion in der St. Petersburger U-Bahn.

St. Petersburg - In einer U-Bahn-Station im Zentrum der russischen Stadt St. Petersburg hat sich eine Explosion ereignet.

Es soll Verletzte geben, meldete die Agentur Tass am Montag unter Berufung auf Sicherheitsbehörden. Details waren zunächst nicht bekannt. Fotos in sozialen Netzwerken (z.B. bei Twitter) zeigten Verletzte auf dem Bahnsteig und zerstörte Türen eines U-Bahn-Wagens. Kremlchef Wladimir Putin war am Montag zu einer Konferenz in der Dresdner Partnerstadt St. Petersburg.

Update, 14.24 Uhr: Laut der russischen Nachrichtenagentur Tass soll es mindestens zehn Tote geben. Bei dem U-Bahnhof soll es sich um den "Sennaya Ploshchad" handeln, der sich im Zentrum von St. Petersburg befindet. Sieben U-Bahnstationen sollen infolge der Explosion gesperrt worden sein.

Laut dem russischen Katastrophenschutz werden aktuell Hinweise untersucht, die von einer Rauchentwicklung in der U-Bahn berichten.

Rettungskräfte vor der Station "Tekhnologichesky Institut"
Rettungskräfte vor der Station "Tekhnologichesky Institut"

Update, 14.43 Uhr: Die Nachtrichtenagentur RIA berichtet inzwischen von insgesamt zwei Explosionen in verschiedenen U-Bahnstationen. Wo genau sich die zweite Detonation ereignet haben soll, ist bisher nicht klar. RIA bezieht sich auf Aussagen von Rettungskräften. Mindestens 20 Personen sollen zudem verletzt worden sein.

Update, 14.52 Uhr: Präsident Wladimir Putin war am Montag in St. Petersburg, hielt sich aber nach Angaben seines Sprechers im Vorort Strelna auf. Behördenquellen schätzten die Sprengkraft auf 200 bis 300 Gramm Dynamit. Sieben U-Bahn-Stationen im Zentrum der Fünf-Millionen-Stadt wurden geräumt. Der genaue Hintergrund der Explosion war zunächst unklar. In der Vergangenheit hatte es mehrere Anschläge auf die U-Bahn in Moskau mit zahlreichen Toten gegeben. In St. Petersburg gab es bislang keine Anschläge.

Update, 15.30 Uhr: "Wir ziehen alle Möglichkeiten in Betracht – ob es eine kriminelle Tat war oder sie einen terroristischen Charakter hat", sagte er der Agentur Interfax zufolge. Alle Anzeichen deuteten auf einen Terroranschlag hin, sagte Viktor Oserow, Abgeordneter im russischen Föderationsrat. Nach ersten Erkenntnissen sei kein Selbstmordattentäter unterwegs gewesen. Der Sprengsatz sei in dem Wagen platziert worden.

Update, 15.37 Uhr: Inzwischen ist in weiterer, nicht explodierter Sprengsatz entdeckt worden. Das meldete die Agentur Interfax unter Berufung auf Behördenquellen in der russischen Millionenstadt. Gefunden wurde die Bombe demnach in der Metrostation Ploschtschad Wosstanija (Platz des Aufstands), die direkt unter dem größten Bahnhof der Stadt liegt.

Bei der Explosion zuvor in einem U-Bahnwagen in der Station Sennaja Ploschtschad (Heuplatz) waren etwa 50 Menschen verletzt worden, wie ein Sprecher der Stadtverwaltung sagte.

Am St. Petersburger Flughafen Pulkowo wurden die Sicherheitsmaßnahmen verstärkt, ebenso in der Metro der Hauptstadt Moskau.

Update, 17.42 Uhr: Der Dresdner Oberbürgermeister Dirk Hilbert (45, FDP) bekundete sein Beileid: „Das sind furchtbare Nachrichten aus St. Petersburg. In Gedanken sind wir bei den Menschen, die Angehörige zu betrauern haben. Wir stehen den Bürgerinnen und Bürgern in St. Petersburg besonders nah, da uns eine jahrzehntelange Beziehung eint.“

Zuletzt war der Oberbürgermeister im September 2016 zu Besuch in St. Petersburg. Er besuchte dort unter anderem den Auftritt des Dresdner Kreuzchores in der russischen Partnerstadt.

