Staugefahr! Auf der A4 wird es ab heute eng

Dresden - Auf der A4 im Raum Dresden wird's noch enger.

Auf der A4 Höhe Dresden-Neustadt wird es für drei Tage richtig eng - aber nur Richtung Görlitz.
Auf der A4 Höhe Dresden-Neustadt wird es für drei Tage richtig eng - aber nur Richtung Görlitz.  © Roland Halkasch

Wegen eiliger Reparaturarbeiten wird ab dem heutigen Montag auf der A4 zwischen Dresden-Altstadt und Dresden-Neustadt in Richtung Görlitz die Stand- und Lastspur gesperrt.

Betroffen ist ein Abschnitt von etwa 200 Metern, so das Landesamt für Straßenbau und Verkehr.

Die Autos und Lkws werden auf zwei verengten Spuren bei Tempo 60 an der Baustelle vorbeigeführt. Mittwochabend sollen die Arbeiten beendet werden.

Hintergrund: An der Übergangskonstruktion der Flutgraben-Brücke wurde der Abriss einer Traverse festgestellt.

Um einen Bruch zu verhindern, müsse das Bauwerk schnellstmöglich wieder ausreichend gegen Schäden durch Ausdehnung und Erschütterung geschützt werden, so das Landesamt.

An dieser Stelle sollen die Arbeiten durchgeführt werden.
An dieser Stelle sollen die Arbeiten durchgeführt werden.  © Screenshot/Google Maps

Mehr zum Thema Dresden Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0