Airline sperrt Mädchen aus, weil sie Leggings anhaben

Top

Fail in der Türkei: Statt Gebetsruf schallen Pornogeräusche durch die Stadt

Neu

Mord in Silvesternacht: Mann soll Ehefrau im Streit erwürgt haben

Neu

Brandanschlag auf Polizei: Sechs Transporter in Flammen

Neu
3.743

Knapp zwei Millionen Ausländer kamen 2015 nach Deutschland

Wiesbaden - Im vergangenen Jahr sind knapp zwei Millionen Ausländer nach Deutschland gekommen - so viele Zuwanderer wie nie zuvor. Gleichzeitig zogen 2015 rund 860.000 Ausländer wieder fort.
Etwa zwei Millionen Ausländer kamen 2015 nach Deutschland. Gleichzeitig zogen rund 860.000 wieder fort.
Etwa zwei Millionen Ausländer kamen 2015 nach Deutschland. Gleichzeitig zogen rund 860.000 wieder fort.

m vergangenen Jahr sind knapp zwei Millionen Ausländer nach Deutschland gekommen - so viele Zuwanderer wie nie zuvor. Gleichzeitig zogen 2015 rund 860 000 Ausländer wieder fort. Nach Sachsen kamen 61.000 Ausländer (alle Infos unten).

Das ist das Ergebnis einer vorläufigen Schnellschätzung, die das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden vorlegte. Laut Behörde ist es die höchste Zuwanderung seit Bestehen der Statistik.

Aus Zu- und Abwanderung ergibt sich daraus ein sogenannter Wanderungssaldo von 1,14 Millionen - der höchste jemals gemessene Wanderungsüberschuss von Ausländern in der Geschichte der Bundesrepublik. Als Grund nannten die Statistiker auch den starken Zustrom von schutzsuchenden Flüchtlingen.

2014 hatte es 1,343 Millionen Zuzüge und 766.000 Fortzüge gegeben - also ein Wanderungssaldo von 577.000 Ausländern. 2015 stieg die Zahl der Zuzüge um 49 Prozent, während die Zahl der Fortzüge lediglich um 12 Prozent zunahm. "Der Wanderungssaldo hat sich 2015 somit fast verdoppelt", berichteten die Statistiker.

Im vergangenen Jahr sind knapp zwei Millionen Ausländer nach Deutschland gekommen.
Im vergangenen Jahr sind knapp zwei Millionen Ausländer nach Deutschland gekommen.

Bis 2014 kamen viele Ausländer aus anderen EU-Ländern und blieben nur vorübergehend. "Dies wird nun überlagert durch eine Zuwanderung, die durch Schutzsuchende bestimmt ist", sagten die Statistiker. Das Statistische Bundesamt geht davon aus, dass sowohl die Ergebnisse der Wanderungsstatistik als auch die der Ausländerstatistik für 2015 "das tatsächliche Geschehen untererfassen", da viele Zugezogene nicht zeitnah erfasst wurden.

Die Zahl der im Zentralregister registrierten Ausländer stieg bis Ende 2015 von 8,15 auf 9,11 Millionen. Die Veränderungen sind laut Destatis auf mehrere Entwicklungen zurückführen. Es gab einen Geburtenüberschuss von 30 000 Personen. 111.000 Personen wurden wegen ihrer Einbürgerung aus dem Register gelöscht. Aus dem Ausland wurde ein Netto-Zuzug von 1,036 Millionen verzeichnet.

Dass die Zahl in der Ausländerstatistik geringer ist als die in der Wanderungsstatistik, liegt daran, dass Ausländer bei kurzer Aufenthaltsdauer nicht ins Register aufgenommen werden.

Die Zahlen basieren auf einer erstmals durchgeführten Schnellschätzung. Grundlage sind geprüfte Verwaltungsdaten für Januar bis August 2015 und Schätzungen für September bis Dezember.

Schutzsuchende seien grundsätzlich berücksichtigt, hieß es, die Statistiker gehen aber auch hier von einer "Untererfassung" aus.

Rekordzuwanderung nach Sachsen

or dem Hintergrund der Flüchtlingskrise hat Sachsen im vergangenen Jahr eine Rekordzuwanderung erlebt. Wie das Statistische Landesamt am Montag in Kamenz mitteilte, kamen 61.000 Menschen fremder Staatsbürgerschaft aus dem Ausland in den Freistaat, rund 19.000 seien abgewandert. Der sogenannte Wanderungssaldo belaufe sich damit auf 42.000 Menschen. Das sei der höchste Wert seit 1990.

Die Zahlen wurden von den Statistikämtern des Bundes und der Länder erstmals im Rahmen einer Schnellschätzung erhoben. Für die Monate Januar bis August beruhen sie auf geprüften Meldedaten, für den Zeitraum September bis Dezember auf geschätzten Werten. 2014 lag der Wanderungssaldo in Sachsen mit 18.000 aus dem Ausland zugewanderten Ausländern noch nicht einmal halb so hoch.

