Auto missachtet Blaulicht und kracht in Rettungswagen

Stade - Schwerer Verkehrsunfall in Kammerbusch bei Stade! Am Samstagmittag krachte es auf einer Kreuzung zwischen einem Rettungswagen und einem Auto.

Der Rettungswagen blieb im Straßengraben stecken.
Der Rettungswagen blieb im Straßengraben stecken.  © Polizeiinspektion Stade

Mit Blaulicht und Martinshorn fuhr das Notarzt-Einsatzfahrzeug auf der Straße in der kleinen Gemeinde, als es zu dem folgenschweren Zusammenstoß kam.

Der Fahrer eines Hyundai missachtete nach ersten Erkenntnissen der Polizei die Vorfahrt und fuhr in die Kreuzung ein. Sowohl der 40-Jährige als auch der Fahrer des Rettungswagens konnten nicht mehr rechtzeitig bremsen.

Der Hyundai wurde bei dem Crash herumgeschleudert und kam auf der Fahrbahn zum Stehen. Der Krankenwagen kam hingegen von der Straße ab und blieb im Graben stecken.

Der Fahrer und der 51-jährige Notarzt wurden dabei leicht verletzt und konnten den schwer verletzten Hyundai-Fahrer ärztlich versorgen.

Beide Fahrzeuge wurden bei dem Unfall schwer beschädigt, die Polizei schätzt den Schaden auf rund 30.000 Euro.

Der Hyundai war auf der Fahrerseite stark beschädigt.
Der Hyundai war auf der Fahrerseite stark beschädigt.  © Polizeiinspektion Stade

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0