20-Jähriger vergeht sich in Plattenbau-Wohnung an Nachbarin

Stendal - Eine 44 Jahre alte Frau ist in ihrer eigenen Wohnung in Stendal (Sachsen-Anhalt) von einem Nachbarn sexuell genötigt worden.

Der 20 Jahre alte Mann soll ebenfalls in dem Block wohnen. (Symbolbild)
Der 20 Jahre alte Mann soll ebenfalls in dem Block wohnen. (Symbolbild)  © DPA

Wie die Polizei am Freitagnachmittag mitteilte, sei der 20-jährige aus dem Nahen Osten stammende Mann am späten Donnerstagabend in die von ihr allein bewohnte Plattenbauwohnung im Bereich Stadtsee eingedrungen.

"Hier vollzog der Beschuldigte sexuelle Handlungen an der Frau", so Polizeisprecherin Beatrix Mertens.

Die Mieterin konnte die Rettungsleitstelle alarmieren, woraufhin der Täter von ihr abließ und flüchtete.

Wenige Minuten später trafen Beamte des Polizeireviers Stendal am Tatort ein, begannen sofort mit der Fahndung. Mertens: "Im Keller des Mehrfamilienhauses konnte der Beschuldigte festgenommen werden."

Am Freitagnachmittag erfolgte auf Antrag der Stendaler Staatsanwaltschaft die Haftvorführung am hiesigen Amtsgericht. Dort erließ der zuständige Richter einen Untersuchungshaftbefehl wegen sexueller Nötigung im besonders schweren Fall.

Der Beschuldigte wurde in die Justizvollzugsanstalt (JVA) verbracht.

Im Keller des Naubaublocks konnte der Mann festgenommen werden. (Symbolbild)
Im Keller des Naubaublocks konnte der Mann festgenommen werden. (Symbolbild)  © DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0