Sat.1-Show "The Taste": Fast hätte Sachsen-Koch Marko den Löffel abgegeben

Stauchitz - Frühling, Sommer, Herbst und Winter - die "Vier Jahreszeiten" wären Wirt Marko (36) aus Stauchitz in der letzten Woche bei der Sat.1-Show "The Taste" fast zum Verhängnis geworden.

Kam im wahrsten Sinne des Wortes auf den letzten Drücker in die nächste Runde: Wirt Marko (36) aus Stauchitz darf auch Mittwoch wieder bei "The Taste" kochen.
Kam im wahrsten Sinne des Wortes auf den letzten Drücker in die nächste Runde: Wirt Marko (36) aus Stauchitz darf auch Mittwoch wieder bei "The Taste" kochen.  © SAT.1/Benedikt Müller

Beinahe hätte der Sachse den (Probier-)Löffel abgeben müssen. Im Entscheidungskochen rettete ihn nur der Bonus-Buzzer.

Während die zweite Sächsin der Kochshow, Madeline (26) aus Penig, sich locker unter die letzten zehn kochte, traf Marko nicht so den Geschmack der Juroren.

Er servierte auf einem Löffel: Wassermelonensüppchen, Saibling, Schweinefilet mit Crunch und Verbene-Mayonnaise. Sternekoch Christoph Rüffer (46): "Der Löffel sieht super aus. Ich wusste nur nicht, ob ich ihn in den Mund kriege."

Sternekoch Tim Raue (45): "Der Löffel erzählt mir nichts." TV-Koch Frank Rosin (53) wertete: "Kulinarischer Firlefanz."

Die Konsequenz der Kritik: Marko musste ins Entscheidungskochen - und verlor. "In der Situation dachte ich nur daran, dass hoffentlich jemand buzzert“, gesteht Marko.

Er hatte Glück: TV-Koch Alexander Herrmann (48) und Tim Raue drückten für ihn den roten Knopf.

In der nächsten "The Taste"-Folge am Mittwoch (20.15 Uhr, Sat.1) stehen Windbeutel, Biskuitrolle, Gugelhupf und Tarte auf der Speisekarte.

Titelfoto: SAT.1/Benedikt Müller

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0