Update, 19 Uhr: Das staatliche Ermittlungskomitee geht inzwischen von einem Terroranschlag aus. Nach Angaben der Ermittler ereignete sich die Explosion in dem U-Bahnzug auf der Fahrt zwischen den Stationen Sennaja Ploschtschad (Heuplatz) und Technologisches Institut im Zentrum der Stadt. «Der Maschinist traf die absolut richtige Entscheidung, nicht anzuhalten, sondern bis zu nächsten Station zu fahren, damit den Opfern unverzüglich geholfen werden konnte», sagte die Sprecherin des staatlichen Ermittlungskomitees, Swetlana Petrenko. So seien vermutlich Menschenleben gerettet worden.

Nach ersten Erkenntnissen war kein Selbstmordattentäter unterwegs. Videokameras hätten eine Person erfasst, die die Bombe in dem Wagen ablegte, meldete Interfax.

Update, 19.30 Uhr: Nach dem Terroranschlag suchen die Behörden Medienberichten zufolge nach zwei Verdächtigen. Einer von ihnen soll die Bombe in einer Aktentasche unter einem Sitz in der U-Bahn platziert haben, wie die Agentur Interfax am Montag unter Berufung auf Sicherheitskreise meldete. Der andere soll eine Bombe an der Metro-Station Ploschtschad Wosstanija (Platz des Aufstands) deponiert haben. Der zweite Sprengsatz wurde von Sicherheitskräfte entdeckt und unschädlich gemacht.

Update, 22.24 Uhr: Nach der Explosion in der U-Bahn der Millionenmetropole St. Petersburg ist die Zahl der Todesopfer nach Angaben der russischen Behörden auf mindestens elf gestiegen. Weitere 45 Verletzte würden noch in Krankenhäusern behandelt, teilte das Informationszentrum des staatlichen Anti-Terror-Komitees laut Nachrichtenagentur Tass am Montagabend mit.

Offiziell geht man von 10 Toten und rund 50 Verletzten aus.
Offiziell geht man von 10 Toten und rund 50 Verletzten aus.
Noch sind die Hintergründe der Tat anklar. Die Ermittlungen laufen.
Noch sind die Hintergründe der Tat anklar. Die Ermittlungen laufen.
OB Dirk Hilbert sprach den Menschen in St. Petersburg sein Beileid aus.
OB Dirk Hilbert sprach den Menschen in St. Petersburg sein Beileid aus.

