Süße Weihnachts-Überraschung für GZSZ-Star Daniel Fehlow
Top
Melanie Müller tobt über Sarah Nowaks Baby-Shooting: "Too much!"
Top
Unfassbar! Chirurg näht seine Inititialen in die Organe von Patienten
Neu
Olympiasiegerin Britta Steffen: Hochzeit, wenn das gröbste überstanden ist
Neu
15.428

11 Tote bei Terroranschlag in St. Petersburger U-Bahn

In der U-Bahn von St. Petersburg hat es mindestens zehn Tote bei einer Explosion gegeben. #Russland
Am Montag gab es mind. eine Explosion in der St. Petersburger U-Bahn.
Am Montag gab es mind. eine Explosion in der St. Petersburger U-Bahn.

St. Petersburg - In einer U-Bahn-Station im Zentrum der russischen Stadt St. Petersburg hat sich eine Explosion ereignet.

Es soll Verletzte geben, meldete die Agentur Tass am Montag unter Berufung auf Sicherheitsbehörden. Details waren zunächst nicht bekannt. Fotos in sozialen Netzwerken (z.B. bei Twitter) zeigten Verletzte auf dem Bahnsteig und zerstörte Türen eines U-Bahn-Wagens. Kremlchef Wladimir Putin war am Montag zu einer Konferenz in der Dresdner Partnerstadt St. Petersburg.

Update, 14.24 Uhr: Laut der russischen Nachrichtenagentur Tass soll es mindestens zehn Tote geben. Bei dem U-Bahnhof soll es sich um den "Sennaya Ploshchad" handeln, der sich im Zentrum von St. Petersburg befindet. Sieben U-Bahnstationen sollen infolge der Explosion gesperrt worden sein.

Laut dem russischen Katastrophenschutz werden aktuell Hinweise untersucht, die von einer Rauchentwicklung in der U-Bahn berichten.

Rettungskräfte vor der Station "Tekhnologichesky Institut"
Rettungskräfte vor der Station "Tekhnologichesky Institut"

Update, 14.43 Uhr: Die Nachtrichtenagentur RIA berichtet inzwischen von insgesamt zwei Explosionen in verschiedenen U-Bahnstationen. Wo genau sich die zweite Detonation ereignet haben soll, ist bisher nicht klar. RIA bezieht sich auf Aussagen von Rettungskräften. Mindestens 20 Personen sollen zudem verletzt worden sein.

Update, 14.52 Uhr: Präsident Wladimir Putin war am Montag in St. Petersburg, hielt sich aber nach Angaben seines Sprechers im Vorort Strelna auf. Behördenquellen schätzten die Sprengkraft auf 200 bis 300 Gramm Dynamit. Sieben U-Bahn-Stationen im Zentrum der Fünf-Millionen-Stadt wurden geräumt. Der genaue Hintergrund der Explosion war zunächst unklar. In der Vergangenheit hatte es mehrere Anschläge auf die U-Bahn in Moskau mit zahlreichen Toten gegeben. In St. Petersburg gab es bislang keine Anschläge.

Update, 15.30 Uhr: "Wir ziehen alle Möglichkeiten in Betracht – ob es eine kriminelle Tat war oder sie einen terroristischen Charakter hat", sagte er der Agentur Interfax zufolge. Alle Anzeichen deuteten auf einen Terroranschlag hin, sagte Viktor Oserow, Abgeordneter im russischen Föderationsrat. Nach ersten Erkenntnissen sei kein Selbstmordattentäter unterwegs gewesen. Der Sprengsatz sei in dem Wagen platziert worden.

Update, 15.37 Uhr: Inzwischen ist in weiterer, nicht explodierter Sprengsatz entdeckt worden. Das meldete die Agentur Interfax unter Berufung auf Behördenquellen in der russischen Millionenstadt. Gefunden wurde die Bombe demnach in der Metrostation Ploschtschad Wosstanija (Platz des Aufstands), die direkt unter dem größten Bahnhof der Stadt liegt.

Bei der Explosion zuvor in einem U-Bahnwagen in der Station Sennaja Ploschtschad (Heuplatz) waren etwa 50 Menschen verletzt worden, wie ein Sprecher der Stadtverwaltung sagte.

