Eltern verlieren vier Kinder bei Brand und müssen jetzt auch noch ins Gefängnis

Stafford - Die Vorstellung, was die Eltern Natalie Unitt und Chris Moulton aus Stafford gerade durchmachen müssen, lässt sich wohl kaum in Worte fassen.

Vier Kinder starben bei dem verheerenden Hausbrand. Nur der kleine Jack überlebte.
Vier Kinder starben bei dem verheerenden Hausbrand. Nur der kleine Jack überlebte.  © Screenshot Twitter Lilian Chan

Am Dienstag verloren sie durch einen verheerenden Hausbrand vier ihrer Kinder. Ihr fünftes Kind, Jack, konnten sie gerade noch so retten, als sie schwer verletzt über ein Fenster im ersten Stock flüchteten.

Alle drei mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Besonders Chris erlitt schwere Verbrennungen. Die Polizei ermittelt aktuell, wie es zu dem Feuer kommen konnte.

Im Zuge dessen machten sie jetzt eine schockierende Mitteilung: Mutter und Vater wurden wegen "grob fahrlässigem Totschlag" vorläufig festgenommen. „Die Festnahmen erfolgten gegen 13.30 Uhr. Der Mann und die Frau sind in Haft", heißt es von einem Sprecher der Polizei von Staffordshire.

Im Netz sorgte die Reaktion der Polizei für einen riesigen Aufschrei. Zahlreiche Social-Media-Nutzer können nicht verstehen, wie so etwas nach einer solchen Tragödie sein kann.

„Dieser Vorfall hat große Auswirkungen auf die Community und wir wissen, dass es zu Verwirrung und Informationsbedarf kommen wird", sagte der Polizeisprecher weiter. "Wir möchten jedoch die Menschen dazu auffordern, nicht zu spekulieren, was geschehen sein könnte, und um Geduld bitten, während die Untersuchung fortgesetzt wird. Wir werden weitere Updates bereitstellen, sobald wir dazu in der Lage sind."

Spendenaktion ins Leben gerufen, um Natalie Unitt und Chris Moulton zu unterstützen

Trotz der Umstände wurde für die Familie inzwischen ein Spendenaufruf gestartet. Bekannte, die Schule der Kinder und andere Elternteile tun alles nötige dafür, um mindestens 25.000 Pfund, etwas mehr als 28.000 Euro, zu sammeln.

Eine Sprecherin gegenüber "Metro": „Am Dienstag, dem 5. Februar, wurden tragischerweise vier Kinder bei einem Hausbrand in Highfields, Stafford, getötet. Alle erhaltenen Spenden gehen direkt an die Eltern, um ihnen dabei zu helfen, ihr Leben wieder aufzubauen. Ich werde mit der Schule und der Polizei in Verbindung stehen, um sicherzustellen, dass die Familie alle Spenden erhält. Vielen Dank für Ihre Unterstützung."

Man kann nur hoffen, dass es für die Eltern nicht noch schlimmer wird.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0