Stewardess ervögelt sich Vermögen auf der Bordtoilette

Da war die Bordtoilette wohl etwas länger besetzt...
Da war die Bordtoilette wohl etwas länger besetzt...

London - Sex auf dem Flugzeugklo ist wohl eine der populärsten Fantasien. Eine Stewardess machte aus der erotischen Interpretation von "Luftverkehr" ein äußerst lukratives Geschäft - bis sie vor Kurzem erwischt wurde.

Wie das britische Online-Magazin Mail Online berichtet, bot die Flugbegleiterin ihre Dienste über einen Zeitraum von zwei Jahren an. Rund 650.000 britische Pfund, umgerechnet 881.234 Euro, sprangen dabei für sie raus.

1500 Pfund (etwa 2000 Euro) ließ sich die Dame den Liebesdienst auf engstem Raum kosten. Nach Adam Riese kann man wohl von 433 Schäferstündchen ausgehen.

Ihr gewinnbringender Nebenjob kam jedoch ans Licht, als sie inflagranti mit einem Passagier erwischt wurde.

Laut der arabisch-sprachigen Tageszeitung Sada, gab die Flugbegleiterin zu, Sex mit vielen Passagieren gehabt zu haben, am liebsten auf Langstreckenflügen zwischen den USA und den Golf-Staaten.

Die Airline fand das Doppelleben ihrer Angestellten jedoch eher abtörnend: Die Stewardess wurde sofort gekündigt.

Fotos: Symbolbild imago, flickr


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0