Er zündet Dresdens größtes Feuerwerk aller Zeiten

Pyro-Chef Mathias Kürbs (48) wird Dresdens Nachthimmel zum Leuchten bringen.
Pyro-Chef Mathias Kürbs (48) wird Dresdens Nachthimmel zum Leuchten bringen.

Von Hermann Tydecks

Dresden - Die Vorfreude aufs Dresdner Stadtfest (14. bis 16. August) steigt! In diesem Jahr verspricht das beliebte Volksfest (500 000 erwartete Besucher) so explosiv wie noch nie zu werden.

Für das krönende Abschluss-Feuerwerk haben die Macher in diesem Jahr stattlich aufgerüstet und dafür die Baller-Fläche verdoppelt!

„Unser Feuerwerk wird so bombastisch wie noch nie“, frohlockt Stadtfest-Macher Frank Schröder (46). Rund 800 Kilo Netto-Explosivstoff-Masse werden Sonntagabend (16. August) um 22 Uhr in zehn Minuten in die Luft geballert!

Darunter 1400 Effektbomben (zum Vergleich: 500 waren es zur diesjährigen Schlössernacht). 5000 Schuss Batteriefeuerwerk - doppelt soviel Geballer wie beim letztjährigen Stadtfest!

Aufgerüstet wurde auch in der Fläche: Erstmals wird nicht nur wie gewohnt vom Königsufer aus gezündelt. „Wir nutzen auch die Elbwiese unterhalb des Mauerseglers“, freut sich Frank Schröder.

Statt 250 Quadratmeter wie im Vorjahr stehen jetzt 500 Quadratmeter Baller-Fläche zur Verfügung. „Dadurch werden die Eindrücke für die Zuschauer extrem verstärkt“, erklärt der verantwortliche Pyro-Chef Mathias Kürbs (48).

So wird etwa ein explosiver „Canaletto“-Schriftzug den Nachthimmel erhellen.

Und das beste: Stadtfest und Monster-Feuerwerk gibt‘s für alle Gäste gratis! Nur die Stadtfestmacher greifen tief in die Tasche: Investiert wird ein fünfstelliger Betrag.

Schon das letztjährige Abschluss-Feuerwerk des Stadtfests war beeindruckend. In diesem Jahr wird doppelt so viel Knallwerk auf doppelt so großer Fläche verballert.
Schon das letztjährige Abschluss-Feuerwerk des Stadtfests war beeindruckend. In diesem Jahr wird doppelt so viel Knallwerk auf doppelt so großer Fläche verballert.

Fotos: Andreas Weihs, Steffen Füssel


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0