18-jähriger Autofahrer will Crash verhindern: Biker tödlich verletzt

Steinhagen – Ein 56 Jahre alter Motorradfahrer ist am Sonntagnachmittag in Steinhagen mit einem entgegenkommenden Auto zusammengestoßen und tödlich verletzt worden.

Das Bike schleuderte gegen einen geparkten Toyota.
Das Bike schleuderte gegen einen geparkten Toyota.

Laut Polizeiangaben war eine 19-jährige Golf-Fahrerin aus Bielefeld auf der Ummelner Straße aus Steinhagen in Richtung Ummeln unterwegs und wollte nach rechts auf ein Grundstück einbiegen.

Das erkannte der hinter ihr fahrende Steinhagener mit seinem BMW zu spät. Bei einem Ausweichmanöver streifte der 18-jährige Fahrer den Golf und geriet in den Gegenverkehr.

Dort krachte er mit dem Motorradfahrer aus Rheda-Wiedenbrück zusammen, dessen Bike daraufhin gegen einen geparkten Toyota geschleudert wurde.

Auch der Golf schleuderte von der Straße, die Fahrerin und ihr Mitfahrer mussten mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus transportiert werden. Der BMW schleuderte bei dem Crash ebenfalls von der Fahrbahn und blieb im Graben stehen. Der Fahrer blieb unverletzt.

Ein Rettungshubschrauber mit einem Notarzt landete an der Unfallstelle, doch für den Motorradfahrer kam jede Hilfe zu spät. Er starb noch am Unfallort.

Die Ummelner Straße blieb bis zum frühen Abend gesperrt. Die beiden Autos sowie das Motorrad wurden für Unfallermittlungen sichergestellt. Der Gesamtschaden liegt bei rund 30.000 Euro.

Für dem Motorradfahrer kam jede Hilfe zu spät.
Für dem Motorradfahrer kam jede Hilfe zu spät.

Mehr zum Thema OWL Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0