Rückruf Antibaby-Pille "Trigoa": Längerer Zeitraum betroffen! Top GZSZ-Hochzeit bei Felix und Laura: Doch ein Detail wirft Fragen auf! Top 78 Morde! Polizist lauerte jahrelang Frauen auf, vergewaltigte und tötete sie Top Wut wegen Warnstreik? Mann verletzt Bahnmitarbeiterin Neu
32

Schuldig oder unschuldig? So lief es für Strobl vor dem Narrengericht

Am Donnerstag stand Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU) vor dem Stockacher Narrengericht.
Von Laufnarren gefesselt wird Strobl vors Narrengericht gezogen.
Von Laufnarren gefesselt wird Strobl vors Narrengericht gezogen.

Stockach - "Frauen an die Macht, auch in der Fastnacht": Es war der Ruf nach mehr Weiblichkeit beim traditionellen Stockacher Narrengericht, mit dem Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl den Saal zum Kochen brachte.

Bis dahin war die Verhandlung ein wenig vor sich hingeplätschert - doch der CDU-Politiker sorgte für helle Aufregung. Er setze sich für Frauen in öffentlichen Ämtern ein, sagte Strobl als Angeklagter vor den närrischen Richtern. "Eine Regierung ohne Frauen, das ist wie eine Narrenkappe ohne Zipfel. Das ist wie Fastnacht ohne Narro. Und ein Gericht nur aus Männern, das gehört ins Mittelalter."

Den Jubel, der daraufhin in Stockach (Kreis Konstanz) ausbrach, konnten selbst die närrischen Richter nicht mehr stoppen: "Ruhe bitte", rief der Vorsitzende vergeblich. "Ruhe bitte, sonst lasse ich die weibliche Hälfte des Saales räumen."

Die mehr als 600 Jahre alte Tradition des Narrengerichts in Stockach gehört zu den Höhepunkten der schwäbisch-alemannischen Fastnacht in Baden-Württemberg. Sie geht der Legende nach zurück auf den Hofnarren Hans Kuony des Habsburger Herzogs Leopold I. Als Dank für seine Ratschläge erhielt er 1351 das Privileg, jedes Jahr ein Narrengericht abhalten zu dürfen.

Als Zeuge geladen (und in Gärtnermontur): Winfried Hermann.
Als Zeuge geladen (und in Gärtnermontur): Winfried Hermann.

Selbst Strobls leidenschaftliche Verteidigungsrede - und die Begeisterung der Frauen im Saal - halfen dem CDU-Politiker am Ende nicht: Die Richter befanden den Angeklagten in allen Punkten für schuldig.

Die Strafe: Sechs Eimer Wein. Immerhin wurde Strobl Nachlass gewährt, statt normalerweise 60 Liter Wein umfasse der Eimer dieses Mal nur jeweils 41 Liter, sagte der Vorsitzende Richter Jürgen Koterzyna. Auflagen gab es trotzdem - die Strafe umfasse je vier Eimer roten und zwei Eimer weißen Wein und dürfe auf keinen Fall mit Trollinger bezahlt werden.

Doch was wurde dem Angeklagten überhaupt vorgeworfen? Punkt eins: Wahnvorstellungen und Allmachtsphantasien. Strobl glaube, ohne ihn breche die Welt zusammen, meinte der Kläger Thomas Warndorf. Da konnte selbst Strobls Fürsprech Michael Nadig nur noch sagen: Korrekt.

"Was sich liebt, das neckt sich": Winfried Hermann (links) und Thomas Strobl (rechts).
"Was sich liebt, das neckt sich": Winfried Hermann (links) und Thomas Strobl (rechts).

Die weiteren Anklagepunkte: Faulheit, Ahnungslosigkeit und vor allem unkorrekte Verbrüderung, weil Strobl sich mit den Grünen verbündet habe.

Als Zeuge hatte der CDU-Politiker auch ausgerechnet Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) geladen, der sich für seinen Kabinettskollegen einzusetzen versuchte: "Was sich liebt, das neckt sich", sagte Hermann in Gartenkleidung und mit Strohhut auf dem Kopf. "Der Mann tut seine Pflicht, andere tun das übrigens nicht."

Doch all die Fürsprache und Verteidigung trugen nicht zu einem Freispruch bei - die sind vor dem Narrengericht aber ohnehin äußerst selten. In den vergangenen Jahren gelang das nur dem damaligen Ministerpräsident des Saarlandes, Peter Müller, der 2005 in allen Punkten der Anklage für nicht schuldig befunden wurde.

Um eine Strafe kam jedoch auch Müller nicht herum: Zwei Eimer Wein musste er zahlen, als Ordnungsstrafe wegen diverser Ungebührlichkeiten gegenüber dem Gericht. Auf der Anklagebank des Narrengerichts in Stockach saßen unter anderen bereits der inzwischen verstorbene CSU-Politiker Franz Josef Strauß (CSU), Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) oder der ehemalige FDP-Chef Philipp Rösler (FDP).

Im vergangenen Jahr wurde die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) zu einer Strafe von zweieinhalb Eimern Wein zu je 60 Litern verurteilt.

