Anzeige und offener Brief gegen den Pinneberger Vielehen-Syrer
Top
Dieter Bohlen zieht über DSDS-Kandidaten her: Jetzt bekommt er die Quittung!
Top
"Opfer" und "Vollpfosten": Carmen Geiss nach Pony-Kritik stinksauer
Neu
Das sind die Gewinner der 68. Berlinale
Neu
4.570

Stephan will jetzt Stella werden

Dresden - Stefan Stützners Schicksal ist, dass er mit dem falschen Geschlecht geboren wurde. Nach 34 Jahren als Mann wird er jetzt zur Frau.

Von Katrin Koch

Dresden - Fünf kleine Pillen liegen in seiner Hand. Eine weiße zur Unterdrückung der männlichen Hormone. Eine blaue für den weiblichen Östrogen-Spiegel.

Schilddrüse, Folsäure und Vitamin D. Fünf Tabletten, die das Leben von Stephan (34) radikal verändern - vom Mann zur Frau!

Vor mir sitzt ein attraktiver Mann auf seinem pinkfarbenen Bett. Poster von Popstar Katy Perry hängen an der Wand. Gegenüber im Regal stehen rund 100 Paar Schuhe, farblich sortiert.

Die meisten mit solch schwindelerregendem Absatz, dass selbst eine Frau ins Trudeln käme.

Dabei ist Stephan ein Mann - noch! Er hat die schwarzen Haare zum Pferdeschwanz gebunden und strahlt mich an. Er ist glücklich mit seinem Entschluss, sein Geschlecht seiner Seele anzugleichen. Und er spricht ganz offen und ohne Scheu darüber.

„Ich möchte eine Frau sein. Und ich möchte dies mit aller Konsequenz.“ Es schockiert mich nicht. Im Gegenteil: Ich kenne Stephan von seinem Job als Travestie-Künstler im Theater „Carte Blanche“.

Ich habe ihn schon oft auf der Bühne als Frau gesehen, am liebsten als Katy Perry, die er nahezu vergöttert. Rein äußerlich kann ich mir das alles vorstellen - in Minirock und Top pfeifen Stephan die Männer hinterher. Er ist schön. Aber er will mehr.

„Ich bin mit der Gefühlswelt der Frauen viel enger verbunden als mit der der Männer. Ich fühle mich als Frau viel freier.

Dass ich anders bin, habe ich als Junge schon gemerkt. Ich musste mich oft disziplinieren“, erzählt Stephan. „Das will ich nicht mehr. Ich möchte Stella sein.“

Der Sternen-Name ist gefunden - aber das ist die kleinste Hürde. Vor Stephan liegt ein rund 18-monatiger Weg zur Frau - auf dem ich ihn für die MOPO24 exklusiv begleiten darf.

Im November hat Stephan seine Hormontherapie begonnen. Vorausgegangen waren viele Gespräche und Sitzungen beim Psychologen. „Er muss bestätigen und sich vergewissern, dass dies keine Laune ist.

Sondern dass es für meine Seele und mein körperliches Wohlbefinden unumgänglich ist“, erklärt Stephan. „Ich habe mich ja auch nicht über Nacht dazu entschieden, sondern ich habe lange mit mir gerungen, bis ich diesen Schritt wagen wollte.“

Ja, das hat Stephan. Ich erinnere mich an meine erste Homestory bei ihm. Das war vor fünf Jahren. Stephan interessierte mich, weil er als einziger Künstler im Travestietheater mit einer Frau zusammenlebte und Vater wurde.

Emma, Stephans süße Tochter, ist heute vier Jahre alt. Ihre Eltern haben sich getrennt. Auch, aber nicht nur wegen Stephans Entschluss. Sie kümmern sich gemeinsam um den kleinen Engel.

Emma sagt „Papa“ zu Stephan, aber sie weiß, dass sich dies bald ändern wird. „Habe ich dann zwei Mamas?“, fragt sie. „Vielleicht“, sagt Stephan. „Ich werde vieles auf mich zukommen lassen.“

Die ersten Veränderungen sind an ihm schon sichtbar. „Seit der Hormontherapie ist die Brust gewachsen. Auf Körbchengröße A. Größe B wäre mein Wunsch.“

Die Haut ist weicher geworden, der Bartwuchs geht zurück. Nicht ganz ohne Hilfe. Vier, fünf Sitzungen in einem Enthaarungsstudio stehen in Stephans Kalender. Mit Lasertechnik werden die Haarwurzeln abgetötet.

„Früher hab ich mich morgens rasiert und hatte abends vor der Travestieshow im Theater schon wieder Stoppeln“, grinst der Künstler in den Spiegel.

Er hat wieder gut lachen - „in den ersten Monaten der Hormontherapie war ich echt zickig. Ich war total schnell euphorisch, und dann wieder zu Tode betrübt“.

Stephans Gefühlswelt hat sich eingepegelt - „aber bei Hollywood-Streifen kann ich immer noch richtig heulen“.

Ansonsten ist Stephan gut drauf: „Ich bin mir meiner Entscheidung sicher.“ Und wie geht’s weiter? „Im Sommer will ich meinen neuen Ausweis beantragen - als Stella.

