Neugeborenes liegt hilflos in der Kälte: Wo ist die Mutter?

Stade - Die Polizei sucht nach der Mutter eines neugeborenen Babys, das am Freitag in Stade bei Hamburg ausgesetzt worden ist.

Die Polizei hatte ein Foto von den Gegenständen veröffentlicht, die Hinweise auf die Mutter geben könnten.
Die Polizei hatte ein Foto von den Gegenständen veröffentlicht, die Hinweise auf die Mutter geben könnten.  © Polizei

Ein Passant hatte am Abend das Geschrei des Babys von einem Parkplatz aus gehört und das Kind hilflos auf einer Grünfläche liegend auf dem Gelände des Stadeum in der Schiffertorstraße gefunden.

Das kleine Mädchen war in ein rotes Handtuch gewickelt und lediglich mit einem blau-weiß gestreiften Hemdchen und einer Windel bekleidet.

Rettungskräfte brachten das Kind nach der Erstversorgung in die Kinderintensivstation des Elbeklinikums.

Laut Polizei geht es dem Mädchen inzwischen wieder gut. Die Nacht im Freien hätte es nach Angaben der Ärzte aber wohl nicht überlebt.

Bislang hat sich noch kein Angehöriger des Kindes gemeldet.

Die Polizei ist nun auf die Hilfe aus der Bevölkerung angewiesen und fragt: "Wer kann sachdienliche Hinweise zu dem Fall geben oder wem ist eine Frau aufgefallen, die möglicherweise bis Freitag schwanger war und nun kein Neugeborenes hat?"

Auch, wer Hinweise zu dem abgebildeten Handtuch, dem Hemdchen oder dem Schnuller machen kann, wird gebeten, sich umgehend bei der Polizei Stade unter der Nummer 04141/102215 zu melden.

Die Polizei fahndet nun nach der Mutter (Symbolbild).
Die Polizei fahndet nun nach der Mutter (Symbolbild).  © Friso Gentsch/dpa

Mehr zum Thema Fahndung:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0