Fotos: Screenshot/twitter, dpa/Peter Kovalev, DPA, Steffen Füssel

18.000 Menschen und am Sonntag werden es mehr! Das ist der Grund für den Ansturm in Rheinhessen! Anzeige
Weil Gott es ihm befahl: Mann killt Freundin und Baby mit Taschenmesser Neu
Nach Arbeitsunfall verschwunden: Wo ist Markus F.? Neu
Bis Samstag wird in Köln ein riesiger Ansturm erwartet! Das ist der Grund! 4.068 Anzeige
Wer guckt denn da? Berlins Panda-Zwillinge öffnen Augen Neu
Erdogan will komplettes Gebiet entlang der syrisch-türkischen Grenze Neu
Nur am Sonntag gibt's diese Technnik so günstig Anzeige
Weil seine Frau noch nicht da ist: Mann wird an S-Bahn Haltestelle erfinderisch! Neu
Trotz großer Aufmerksamkeit: Dr. Oetker nimmt diese Pizza vom Markt Neu
Lust auf einen Jobwechsel? Diese Firma hat mehrere Stellen zu vergeben! 4.845 Anzeige
"Survivor"-Kandidatin Christin Kaeber ist schwanger! Neu
Schädlich für die Gesundheit? Glutenfreie Produkte zurückgerufen! Neu
Flugzeug rast über Landebahn hinaus und landet beinahe im Meer Neu
Dieses Mega-Event wird zur neuen TOP-Adresse für Gaming-Fans 1.081 Anzeige
Rätsel um Vermisste: Britney (15) bleibt verschwunden Neu
Lady Gaga tanzt mit Fan und fällt von der Bühne Neu
Am Sonntag wird in Lippstadt ein Ansturm erwartet. Das ist der Grund! 2.358 Anzeige
Spanner filmt Frau beim Duschen: Sie reagiert genial Neu
Horror-Unfall: Mädchen (11) von Lastwagen erfasst und eingeklemmt Neu
Räumungsverkauf bei Medimax Barmbek: Technik bis zu 54% günstiger Anzeige
Zwölf Tage nach der Geburt: Melanie Müller sitzt schon mit Matty im Flieger! Neu
GZSZ: Schwerer Autounfall! Endet ihre Affäre in einer Tragödie? Neu
In Friesoythe wird zwei Tage lang dieser Markt gestürmt! Wir sagen, warum 3.669 Anzeige
Warum zieht Playboy-Model Anastasiya Avilova diese schräge Grimasse? 437
21-Jähriger scherzt über Sprachnachrichten, kurz darauf sticht ein Mann auf ihn ein 1.882
Grausamer Fund in Leipzig! Wo kommt dieser Kopf her? 2.092 Anzeige
Eine Firma zahlt Dir 115.000 Euro, wenn Du besonders freundlich aussiehst 634
Nordkorea gegen Südkorea eskaliert: "Sie spielten, als ob sie Krieg führen!" 1.483
Diese Uni hebt Eure Karriere auf das nächste Level Anzeige
Micaela Schäfer bringt eigene "Taschen-Muschi" raus: So reagiert ihr Freund! 2.143
Millionen Ferkel werden ohne Betäubung kastriert: Bauern fordern jetzt Komplett-Verbot 127
Nur bis Samstag: Technik bei MediaMarkt Sulzbach bis zu 56% günstiger 3.496 Anzeige
Grausame Tierquälerei! Ermittlungen gegen Todeslabor laufen auf Hochtouren 820
Fällt "El Clasico" wegen massiver Unruhen aus? Barca gegen Real auf der Kippe 383
Für 5 Stunden bekommt Ihr Technik bis zu 52% günstiger! Wir verraten Euch wo! Anzeige
Mutter (19) verprügelt Säugling, danach geht sie auf ein Date 24.604
AfD-Gründer Lucke: Uni und Verbände nach Krawall-Vorlesung in großer Sorge 1.911
Technikabverkauf bei MediaMarkt Gießen: Bis Samstag spart Ihr bis zu 56% 3.436 Anzeige
Chris Brown teilt ihn sogar! Singender Pendler hat eine Million Instagram-Follower 348
Zoff bei Hanfmesse: Polizisten machen Jagd auf Autofahrer und ziehen über 160 Führerscheine ein 1.704
Nur heute: Outletcenter gibt Mega-Rabatte auf Outletpreise. Anstrum erwartet! 12.071 Anzeige
Die Toten Hosen: Neue Single und Vorverkaufsstart für Tour 2020 524
Motsi Mabuse: Wer wühlt denn hier in der Handtasche der beliebten Tänzerin? 305
Rockantenne Hamburg verlost Tickets für dieses Konzert! Anzeige
Autofahrer bewusstlos auf Zug-Gleisen: Polizist wird mit irrer Rettungstat zum Helden 1.716
HSV-Krimi um Jatta bald beendet? "Nichts Neues!" 1.107
Männer sollen Frau (45) in Auto gezerrt und in Wald verschleppt haben 2.376
The Voice of Germany: Sido empört nach verkatertem Auftritt! "Du hast verkackt." 1.956
Warnung vor Koffein-Pulver: Kölner Betrieb soll durchsucht werden 181 Update
Bunter Hund! Verrückt, was eine Friseurin mit den Vierbeinern macht 871
Mia-Mörder schlug vor Selbstmord Häftling Glas über den Kopf 1.540
Hund läuft immer auf Zehenspitzen, der Grund ist kurios 5.438
"Wer bist du": Katja Krasavice streamt neue Single, aber wo bleibt das Video!? 2.526
Schläge, Tritte, Verbrühungen: Der schwere Kampf gegen Kindesmisshandlung 911
Türkischer Salut-Jubel: Weitere Fußballverbände wollen Nachahmer bestrafen! 703
Samuel Koch wird für Wetten, dass...?-Unfall noch heute beschimpft! 4.184
"Nazisau töten": Morddrohung gegen umstrittenen NPD-Ortsvorsteher 2.601