Einer der wenigen Angeklagten, die vom Narrengericht freigesprochen wurden: der Ex-Ministerpräsident des Saarlands, Peter Müller (CDU).
Einer der wenigen Angeklagten, die vom Narrengericht freigesprochen wurden: der Ex-Ministerpräsident des Saarlands, Peter Müller (CDU).

Fotos: DPA

Pannen bei Ermittlungen? Fall von ermordeter Georgine (†14) wirft Fragen auf Neu Frau von George Clooney greift Donald Trump an Neu Chefarzt-Behandlung im Krankenhaus? So einfach kannst Du sie haben! 9.215 Anzeige Unfallwagen bleibt aufrecht an Straßenschild gelehnt stehen Neu "Eiserne Lady" des Eiskunstlaufs: Jutta Müller wird 90 Neu Egal, worauf Du stehst: So nimmt Dein Sexleben richtig Fahrt auf 2.115 Anzeige Katze weckt ihre Besitzer in der Nacht und rettet ihnen das Leben Neu Ekel-Taxifahrt: Fahrer bietet 24-Jähriger an, mit anderen Leistungen zu bezahlen Neu Jetzt mitmachen und gewinnen: REWE verlost jeden Tag neue Gutscheine 4.191 Anzeige Mysteriöser Tod im Google-Hauptsitz: Mitarbeiter (†22) stirbt am Schreibtisch Neu Polizei sucht diesen mutmaßlichen Sexualstraftäter! Neu Dieser Aufkleber kann Kinderleben retten Neu
Tödliches Gift ausgetreten! Berliner Institut evakuiert 965 Frau hüpft für Geburtstagsfoto und stirbt vor den Augen ihres Ehemannes 8.103 Feuerwehr findet tote Frau in brennender Wohnung! 1.297 Polizei vor Rätsel in Frankfurt: Mann (39) liegt tot vor Wohnhaus 1.274
Auf diese Bachelor-Neuerung können sich die Fans freuen 769 Aggressives Wildschwein dreht völlig durch und verletzt Rentner schwer 1.401 Nach Daniel Küblböcks Verschwinden: Riesen-Ärger um Biografie 2.845 Bastian Yotta im Knast! Jetzt spricht der Protz-Millionär 1.717 Mit Grönemeyer-Song: Erzgebirger steht im Finale von "The Voice of Germany" 1.762 Endlich! Jetzt steht Chethrin Schulze zu ihrer neuen Liebe 843 Nach Verfolgungsjagd mit SEK: Auto landet im Straßengraben 4.833 Keiner stieg häufiger auf: Trainer Friedhelm Funkel wird 65 32 Gericht entscheidet: Großbritannien könnte Brexit noch stoppen 435 Schwarzfahrerin beißt Kontrolleur in die Hand 154 Hier brennt ein nagelneuer Audi RS6 komplett aus! 3.727 Erst Einzel, dann im Team: Oberwiesenthalerin ist Siegerin von Calgary 476 Warnung Auswärtiges Amt: In diese Gebiete sollten Schwangere nicht reisen! 1.207 Tödlicher Schusswechsel in Thüringen! Mann stirbt bei Polizeieinsatz 2.652 Update Liebes-Show geht weiter! Heidi Klum zeigt ihren Tom in merkwürdiger Hose 2.294 Frau nach Festival-Besuch von Männern überfallen und missbraucht 5.550 Eisige Temperaturen in Sachsen und Sachsen-Anhalt: Auch der Brocken wird eingeschneit 1.300 Trümmerfeld! Kleinbus kracht gegen Laster: vier Menschen sterben 2.381 Nach Waldbränden: Hund wird zurückgelassen und bewacht treu das Grundstück 2.956 Schwerverletzter rettet sich aus Chevrolet-Wrack neben A3 813 200 Meter mitgerissen! Deutsche Wanderer von Lawine überrascht 898 Bayern-Profi Robben: Hängt er die Fußballschuhe an den Nagel? 541 Leiche von vermisster Rucksacktouristin entdeckt: Neuseeland entschuldigt sich 3.878 Alice Schwarzer mag Weihnachten traditionell, aber bei einer Sache schummelt sie 91 Australien trauert: Muskelprotz-Känguru Roger ist tot! 4.283 VfB-Fans gehen auf Gladbach-Ultras los und fahren direkt wieder heim 1.652 Schock im Skiparadies! Gondeln stoßen zusammen 11.172 Wegen Warnstreik! Fernverkehr der Deutschen Bahn bundesweit eingestellt 2.928 Wieder Zoff? Lilly und Boris Becker mit neuem Gerichtstermin 945 Bestialischer Raubmord: Folgen letzte Worte der "Froschbande"? 1.945 Immer mehr Menschen brauchen Zweitjob zum Leben 637 Ex-Freund (17) ersticht Mädchen (†15) in Viersen: Jetzt kommt er vor Gericht 1.252 Blindgänger-Bombe in Mönchengladbach soll um 20 Uhr entschärft werden 264 Streit um Mittel-Deutschlands höchste Felswand: Bürgerinitiative bittet um Hilfe 1.637