Für ganz Deutschland wurde für 2015 ein positiver Saldo von 1,14 Millionen Ausländern ermittelt - auch das ein Rekordwert. Erfasst wurden alle zugewanderten ausländischen Staatsbürger, nicht nur Flüchtlinge und Asylbewerber.

Deren Zahl dürfte wegen der Probleme bei der Erfassung jedoch höher liegen als dargestellt, räumten die Statistikämter ein.

Fotos: dpa

Studie belegt: Muslime engagieren sich besonders oft für Flüchtlinge

Neu

Porsche kracht beim Überholen in Gegenverkehr: Zwei Tote

Neu

Streik bei Coca Cola in Halle

Neu

Wehen ohne Ende: Bald-Mama Isabell Horn erwartet ihr erstes Baby

Neu

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

15.033
Anzeige

Mysteriös! Gymnasium nach Drohbrief von Schülern geschlossen

Neu

Nach Suiziden: Keine Versäumnisse bei Gefängnissen?

58

So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer

8.938
Anzeige

Pia rockt im "The Voice Kids"-Finale und muss sich trotzdem geschlagen geben

232

Toten Hosen starten Wohnzimmer-Tour in Sachsen

3.100

Kurios: Student will auf Balkon steigen und merkt zu spät, dass er keinen hat

2.734

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

11.928
Anzeige

Mann will Bergsteiger helfen: Beide stürzen in den Tod

2.775

Supersturm Debbie rast auf Australien zu: 5500 Menschen fliehen

1.555

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

17.709
Anzeige

Lawine erfasst Schülergruppe: Mindestens sechs Tote

2.600

Raucher aufgepasst! Neue Steuerbanderolen für Kippen aus Tschechien

4.603

Echtes Wunder! Mutter gibt todkrankem Sohn Cannabis, und er wird gesund

14.190

Darum wird bei "Shopping Queen" nie bei H&M und Zara gekauft

32.838

Tragisch! Malinas letztes Lebenszeichen war eine Liebeserklärung

20.193

Hohe Fehlerquote bei Registrierung von Flüchtlingen

3.488

Wer keine Angst hat, kann jetzt Urlaubs-Schnäppchen machen

2.315

In Urlaubsort! Frauenleiche in Koffer entdeckt

7.468

Tausende protestieren in Russland gegen Korruption

922

Marc Terenzi schwänzt Dinner bei Hanka! Das hat Konsequenzen...

11.907

Kein Schulz-Effekt! CDU hängt SPD bei Saarland-Wahl ab

4.938
Update

Mit Hammer auf Radler eingeschlagen: Blutspur führt zu Täter-Wohnung

7.531

Drama im Einkaufszentrum! Rolltreppe rast in Affen-Geschwindigkeit hinab

6.090

Witwe des HSV-Managers zweifelt an Unfalltod

6.350

Krasse Vorwürfe gegen Bachelor-Traumpaar: Ist ihre Liebe nur gespielt?

9.203

Bewaffneter Joker versetzt eine ganze Stadt in Angst und Schrecken

3.507

Sie wollte Streit schlichten: Mann schlägt Schwangeren in den Bauch

9.639

AFD-Petry wird Spitzenkandidatin und erleidet Schlappe auf Parteitag

3.649

Vorbestrafter Reichsbürger schießt in Innenstadt um sich

12.003

Geburtstagsfeier eskaliert komplett! 17 Streifen müssen anrücken

6.432

Frau bittet Polizei um Hilfe und landet hinter Gittern

4.630

Panik im Tierpark! Gaffer ärgern Löwin, dann springt sie plötzlich

25.549

Tupper-Fans aufgepasst! 500 Läden in Deutschland geplant

4.338

Heftige Gasexplosion! Mehrere Gebäude stürzen ein, über 30 Menschen verletzt

2.038

Schlangenlinien auf A4: Lasterfahrer mit 2,4 Promille unterwegs

4.067

Radrennfahrer knallen ungebremst in Auto. Mehrere Verletzte

3.981
Update

Helden in der Not: Polizeibeamte löschen Brand mit Cola

1.855

Wie Rapunzel! Frau war 20 Jahre nicht beim Friseur

4.918

"Kein Kölsch für Nazis": Diese Stadt macht gegen die AfD mobil

2.256

Spektakulärer Raubüberfall auf Luxus-Juwelier

5.432

Ärzte geben Sex-Monster Schmökel auf. Jetzt kommt er in den Knast

11.699

Besitzerin droht der Ruin! In ihrem Garten liegen zehn Tonnen Munition

7.551

Neue Asphalt-Decke: "Walzenrennen" auf dem Sachsenring

2.188

Ursprungsland der Reformation: Doch 80 Prozent drücken sich vor der Kirche

1.048

Dieser Dussel fiel 32-mal durch die Führerscheinprüfung

7.317

Frau am Alex zusammengeschlagen und schwer verletzt

6.929

Kein Witz! Durch dieses Haus fährt ein Zug!

10.992

Dem ölreichsten Land der Welt geht der Sprit aus

6.786

Nimm die Eier in die Hand! Darum sollten Männer schon früh zum Hodencheck

7.111

Der ging ins Leere: Helene Fischers Kuss-Abfuhr an ihren Florian

34.073