Städtebahn-Chaos noch nicht vorbei: Ab heute wieder Einschränkungen

Dresden - Das Chaos bei der Städtebahn ist noch nicht ganz ausgestanden. Wie der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) mitteilt, läuft der Betrieb auf der Strecke Dresden - Königsbrück (RBB 33) ab dem heutigen Montag erneut nur mit Ersatzbussen.

Die Städtebahn fährt vorerst weiter nur eingeschränkt.
Die Städtebahn fährt vorerst weiter nur eingeschränkt.  © Thomas Türpe

Auf der Müglitztalbahn (RB 72) Heidenau - Altenberg fahren alle Züge nur mit einem Triebwagen und daher teilweise mit weniger Plätzen.

Zwischen Pirna und Sebnitz - auf der RB 71 - sind weiterhin Ersatzbusse im Stundentakt im Einsatz, die meisten fahren von dort weiter nach Sebnitz.

Hintergrund ist die Pleite des bisherigen Städtebahnbetreibers (TAG24 berichtete).

Für ihn hatte am 1. Oktober die Mitteldeutsche Regiobahn (MRB) übernommen. Gebremst wird die MRB derzeit allerdings noch von geringen Werkstattkapazitäten und Mängeln an den Fahrzeugen.

Der VVO spricht von einem "Wartungsstau und Mangel an Ersatzteilen". Denn intakte Wagen müssen regelmäßig regulär in die Werkstatt. Wie lange die Situation dauert, ist unklar.

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0