Star-Koch Tim Mälzer meldet sich zum ersten Mal nach Unfall beim Show-Dreh

Berlin/Hamburg/Prag - Bei Dreharbeiten zur ProSieben-Show "Joko gegen Klaas - Das Duell um die Welt" in tschechischen Hauptstadt Prag verbrannte sich TV-Koch Tim Mälzer (47) durch einen missglückten Pyro-Einsatz das Gesicht, wie TAG24 berichtete. Es war so schlimm, dass er sogar medizinisch versorgt werden musste.

Tim Mälzer erlitt bei Dreharbeiten zu einer TV-Show Verletzungen im Gesicht (Archivfoto).
Tim Mälzer erlitt bei Dreharbeiten zu einer TV-Show Verletzungen im Gesicht (Archivfoto).  © dpa/Sina Schuldt

Nach dem Horror-Unfall hat sich Mälzer nun auch erstmals selbst zu Wort gemeldet.

Auf Instagram veröffentlichte er ein Foto mit einer ausgequetschten Tube einer Wund- und Heilsalbe. Dazu schrieb der 47-Jährige: "Vielen Dank für eure Nachrichten. Mir geht es schon viel besser."

Fans können also aufatmen. Nicht zuletzt auch deswegen, weil der Koch wieder zu Späßen aufgelegt ist. Seinen Post versah er mit dem Hashtag "#zufrühfürpassfotos".

Was war geschehen?

Der Hamburger Koch sollte ein zubereitetes Gericht durch einen Pyrotechnik-Parcours tragen und anschließend auf einem Tisch servieren.

Doch dann schoss aus bislang ungeklärter Ursache eine Pyro-Flamme unkontrolliert in die Höhe und erwischte Mälzer im Gesicht. "Es war eine Art Verpuffung", erklärt ein Show-Mitarbeiter der BILD-Zeitung.

Trotz Schutzvorkehrungen wurde der 47-Jährige verletzt. "Er wurde sofort ärztlich gut versorgt und befindet sich auf dem Wege der Besserung", teilte ein ProSieben-Sprecher nach dem Unglück mit.

Derzeit ruhen die Dreharbeiten. Wann es weitergeht, ist noch unklar.

Titelfoto: dpa/Sina Schuldt


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0