Denn dann werde ich mich körperlich so weit verändert haben, dass ich schon sehr weiblich wirke.“

Stephan mit der echten Katy Perry am Rande eines Konzertes in Berlin.
Stephan mit der echten Katy Perry am Rande eines Konzertes in Berlin.

Zwei weitere Gutachten sind für den neuen Namen erforderlich. Seinen Geburtstag im November versteht Stephan als „Bergfest“. Aus seinem Kleiderschrank verschwinden immer mehr Männerklamotten. Wahrscheinlich Ende 2016 wird Stephan die komplizierte, rund fünfstündige End-Operation wagen. „Ich ringe mit mir, denn es ist ein Entschluss, der Mut verlangt.“

Ich werde Stephans Weg journalistisch begleiten. Stephan selbst wird über seine Veränderungen, Erfahrungen und Gefühlswelt online auf mopo24.de berichten.

Fotos: Eric Münch

Comedian verrät: Witze über Mutter kamen beim Vater gar nicht gut an
Neu
18-Jährige in Hamburg vergewaltigt: Fahndungserfolg der Polizei
Neu
Update
Mann gerät unter S-Bahn und stirbt
Neu
GZSZ-Star bittet die Fans um Hilfe
Neu
Leiche bei Löscharbeiten nach Wohnungsbrand gefunden
Neu
War es ein Brandanschlag? Staatsschutz ermittelt nach Großbrand
Neu
Wetten, dass Du nicht immer so schön bleibst...!
9.406
Anzeige
Tödlicher Teenager-Streit! Alles nur wegen etwas Sauce?
Neu
Hollywood-Star mit 67 noch mal im Playboy!
Neu
Juso-Chef Kühnert will in Erfurt Stimmung gegen die GroKo machen
Neu
Erst Gold dann Fahne: Das sagt der Kölner-Haie-Star vorm Olympia-Finale
Neu
Streit ums Blaue! AfD verklagt Frauke Petry
Neu
Thüringens Ex-Landesvater verrät, was ihn an den Wessis stört
Neu
Autsch! Dealer macht schon seit 38 (!) Tagen kein "großes Geschäft"
5.119
Update
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
134.962
Anzeige
Nach Drohungen: AfD-Prominenz muss Treffen absagen
1.256
Sexy Emily Ratajkowski ist vom Markt
657
"Welle antisemitischer Exzesse": Warnung an Polen vor Imageschaden
597
Dresden ist besser bestückt: In dieser Statistik ist Leipzig nur unteres Mittelmaß
1.620
Frau sticht sich die Augen aus, um nicht in die Hölle zu kommen
2.493
Schlimmes Geständnis: Das mag der "Ladykracher"-Star überhaupt nicht an Köln
2.407
Flammenmeer in Frankfurt nach Banken-Crash!
3.127
Von Straßenbahn erfasst und mitgeschleift: Frau stirbt!
179
Bundesregierung lockert Lärmschutz zur Fußball-WM
343
Wir mögen's heiß! Gia Genevieve ist die neue Marilyn Monroe
1.042
Glückliches Wiedersehen: Rapunzel kann endlich wieder heim
839
Studie zeigt: GroKo hat fast alle ihrer Versprechen von 2013 eingelöst
832
Aufregung bei Übertragung: Leute wollen von ARD wissen, was los ist
2.982
So schlecht steht es um Hessens Retter in der Not
176
Update
Horror-Fund am Hafen! Angler entdeckt toten Mann in Fluss
1.931
Schnappt sich Leipzigerin wieder den Schönheits-Thron?
453
Kurt Biedenkopf: "PEGIDA ist keine Gefahr, AfD eine Belebung"
6.470
Autofahrer rast in Schule: Mindestens neun Kinder sterben
2.629
Katholischer Pfarrer (54) mit Regenschirm getötet?
2.020
Werden Knöllchen hier bald mit Hunde-Schutz verteilt?
919
Frauen gestehen, was sie beim Sex besonders hassen
8.625
Auf Rekord-Jagd! Tennis-Star kann Einmaliges erreichen
409
Er griff wehrlosen Rentner an: Polizei erschießt Hund!
1.346
In der Probezeit: Busfahrer rastet aus, beschimpft und schubst Fahrgast
203
Täter auf der Flucht! Groß-Fahndung nach bewaffnetem Raubüberfall
364
"Sterbenslangweilige Inszenierung" Schlechte Kritik für King Lear
76
Andrea Nahles schwört SPD-Mitglieder auf GroKo ein!
378
Trotz Blutspuren! Ließ Polizei brutalen Messerstecher wieder laufen?
336
25-Jährige Urlauberin von weißem Hai angegriffen
2.570
Schlimmste Kältewelle seit Jahren: Es wird eisiger als in Sibirien
26.976
"Tolle junge Leute" Sigmar Gabriel lobt SPD-Rebell Kevin Kühnert!
700
Kinder-Stress: Sara Kulka verhindert Eklat in Flugzeug
2.289
Streit unter Jugendlichen: Teenie (16) soll Mädchen (15) erstochen haben!
4.460
Besoffen und auf Koks mit Vollgas in Polizei-Auto gerast
2.249
Chinesischem Milliardär gehören nun 9,7 Prozent von Daimler
1.005