Wegen Brückensanierung: Dresdner Stadtfest bekommt Platzproblem

Auf dem Schlossplatz wird es eng.
Auf dem Schlossplatz wird es eng.  © Eric Münch

Dresden - Das Stadtfest bekommt ein Platzproblem. Wegen der geplanten Sanierung der Augustusbrücke müssen der Schlossplatz und Teile des Theaterplatzes für die Baustelle als Lagerfläche herhalten.

Insgesamt 13.700 Quadratmeter fallen weg. Immerhin: Als Ausweichfläche soll eine wesentlich kleinere Fläche von 5660 Quadratmetern direkt vor der Semperoper dienen.

Die Folgen sind „erhebliche Einschränkungen bis hin zur Nutzungsunfähigkeit für das Stadtfest“, wie es in einer aktuellen Vorlage für den Stadtrat heißt.

Ein weiteres Problem ist momentan der Zeitplan der Sanierung: Eigentlich sollten die Bauarbeiten Anfang Januar starten. Laut Reinhard Koettnitz, dem Leiter des Straßen- und Tiefbauamtes, hakt es aktuell bei der Landesdirektion Sachsen, die noch den Planfeststellungsbeschluss erteilen muss.

Nach letzten Angaben hofft Koettnitz auf einen Bescheid bis Ende März. Dann könnte die Sanierung im Wert von 23 Millionen Euro im besten Fall bis zum Frühjahr 2019 abgeschlossen sein.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0