Fünf Frauen vergewaltigen Mitbewohnerin mit Gurke

NEU

Ennesto nimmt Sarah in Schutz: "Wenn eine Frau fremdgeht, ist der Mann schuld"

NEU

Blitz-Alarm! Thüringen hat unzählige neue Blitzanlagen

NEU

Tragischer Tod bei starker Explosion im Wohnhaus

NEU

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
1.081

Erneut starkes Erdbeben in Japan! Mindestens 41 Tote

Tokio - Die Menschen im Erdbebengebiet im Südwesten Japans kommen nicht zur Ruhe. Keine zwei Tage nach dem Beben mit mehreren Todesopfern wurde die Region erneut von heftigen Erdstößen erschüttert. Weitere Menschen verloren ihr Leben.
Viele Häuser in der am schwersten betroffenen Provinz Kumamoto sind zerstört.
Viele Häuser in der am schwersten betroffenen Provinz Kumamoto sind zerstört.

Kumamoto - Ein weiteres schweres Erdbeben im Südwesten Japans hat am Samstag mindestens 19 Menschen in den Tod gerissen und schwere Schäden verursacht. Hunderte Menschen wurden in der am schwersten betroffenen Provinz Kumamoto verletzt, wie die Nachrichtenagentur Kyodo meldete.

Das Erdbeben der Stärke 7,3 auf der südlichen Hauptinsel Kyushu war erheblich stärker als das erste Beben am Donnerstag, bei dem neun Menschen getötet und mehr als 1100 verletzt worden waren. Dieses hatte eine Stärke von 6,5 und war lediglich ein Vorausschock gewesen, gefolgt von zahlreichen weiteren Erschütterungen, wie die Meteorologische Behörde mitteilte.

Das Beben in der Nacht zum Samstag um 1.25 Uhr (Ortszeit) sei das eigentliche Hauptbeben gewesen. Die Erschütterung ereignete sich in einer Tiefe von zwölf Kilometern unter der Erdoberfläche.

Verteidigungsminister Gen Nakatani kündigte die Entsendung von rund 20.000 Soldaten in die Katastrophenregion an.
Verteidigungsminister Gen Nakatani kündigte die Entsendung von rund 20.000 Soldaten in die Katastrophenregion an.

Viele Häuser in der am schwersten betroffenen Provinz Kumamoto sind zerstört. In der Ortschaft Minamiaso ging ein gewaltiger Erdrutsch nieder und verschüttete eine Straße.

Zehntausende Menschen waren von der Gas- und Stromversorgung abgeschnitten. Das Rathaus der Stadt Uto stürzte teilweise ein.

Auch das Dach des Flughafens von Kumamoto brach ein, verletzt wurde Medienberichten zufolge dabei jedoch niemand. Sämtliche Flüge von und zu dem Flughafen wurden gestrichen.

Die Atomreaktoren in der Unglücksregion sind nach Angaben der Betreiber jedoch nicht beeinträchtigt.

Verteidigungsminister Gen Nakatani kündigte die Entsendung von rund 20.000 Soldaten in die Katastrophenregion an. Falls notwendig, würden 5000 weitere Mann entsandt. Das Inselreich Japan ist eines der am stärksten von Erdbeben gefährdeten Länder der Welt.

Update 15.15 Uhr: Die Zahl der Todesopfer nach den heftigen Erdbeben im Südwesten Japans ist auf mindestens 41 gestiegen. Rund 2000 Menschen wurden nach Angaben der Einsatzkräfte verletzt.

Mit Hunden suchen die Rettungskräften nach Verschütteten.
Mit Hunden suchen die Rettungskräften nach Verschütteten.

Fotos: dpa

Biathlet Rösch bricht wegen totem Trainer in Tränen aus

NEU

Drama-Jahr bei GZSZ: Das sind die drei krassesten Aufreger 2016

NEU

Not-OP nach doppeltem Herzinfarkt! Große Sorge um Al Bano

NEU

Häftling hustet und zuckt bei Hinrichtung 13 Minuten lang

NEU

UPS-Fahrer rettet Leben einer misshandelten Frau

NEU

Paar hat Sex am Freiheitsdenkmal und wird erwischt

NEU

Schock: Mutter findet sich in Kinderspiel wieder

NEU

Das passiert mit einer Spinne, wenn ihr sie einsaugt

1.899

Künast stellt Strafanzeige wegen Falschnachricht

975

Terrorgefahr: Deutschland will Grenzkontrollen erneut verlängern

1.541

Vergewaltiger heiratet Opfer und entgeht Hinrichtung

2.606

Alles gelogen? Das sagt Sarahs Affäre zur Trennungsshow

11.191

Kommt dieser Trinkgeld-Trick direkt aus der Hölle?

2.962

Schießt Hasenhüttl seinen Ex-Verein noch tiefer in die Krise?

1.098

Dieses Ding ist in den USA überall ausverkauft und keiner weiß so richtig was es ist

4.150

Tierschützer findet Hund von zwei Pfeilen durchbohrt auf der Straße

2.982

Uli Hoeneß hat im Knast 5500 Briefe bekommen: Was stand drin?

999

Vater entdeckt DAS bei Schoko-Weihnachtsmann

8.327

Teenie-Hausparty außer Kontrolle! 80 ungebetene Gäste und Polizei

6.968

Lehrerin verführt 16-jährigen Schüler mit Bier und Nacktfotos

10.496

Tanks explodiert: Tote und Verletzte bei schwerem Zugunglück

3.364

Eltern sammeln Spenden für kranke Tochter und verprassen das Geld

4.632

Model lässt sich nackt fotografieren - von ihren Eltern

8.411

Begründet? Viele Deutsche fürchten Identitätsklau im Internet

532

Nach Scheidung von Cathy: Hat "Mörtel" etwa schon eine Neue?

2.009

Wurden Kinder in sächsischer Kita geschlagen und zum Essen gezwungen?

13.153

Warum fährt dieses Kinderkarussell mit Nazi-Kennzeichen?

8.192

Hot! So tief lässt Verona auf Instagram blicken

7.590

Neue Studie! So viel Sex macht wirklich glücklich

8.321

Falsche Terror-Opfer erschleichen sich 60.000 Euro

2.981

Deshalb ist sie so dürr! Gigi Hadid schwer krank

5.641

Wie Jurassic Park: Forscher entdecken Dinoschwanz in Bernstein

3.003

50 Millionen Follower: Erfolgreichster YouTuber löscht seinen Kanal

5.249
Update

Dieser DJ aus Bückeburg ist für einen Grammy nominiert

289

Mit vielen Frauen Sex? Das kann für Männer echt gefährlich werden!

11.714

Festnahme! Jugendliche planten islamistischen Anschlag

5.089

32-Jähriger soll 122 Kinder sexuell missbraucht haben

4.072

Das ist der ultimative Tipp für trockene, rissige Lippen im Winter

3.572

Soldat schlägt sich nach Absturz wochenlang im Dschungel durch

5.701

Batterie leer! Polizei rettet Herzkranken mit Notfalleinsatz

3.446

Still und heimlich: Dieses Comedy-Traumpaar ist jetzt verheiratet

8.558

Bringt Martin Schulz Angela Merkel ins Schwitzen?

2.006

Das waren dieses Jahr die beliebtesten Themen auf Facebook

551