Autofahrer kommt nach Unfall mit dem Schrecken davon, Wochen später ist er tot

Stendal - Vier Wochen nach einem vermeintlich harmlosen Zusammenprall ist ein 47 Jahre alter Autofahrer auf mysteriöse Art und Weise gestorben.

Vier Wochen nach einem harmlosen Unfall ist der Autofahrer im Krankenhaus gestorben. (Symbolbild)
Vier Wochen nach einem harmlosen Unfall ist der Autofahrer im Krankenhaus gestorben. (Symbolbild)  © Daniel Bockwoldt/dpa

Wie das Polizeirevier Stendal am Freitag mitteilte, ereignete sich der Unfall am 16. März. Gegen 13.10 Uhr war der Mann mit seinem Toyota im Landkreis Stendal zwischen Schönhausen-Damm und Schönhausen (Elbe) gegen ein Brückengeländer gefahren.

"Der Fahrer gab bei der Unfallaufnahme an, dass er sich bei dem Unfall nicht verletzte", so Polizeisprecher Dirk Marscheider.

Doch da der 47-Jährige in den Wochen danach immer wieder über Unwohlsein klagte, kam er mehrmals ins Krankenhaus. Am 11. April verstarb er dort plötzlich.

Marscheider: "Im Ermittlungsergebnis besteht ein kausaler Zusammenhang zwischen dem Verkehrsunfall und den Erkrankungen/Verletzungen."

Der Unfall hatte sich zwischen Schönhausen (Elbe) und Schönhausen-Damm ereignet.
Der Unfall hatte sich zwischen Schönhausen (Elbe) und Schönhausen-Damm ereignet.  © Google Maps

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0