DVB: Bus- und Bahn-Tickets werden teurer!

Dresden - Eigentlich war für eine überwältigende Mehrheit im Stadtrat klar: Bus und Bahn sollen im kommenden Jahr für Abo-Kunden der DVB nicht teurer werden. Am Ende hat der Rat aber exakt das beschlossen. Während die Parteien noch Wunden lecken, stehen die neuen Tarife fest.

Abo-Karten der DVB werden vorerst nicht teurer. Dafür stimmte der Stadtrat mit Unterstützung von OB Dirk Hilbert (48, FDP).
Abo-Karten der DVB werden vorerst nicht teurer. Dafür stimmte der Stadtrat mit Unterstützung von OB Dirk Hilbert (48, FDP).  © dpa/ZB/Skolimowska

"Zum Schluss ist es eskaliert. Es war der grandioseste Sieg von Holger Zastrow der letzten Jahre", fasst ein Stadtrat aus dem Lager von Grünen, Linken und SPD einen denkwürdigen Stadtrats-Abend zusammen.

Spät am Abend und in großer Hektik wollten sowohl CDU als auch Linke, Grüne und SPD nicht nur eine Preiserhöhung für Abo-Kunden verhindern, sondern auch eigene Forderungen durchsetzen.

Lange Zeit schien nicht nur ein durch steigende Parkgebühren finanziertes Einfrieren der Ticketpreise sicher.

Zudem war ein 365-Euro-Ticket, ein Sozialticket und keine höheren Parkgebühren (TAG24 berichtete) für Handwerker und soziale Dienste denkbar.

Dann kippte alles. "Es ist an der Kompromisslosigkeit aller Fraktionen gescheitert. 'Wünsch dir was' und Realpolitik wurden verwechselt", so Michael Schmelich (65, Grüne).

CDU-Rat Veit Böhm (54): "Wir stehen mit leeren Händen da, weil SPD und Grüne gegen das 365-Euro-Ticket stimmten".

Im Gegensatz dazu hatte FDP-Chef Holger Zastrow (50) als einziger konsequent die höheren Abo-Preise der DVB unterstützt und vehement gegen eine Umverteilung auf Autofahrer argumentiert.

Die neuen Fahrkartenpreise im Überblick

Einzelfahrten für 2,40 Euro gehören bald der Vergangenheit an.
Einzelfahrten für 2,40 Euro gehören bald der Vergangenheit an.  © Ove Landgraf

Eine Tageskarte wird im kommenden August um 50 Cent auf 6,50 Euro teurer. Die Familien-Tageskarten kosten anstatt 9 dann 10 Euro.

Tickets für die einstündigen Einzelfahrten steigen um 10 Cent im Preis. Sie werden ab August 2020 2,50 Euro kosten.

Der Preis der Monatskarten aus dem Ticket-Automaten wird von 61,50 auf 63,60 Euro steigen. Im Abo klettert der Preis von 51,90 auf 53,70 Euro.

Die 9-Uhr-Monatskarte kostet fortan nicht mehr 52,40, sondern 54,20 Euro. Wer das Ticket im Abo nutzt, zahlt ab August anstatt 44,50 Euro dann 46,10 Euro.

Einzig die Wochenkarte bleibt im Preis (21,90 Euro) stabil.

Mehr zum Thema Dresden Politik:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0