Deutscher Skifahrer (25) in Gletscherspalte tödlich verunglückt
Neu
Achtung! Dieses Produkt solltet Ihr schnellst möglich zurückgeben
Neu
Liebevolle Trauer um LKA-Polizisten: Freunde sammeln für Beerdigung
Neu
Asylbewerber zerschlägt Zellen-Einrichtung
Neu
29

Schuldig oder unschuldig? So lief es für Strobl vor dem Narrengericht

Am Donnerstag stand Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU) vor dem Stockacher Narrengericht.
Von Laufnarren gefesselt wird Strobl vors Narrengericht gezogen.
Von Laufnarren gefesselt wird Strobl vors Narrengericht gezogen.

Stockach - "Frauen an die Macht, auch in der Fastnacht": Es war der Ruf nach mehr Weiblichkeit beim traditionellen Stockacher Narrengericht, mit dem Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl den Saal zum Kochen brachte.

Bis dahin war die Verhandlung ein wenig vor sich hingeplätschert - doch der CDU-Politiker sorgte für helle Aufregung. Er setze sich für Frauen in öffentlichen Ämtern ein, sagte Strobl als Angeklagter vor den närrischen Richtern. "Eine Regierung ohne Frauen, das ist wie eine Narrenkappe ohne Zipfel. Das ist wie Fastnacht ohne Narro. Und ein Gericht nur aus Männern, das gehört ins Mittelalter."

Den Jubel, der daraufhin in Stockach (Kreis Konstanz) ausbrach, konnten selbst die närrischen Richter nicht mehr stoppen: "Ruhe bitte", rief der Vorsitzende vergeblich. "Ruhe bitte, sonst lasse ich die weibliche Hälfte des Saales räumen."

Die mehr als 600 Jahre alte Tradition des Narrengerichts in Stockach gehört zu den Höhepunkten der schwäbisch-alemannischen Fastnacht in Baden-Württemberg. Sie geht der Legende nach zurück auf den Hofnarren Hans Kuony des Habsburger Herzogs Leopold I. Als Dank für seine Ratschläge erhielt er 1351 das Privileg, jedes Jahr ein Narrengericht abhalten zu dürfen.

Als Zeuge geladen (und in Gärtnermontur): Winfried Hermann.
Als Zeuge geladen (und in Gärtnermontur): Winfried Hermann.

Selbst Strobls leidenschaftliche Verteidigungsrede - und die Begeisterung der Frauen im Saal - halfen dem CDU-Politiker am Ende nicht: Die Richter befanden den Angeklagten in allen Punkten für schuldig.

Die Strafe: Sechs Eimer Wein. Immerhin wurde Strobl Nachlass gewährt, statt normalerweise 60 Liter Wein umfasse der Eimer dieses Mal nur jeweils 41 Liter, sagte der Vorsitzende Richter Jürgen Koterzyna. Auflagen gab es trotzdem - die Strafe umfasse je vier Eimer roten und zwei Eimer weißen Wein und dürfe auf keinen Fall mit Trollinger bezahlt werden.

Doch was wurde dem Angeklagten überhaupt vorgeworfen? Punkt eins: Wahnvorstellungen und Allmachtsphantasien. Strobl glaube, ohne ihn breche die Welt zusammen, meinte der Kläger Thomas Warndorf. Da konnte selbst Strobls Fürsprech Michael Nadig nur noch sagen: Korrekt.

"Was sich liebt, das neckt sich": Winfried Hermann (links) und Thomas Strobl (rechts).
"Was sich liebt, das neckt sich": Winfried Hermann (links) und Thomas Strobl (rechts).

Die weiteren Anklagepunkte: Faulheit, Ahnungslosigkeit und vor allem unkorrekte Verbrüderung, weil Strobl sich mit den Grünen verbündet habe.

Als Zeuge hatte der CDU-Politiker auch ausgerechnet Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) geladen, der sich für seinen Kabinettskollegen einzusetzen versuchte: "Was sich liebt, das neckt sich", sagte Hermann in Gartenkleidung und mit Strohhut auf dem Kopf. "Der Mann tut seine Pflicht, andere tun das übrigens nicht."

Doch all die Fürsprache und Verteidigung trugen nicht zu einem Freispruch bei - die sind vor dem Narrengericht aber ohnehin äußerst selten. In den vergangenen Jahren gelang das nur dem damaligen Ministerpräsident des Saarlandes, Peter Müller, der 2005 in allen Punkten der Anklage für nicht schuldig befunden wurde.

Um eine Strafe kam jedoch auch Müller nicht herum: Zwei Eimer Wein musste er zahlen, als Ordnungsstrafe wegen diverser Ungebührlichkeiten gegenüber dem Gericht. Auf der Anklagebank des Narrengerichts in Stockach saßen unter anderen bereits der inzwischen verstorbene CSU-Politiker Franz Josef Strauß (CSU), Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) oder der ehemalige FDP-Chef Philipp Rösler (FDP).

