Verfolgungsjagd mit der Polizei endet für Jugendliche nach nicht einmal einer Minute

Steinhagen - Eine Verfolgungsjagd mit der Polizei hatte für drei Jugendliche am Samstagmorgen ein unschönes Ende.

Die Polizeibeamten verfolgten die Jugendlichen bis diese einen Unfall bauten. (Symbolbild)
Die Polizeibeamten verfolgten die Jugendlichen bis diese einen Unfall bauten. (Symbolbild)  © 123RF

Gegen 3.37 Uhr fiel zwei Polizisten in Steinhagen ein Smart mit unsicherer Fahrweise auf. Als die Beamten das Auto stoppen und kontrollieren wollten, beschleunigte der Fahrer den Wagen und versuchte den Beamten zu entkommen.

Daher beschleunige er innerorts den Smart auf 80 Km/h. Nicht einmal eine Minute später endete die Verfolgungsjagd allerdings schon wieder, da der Fahrer über einen Bordstein bretterte.

Dabei brach die Achse des Wagens, weswegen dieser nicht mehr weiterfahren konnte.

In dem Zweisitzer entdeckten die Polizeibeamten drei Jugendliche. Einer von ihnen hatte sich illegalerweise im "Kofferraum" des Autos aufgehalten.

Die Jugendlichen, von denen zwei 16 Jahre und einer 15 Jahre alt waren, wurden allesamt festgenommen. Keiner von ihnen hatte einen Führerschein.

Dem Unfallfahrer wurde eine Blutprobe entnommen, da dieser vor Fahrtantritt Drogen konsumiert hatte.

Einen Jugendlichen holten die Polizisten aus dem "Kofferraum". (Symbolbild)
Einen Jugendlichen holten die Polizisten aus dem "Kofferraum". (Symbolbild)  © DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0