Am St. Petersburger Flughafen Pulkowo wurden die Sicherheitsmaßnahmen verstärkt, ebenso in der Metro der Hauptstadt Moskau.

Update, 17.42 Uhr: Der Dresdner Oberbürgermeister Dirk Hilbert (45, FDP) bekundete sein Beileid: „Das sind furchtbare Nachrichten aus St. Petersburg. In Gedanken sind wir bei den Menschen, die Angehörige zu betrauern haben. Wir stehen den Bürgerinnen und Bürgern in St. Petersburg besonders nah, da uns eine jahrzehntelange Beziehung eint.“

Zuletzt war der Oberbürgermeister im September 2016 zu Besuch in St. Petersburg. Er besuchte dort unter anderem den Auftritt des Dresdner Kreuzchores in der russischen Partnerstadt.

Update, 19 Uhr: Das staatliche Ermittlungskomitee geht inzwischen von einem Terroranschlag aus. Nach Angaben der Ermittler ereignete sich die Explosion in dem U-Bahnzug auf der Fahrt zwischen den Stationen Sennaja Ploschtschad (Heuplatz) und Technologisches Institut im Zentrum der Stadt. «Der Maschinist traf die absolut richtige Entscheidung, nicht anzuhalten, sondern bis zu nächsten Station zu fahren, damit den Opfern unverzüglich geholfen werden konnte», sagte die Sprecherin des staatlichen Ermittlungskomitees, Swetlana Petrenko. So seien vermutlich Menschenleben gerettet worden.

Nach ersten Erkenntnissen war kein Selbstmordattentäter unterwegs. Videokameras hätten eine Person erfasst, die die Bombe in dem Wagen ablegte, meldete Interfax.

Update, 19.30 Uhr: Nach dem Terroranschlag suchen die Behörden Medienberichten zufolge nach zwei Verdächtigen. Einer von ihnen soll die Bombe in einer Aktentasche unter einem Sitz in der U-Bahn platziert haben, wie die Agentur Interfax am Montag unter Berufung auf Sicherheitskreise meldete. Der andere soll eine Bombe an der Metro-Station Ploschtschad Wosstanija (Platz des Aufstands) deponiert haben. Der zweite Sprengsatz wurde von Sicherheitskräfte entdeckt und unschädlich gemacht.

Update, 22.24 Uhr: Nach der Explosion in der U-Bahn der Millionenmetropole St. Petersburg ist die Zahl der Todesopfer nach Angaben der russischen Behörden auf mindestens elf gestiegen. Weitere 45 Verletzte würden noch in Krankenhäusern behandelt, teilte das Informationszentrum des staatlichen Anti-Terror-Komitees laut Nachrichtenagentur Tass am Montagabend mit.

Offiziell geht man von 10 Toten und rund 50 Verletzten aus.
Offiziell geht man von 10 Toten und rund 50 Verletzten aus.
Noch sind die Hintergründe der Tat anklar. Die Ermittlungen laufen.
Noch sind die Hintergründe der Tat anklar. Die Ermittlungen laufen.
OB Dirk Hilbert sprach den Menschen in St. Petersburg sein Beileid aus.
OB Dirk Hilbert sprach den Menschen in St. Petersburg sein Beileid aus.