Im vergangenen Jahr wurde die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) zu einer Strafe von zweieinhalb Eimern Wein zu je 60 Litern verurteilt.

Einer der wenigen Angeklagten, die vom Narrengericht freigesprochen wurden: der Ex-Ministerpräsident des Saarlands, Peter Müller (CDU).
Einer der wenigen Angeklagten, die vom Narrengericht freigesprochen wurden: der Ex-Ministerpräsident des Saarlands, Peter Müller (CDU).

Fotos: DPA

Vier Verletzte! Kaputter Reifen verursacht schlimmen Crash
Neu
Mann bekommt nach geschwänztem Gerichtstermin so richtig Ärger
128
Schwerer Verkehrsunfall mit drei Verletzten, doch vom Fahrer fehlt jede Spur
2.225
Warum lässt Vattenfall Spezialflieger über Berlin kreisen?
313
TV-Moderator bekommt per Post benutztes Klopapier
2.396
Doppelschichten, Stress, keine Pause! Jetzt soll die Pflege verbessert werden
86
Einmal umgeknickt und aus der Traum!
6.891
Anzeige
Flüchtling greift Landsmann mit Flasche und Messer an
169
Zum Glück! Zehnjährige bei Suchaktion wohlbehalten aufgefunden
842
Update
Unfassbar! Wird der "Lasermann" tatsächlich freigesprochen?
183
Gift-Quallen an beliebtem Urlaubsstrand: 23 Touristen im Krankenhaus
2.912
Das ging schnell! In Marburg gefundene 50-Kilo-Fliegerbombe entschärft
234
Update
Frau kreuzt nackt beim Tinder-Date auf
4.508
Fehlende Aufklärung kommt Krankenhäuser teuer zu stehen
1.045
Minus 20 Grad! Neue Kältewelle im Anmarsch, fieser "Märzwinter" droht!
12.306
Schauspieler und Synchronsprecher Christian Rode gestorben
1.956
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
134.218
Anzeige
Neues Medikament: Die Uniklinik sucht Grippe-Patienten für Tests
903
Urteil verkündet: Er tötete einen Mann auf einer Hochzeitsfeier
1.060
Mann ringt nach ungeklärter Schlägerei mit dem Tod
267
Betrug? Äffchen im Netz bestellt!
87
Vermisst und auf Medikamente angewiesen! Wo ist der 25-jährige Diyar Karaaslan?
119
Fans in Sorge: Karel Gott liegt im Krankenhaus!
3.289
Diese Stadt bekämpft Obdachlose mit Strafzetteln
1.879
Wenn's brennt und juckt: Das ist bei einer Sperma-Allergie zu tun
4.283
Könnte diese Regelung für Lastwagen in Zukunft Leben retten?
268
Verbrannte Leiche in Autowrack stellt Polizei vor Rätsel
1.970
"Brandstifter" auf vier Pfoten: Katzen lösen Feuerwehreinsatz aus
91
Abgeordnete beklagen Sexismus im Parlament
829
Grausamer Tod: Neugeborene Zwillinge in Koffer gesteckt und entsorgt
3.854
Badegast verzichtet auf Hilfe! Nachdem er fast ertrinkt, bereut er das
222
Mediziner geilte sich an Patientinnen auf: Dieses Urteil erwartet ihn nun
1.893
Ausbildung zum IS-Kämpfer: Vater schlägt mehrfach auf Sohn ein
1.672
Hochbetagte Aggro-Rollator-Lady rammt absichtlich Auto
84
Schock-Moment für BVG-Fahrer: Straßenbahn erfasst Mädchen
323
Update
Krasse Entdeckung! Flüssiges Wasser bei minus 42,6 Grad
1.938
Erst fremdenfeindlich beleidigt, dann Burka vom Kopf gerissen
820
Mit Bachmann als PEGIDA-Gesicht gibt's keine Zusammenarbeit mit der AfD, oder?
3.508
Warnung vor Besetzung Europas durch Muslime
4.970
Gold, Silber und Bronze für Deutsche Kombinierer bei Olympia!
1.774
Hund tritt in SPD ein und bekommt Wahlunterlagen für GroKo-Abstimmung
1.299
Update
Achtung! Dieses WhatsApp-Gewinnspiel ist eine Falle
1.097
Bluttat in Berufsschule! Mutmaßlicher Täter schweigt
2.687
Dönerladen darf seinen Kebab nicht für einen Cent verkaufen!
2.971
Rätselhafte Attacke: Gruppe prügelt und sticht auf zwei Männer ein
97
Sex-Mord an Studentin: So brutal soll Hussein K. vorgegangen sein!
3.951
Gutachten beweist: Drogeriemarkt-Killer älter als 15 Jahre!
3.938
"Jetzt hab ich dich": Putzmann versucht, Lehrerin in Schule zu vergewaltigen
5.413
Können Drohnen bald per Fernzugriff gelenkt werden?
601
Soldaten zusammengebrochen: Ermittlungen gegen Skandal-Kaserne?
1.772