„Star Dance“ lässt die Stadthalle beben

Rund tausend Gäste genossen die Gala mit ihrer unschlagbaren Mischung aus Tanz, Genuss und Wettbewerb.
Rund tausend Gäste genossen die Gala mit ihrer unschlagbaren Mischung aus Tanz, Genuss und Wettbewerb.

Von Mandy Schneider

Chemnitz - Eine mitreißende Show genießen, Promis gucken und selbst eine flotte Sohle aufs Parkett legen - mit diesem Erfolgsrezept erlebte „Star Dance“ seine zweite glamouröse Auflage.

Rund 1000 tanzbegeisterte Gäste genossen Samstagabend die Gala der Tanzschule Köhler-Schimmel in der Stadthalle Chemnitz.

Wieder mit dabei: Kult-Juror Joachim Llambi (51) und Vorjahressiegerin Anett Pötzsch (55). Die Eiskunstlauf-Olympiasiegerin von 1980 nahm diesmal in der Jury an der Seite von Tanzschul-Chef Jürgen Schimmel (73) Platz.

Rund 100 Hobbytänzer hatten sich schon nachmittags in zwei Rumba-Workshops mit Let’s-Dance-Star Massimo Sinató (34) eingestimmt.

Mit gaanz viel Gefühl: Wer tanzen kann wie Nancy Gibson und Christoph Böhm, macht immer eine elegante Figur.
Mit gaanz viel Gefühl: Wer tanzen kann wie Nancy Gibson und Christoph Böhm, macht immer eine elegante Figur.

Der Tanz-Profi beschied den Teilnehmern: „Herr Schimmel hat Sie gut vorbereitet. Sie können was.“

Mit von der Partie war auch ein TV-Team von RTL, für das Massimo mit seiner Partnerin Angelika Mkatzkyn (21) die Hebefigur aus „Dirty Dancing“ zeigte.

Ein Paar der Chemnitzer Tanzschule konnte da locker mithalten: Kitty Naumann (19) und Philipp Jendras (25) beherrschten die legendäre Figur genauso schön.

Auch die Tanz-Gala am Abend stand für die Chemnitzer unter einem guten Stern. Tanzschul-Chef Tilo Kühl-Schimmel (41) freute sich: „Alle elf Paare konnten dieses Jahr antreten. Niemand hatte das Pech, sich zu verletzen.“

Erst weit nach Mitternacht wurde der Sieger der zweiten Chemnitzer Star-Dance-Show gekürt.

Fotos: Sven Gleisberg


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0