Fotos: Screenshot/twitter, dpa/Peter Kovalev, DPA, Steffen Füssel

Besitzer verzweifelt! Pferde einfach von Gnadenhof verschwunden
Neu
Frau rastet aus, als sie bemerkt, was für Christbaum-Kugeln sie von ihrer Oma bekommen hat
Neu
Baby wird mit außenliegendem Herzen geboren
Neu
Frau will Freund von Suizid abhalten und stirbt selbst dabei
Neu
Nationalspieler attackiert Dembélé bei Twitter: "Stück Scheiße"
Neu
Feuerwehrmann löst aus Versehen riesiges Buschfeuer aus
Neu
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
97.690
Anzeige
Bei Hausparty! Sechsfacher Vater zieht mit seiner Tochter (16) Crystal
Neu
Sensationeller Fund: Über 200 Millionen Jahre altes Saurier-Skelett entdeckt
Neu
Starkschnee sorgt für komplettes Verkehrschaos! Laster stehen quer
12.619
AfD braucht dringend eine Million Euro, sonst gibt es Ärger
4.819
Farb-Fail! Deshalb haben YouTube-Stars Dagi Bee und Katja Krasavice grüne Haare
2.081
Mann schlägt Rentnerin (73) auf Straße brutal zusammen: Lebensgefahr!
5.241
Auf diese Liebes-Erklärung hätte BVG wahrscheinlich gern verzichtet
698
Arzt begrapscht jahrelang Patientinnen – Bewährungsstrafe
2.304
Er schnitt seinem Opfer den Penis ab: So lange muss er in Haft
2.851
Horror-Unfall! Mann tötet Mutter bei Frontalcrash
6.184
Sohn rettet seine Mutter und bezahlt das mit dem Leben
11.321
Frau geht mit juckenden Augen zum Arzt, der macht einen Horror-Fund
14.221
Airbus fliegt gigantischen Weihnachtsbaum über Deutschland
5.549
Hat ein Mann mit seinem Traktor echt sechs Blitzer umgefahren?
2.435
Krankenwagen verliert Reifen bei Einsatzfahrt - Verdacht auf Sabotage
1.709
Obdachloser findet 300.000 Euro und ist seitdem verschwunden
8.946
Roboter schreibt komplettes Harry-Potter-Kapitel. Das Ergebnis ist großartig!
1.307
Mysteriöser Tod von Designer Otto Kern (✝67)! Jetzt sprechen die Ermittler
16.784
Mädchen besucht "netten Onkel von nebenan" und erlebt Schreckliches
11.416
Passagiere sitzen stundenlang neben Mann, der tot ist
6.881
Kirche mehrfach betrogen und bestohlen: Geistlicher verhaftet
703
Deutscher Tourist von Lawine getötet
1.749
69-Jähriger erschießt Nachbarn: Der Grund ist unfassbar!
2.840
5. Todesfall seit März: Auch Thomas L. (†70) war RB-Fan!
5.504
Hammelsuppe deckt gnadenloses Mordkomplott auf
4.102
Welche Promi-Tochter wurde denn hier beim Workout gefilmt?
11.448
Ehemann hackt seiner Frau (25) die Hände mit einer Axt ab
10.429
Spurlos verschwunden: Polizei sucht nach 17-Jährigem
1.067
Fahndung: Mann vergewaltigt Frau an Straßenrand
19.496
Warum wurden denn diese Polizisten die Augen verbunden?
278
Enthüllung angekündigt! Hat die NASA tatsächlich Aliens entdeckt?
17.189
Grausam! Jugendliche steinigt Baby-Katze zu Tode
10.632
Shitstorm für AfD-Politiker wegen Foto aus dem Parlament
4.850
Todesfall überschattet Guido-Maria Kretschmers Weihnachtsfest
5.371
Student erfriert nach Partynacht in Jeans und T-Shirt
4.280
Wetten, dass ist das beste Weihnachtsgeschenk, was du jetzt noch auftreiben kannst?
3.300
Lufthansa zieht Angebot zu Niki zurück
702
Schrottbus-Künstler mit neuem Werk zurück in Dresden
3.117
Mann wegen Farben seiner Hosenträger zu Tode geprügelt
12.316
Anwohner wollen mit Glühwein gegen Google protestieren
1.445
"Wenn es bei uns so scheiße ist, warum sind Sie hier?": Richter erklärt seine Reaktion
20.713
Trotz Phosphaten: Der Döner darf bleiben!
1.375
NSU-Terroristen: Nebenkläger bezweifelt Motiv für Mord an Polizistin
1.232
Flüchtling verletzt Mitbewohner mit Messer am Kopf
1.851
"Hitler hat vergessen, Euch zu vergasen": Das müssen sich Juden beim Fußball anhören
6.379
Wohnmobil kracht auf der Autobahn gegen Laster und überschlägt sich: Person sofort tot
30.203
Update
Lehrer beschimpft Kollegen als Nazis und redet sich mit dieser Aussage dreist raus
2.574