So sensibel singt Stefanie Hertel für ihre tote Mama

Chemnitz - Die letzten Monate waren nicht einfach für Sängerin Stefanie Hertel (39) und ihre Familie: Der plötzliche Tod von Mama Elisabeth (†67) kurz vor Weihnachten 2017 traf Hertel schwer (TAG24 berichtete).

Stefanie Hertel (39) und Papa Eberhard (79) singen ein Duett für Mama Elisabeth (†67).
Stefanie Hertel (39) und Papa Eberhard (79) singen ein Duett für Mama Elisabeth (†67).  © Imago

Auf ihrem Ende der Woche erscheinenden Album widmet sie ihrer Mutter ein ganz besonderes Duett.

Sie singt es mit niemand anderem als ihrem Vater Eberhard Hertel (79).

"Die Idee entstand während der Vorbereitung auf meine Muttertagsshow", erinnert sich Stefanie.

"Der Tod meiner Mama lag noch nicht lange zurück, die Redaktion wünschte sich ein Duett von Papa und mir."

Also machte sich die Sängerin daran, einen neuen Song für sich und ihren Vater zu schreiben.

"Es war natürlich ein ganz sensibles Thema, das man verarbeiten muss. Das geht oft sehr gut mit Hilfe von Musik."

Der Sängerin war aber von Anfang an klar:

"Ich wollte keinen Song schreiben, der total auf die Tränendrüse drückt, sondern einen, der auch einen positiven Aspekt hat."

Elisabeth Hertel (r., †67) verstarb im Dezember 2017 unerwartet.
Elisabeth Hertel (r., †67) verstarb im Dezember 2017 unerwartet.  © DPA

Und während sie gerade mit dem Auto auf dem Weg zum Studio war, um neue wieder einzusingen, kam Stefanie dann die Idee.

"Die Zeile 'Ich will Dich wieder lachen sehen' kam mir plötzlich in den Sinn. Denn das war auch mein Wunsch an meinen Vater."

Weil die Zeit drängte, konnte Stefanie übrigens nicht mal eben rechts ranfahren und ihre Song-Idee aufschreiben.

"Ich habe dann alles, was mir einfiel, einfach ins Handy gesungen und aufgenommen. Text und Melodie purzelten auf einmal nur so aus mir heraus."

Das neue Album "Kopf hoch, Krone auf und weiter", u.a. mit dem emotionalen Duett von Stefanie Hertel und ihrem Papa erscheint am 19. Oktober.