Roland dankt via Facebook für Bundesverdienstkreuz

TOP

Jahrbuch-Fakten aus NRW: Alkoholismus, Hochzeiten, Krebs... 

NEU

Frau hält 48 Katzen in 28-Quadratmeter-Wohnung

NEU

Emotionales TV-Geständnis: lady Gaga ist krank

NEU

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
4.877

Staatskanzlei: Wir haben niemals Leute für Demo-Teilnahme bezahlt

Dresden - Die Verschwörungstheorien um bezahlte Gegendemonstranten bei den PEGIDA-Demos in Dresden kursieren seit Beginn der Anti-Islam-Bewgung: Nun hat die Staatskanzlei eingeräumt, Demoteilnehmer bezahlt zu haben, aber...
PEGIDA-Anhänger und Gegendemonstranten in Dresden.
PEGIDA-Anhänger und Gegendemonstranten in Dresden.

Dresden - Die Verschwörungstheorien um bezahlte Gegendemonstranten bei den PEGIDA-Demos in Dresden kursieren seit Beginn der Anti-Islam-Bewegung. Eine Regierungssprecherin sagte nun einmal mehr, dass lediglich Promoter bei den Demos eingesetzt wurden.

Die Vorwürfe der PEGIDA-Anhänger gegen die Stadt und Freistaat:

Seit Monaten hält sich vor allem das Gerücht unter den Islamkritikern, die Stadt zahle für Gegendemonstranten. Im Internet ist oft die Rede von "faulen Studenten", die für 15 Euro gegen PEGIDA auf die Straße gehen würden.

Jetzt hat sich die stellvertretende Regierungssprecherin zu den Vorwürfen geäußert.

Regierungssprecherin Lea Mock: "Kurzum: Dieses Gerücht, das sich offensichtlich hartnäckig hält, stimmt einfach nicht!".
Regierungssprecherin Lea Mock: "Kurzum: Dieses Gerücht, das sich offensichtlich hartnäckig hält, stimmt einfach nicht!".

Am 10. Januar gingen in Dresden 35.000 Menschen auf die Straße.

Auch die sächsischen Staatsregierung und die Stadt hatte dazu augerufen, unter dem Motto "Für Dresden, für Sachsen – für Weltoffenheit, Mitmenschlichkeit und Dialog im Miteinander" gegen PEGIDA zu demonstrieren.

Wurden hier Teilnehmer für ihr Erscheinen bezahlt?

"Kompletter Unfug", sagte die stellvertretende Regierungssprecherin Lea Mock gegenüber dem MDR. "Für diese Veranstaltung, die große Veranstaltung am 10. Januar, zu der die Staatsregierung und auch die Stadt Dresden gemeinsam aufgerufen hatten, sind zu keiner Zeit Teilnehmer oder Demonstranten bezahlt worden."

Am 8.Dezember verteilten von der Staatskanzlei bezahlte Promoter Luftballons an Demo-Teilnehmer in Dresden.
Am 8.Dezember verteilten von der Staatskanzlei bezahlte Promoter Luftballons an Demo-Teilnehmer in Dresden.

Dass Gelder für Teilnehmer geflossen sind, räumte die Regierungssprecherin dennoch ein. Es geht um die Anti-Pegida-Veranstaltung am 8. Dezember in Dresden.

Hier vermuten die PEGIDA-Befürworter, die Staatskanzlei soll über eine Dresdner Agentur Teilnehmer hinzugekauft haben.

Lea Mock: "Am 8. Dezember - da gab es ja auch schon einmal eine Veranstaltung 'Dresden für alle' - da sind 15 Promoter engagiert worden, die lediglich Luftballons verteilt haben."

Promoter, die zeitlich befristet für Werbezwecke angeheuert werden.

Im Fall Dresden seien die Promoter für das Verteilen von Luftballons bezahlt worden, nicht etwa für die Teilnahme an der Gegendemonstration, so Mock. "Auch hier ist nichts mit bezahlten Teilnehmern oder Demonstranten passiert."

Fotos: imago, medienservice.sachsen, dpa, Holm Helis

Unfassbar! Frau verpasst ihrem Hund Zungenpiercing

NEU

Pietro Lombardi drückte sich vor Trennungsshow

NEU

Mann ergaunert 14.000 Euro mit angeblich krebskranker Tochter

NEU

Falscher Polizist prügelt auf Radlerin ein

NEU

Er möchte Cathy Lugner den Krokodilen zum Fraß vorwerfen

NEU

Wegen Glätte! Auf dieser Straße krachen Dutzende Autos zusammen

NEU

Polizist öffnet nackt die Tür und verliert seinen Job

2.987

Betrug bei Organ-Transplantationen in Jena und Leipzig

2.561

Unfassbar! Einbrecher zerstören hunderte Geschenke für arme Kinder

3.187

Räuber geht bei Überfall ohnmächtig zu Boden

1.721

Schwiegertochter gesucht: Jetzt rastet auch Ingos Mutter aus

4.770

Kundin findet Feder in Chicken-Nugget und wird dafür gehasst

3.079

Unter heftigem Applaus der CDU: Merkel will Burka-Verbot

4.180

Tourist stirbt durch Blitzeinschlag im Zelt in Australien

1.610

Merkel verspricht: Flüchtlings-Situation darf sich nicht wiederholen

1.541

Soko sucht weiter nach Spuren im Fall der getöteten Studentin Maria 

1.540

Straße bricht ineinander und reißt Polizistin in den Tod

8.398

Unglaublich! Dieser Mann schenkt Dresden 120 Mio. Euro

13.160

PISA-Rückschlag für Deutschland in Mathe und Naturwissenschaften

853

Frau erfindet sexuelle Belästigung, um allein im ICE zu fahren

4.396

Urteil! Konzernen steht Entschädigung für Atomausstieg zu

1.109

Kein Mallorca mehr? Air Berlin streicht beliebte Strecke

4.041

14-jähriger Junge und Frau vor Schule erstochen

6.603

Diesen Comedy-Star wirst Du nicht wiedererkennen

14.999

Horror-Haus: Wurde das erste Opfer zerstückelt und verbrannt?

801
Update

Mann wird auf Baustelle von Blitzableiter durchbohrt

3.434

Silvesternacht in Köln: Das sind die nüchternen Ermittlungsergebnisse

3.335

Horror im Rotlichtmilieu! Mann reißt Prostituierten fast die Zunge raus

8.789

So süß rettet ein Mann einen kleinen Koala vor dem Ertrinken

2.465

Facebook, Twitter und YouTube bekämpfen gemeinsam Terror-Propaganda 

610

Diese Fußmatten-Notiz hat eine unglaublich traurige Geschichte

3.274

Keine Kassen mehr! Amazon startet Einzelhandel-Revolution

6.063

So will Dresden seine Brücken auf Vordermann bringen

1.722

Kinderschänder aus Prohlis soll wieder zugeschlagen haben

7.290

Diese verrückte Familie aus Minden rockt YouTube

403

Lernst Du noch oder schummelst Du schon? Fast 80 Prozent der Studenten betrügen

229

Nach massiven Beschwerden - "ARD-aktuell" bekommt Qualitätsmanager

3.718

So sexy räkelt sich Kendall Jenner für den Adventskalender

2.781

Neuland 4.0? "Was is'n das für'n Apparat?"

3.213

Wenige Intensivtäter belasten Ruf aller Flüchtlinge

7.075

Also doch: Berufserfahrung ist wichtiger als Zeugnisse

468

Flüchtlings-App gibt's jetzt auch als Internet-Seite

1.274

Krebskranke Frau erhält im Restaurant diesen rührenden Zettel

9.861