Feuerwehr im Einsatz: Reithalle mit 30 Pferden droht abzusaufen

Steinheim - Der Starkregen, den das Tief "Axel" mitgebracht hat, sorgt derzeit in Steinheim für reichlich Probleme. Dort steht eine Reithalle unter Wasser. Ungfähr 30 Tiere stehen in etwa 30-40 Zentimeter hohem Wasser.

Die Feuerwehr versucht das Wasser aus dem Gebäude zu pumpen.
Die Feuerwehr versucht das Wasser aus dem Gebäude zu pumpen.  © David Schellenberg

Bereits seit 6 Uhr am Dienstagmorgen sind die von vorherigen Einsätzen völlig übermüdeten Feuerwehrleute dabei, die Wassermassen aus den Stallungen zu pumpen und die Tiere zu retten.

Allerdings gestaltet sich dieses Unterfangen durch die umliegenden Überschwemmungen als ziemlich schwierig, da das Wasser immer wieder in die Halle läuft.

Zwar sollen Sandsäcke das erneute Eindringen von Wasser verhindern, allerdings können sie auch nicht die Massen davon abhalten, wieder in die Ställe zu laufen.

Den Tieren geht es allerdings den Umständen entsprechend gut. Sie verhalten sich trotz des eindringenden Wassers ruhig.

Sie können ihre Ställe derzeit aber nicht verlassen, da es für die Tiere außerhalb des Gebäudes keine Unterbringung gibt.

Die Wassermassen sind überall auf dem Gelände der Reithalle zu sehen.
Die Wassermassen sind überall auf dem Gelände der Reithalle zu sehen.

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0