B87 nach tödlichem Frontalcrash weiterhin gesperrt

Stadtilm bei Arnstadt - Die B87 ist nach einem tödlichen Frontalcrash noch immer komplett gesperrt. Ein 60-jähriger Mann war mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn geraten und frontal in einen Mazda gekracht.

Die Straße ist seit dem Unfall komplett gesperrt. (Symbolbild)
Die Straße ist seit dem Unfall komplett gesperrt. (Symbolbild)  © 123RF

Zu einem tragischen und tödlichen Unfall kam es am Montag auf der B87 bei Stadtilm. Ein 60-jähriger Mann war mit seinem Audi auf der Strecke zwischen Stadtilm und Griesheim unterwegs.

"Kurz nach dem Ortsausgang Stadtilm kam der 60-Jährige aus noch unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Mazda", so ein Sprecher der Polizei am Montag.

Für den 60-jährigen Mann kam jede Hilfe zu spät, denn er verstarb noch an der Unfallstelle. Der Fahrer des Mazda wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Noch immer ist die B87 in beide Richtungen gesperrt, da es vor Ort immer noch zur Unfallaufnahme kommt. Ein Gutachter wurde hinzugezogen, um die genauen Umstände zu klären.

Wie lange die Strecke noch gesperrt bleibt konnte die Polizei nicht sagen.

Für den Audi-Fahrer kam jede Hilfe zu spät. Der Mazda-Fahrer wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. (Symbolbild)
Für den Audi-Fahrer kam jede Hilfe zu spät. Der Mazda-Fahrer wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. (Symbolbild)  © 123RF

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Thüringen Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0