Er ist der Top-Favorit beim Eurovision Song Contest

Jamie-Lee Kriewitz vertritt Deutschland beim ESC in Stockholm.
Jamie-Lee Kriewitz vertritt Deutschland beim ESC in Stockholm.

Stockholm - Kurz vor dem Finale des Eurovision Song Contest (ESC) am Samstagabend sehen Buchmacher den Russen Sergej Lasarew ganz vorn.

Dessen Song "You Are The Only One" fällt vor allem durch die aufwendige Videoproduktion auf. Lasarew tritt auf Startplatz 18 für sein Land an.

Zu den Favoriten zählen laut dem Wettanbieter Ladbrokes auch die Ukrainerin Jamala, die über die Vertreibung der Krimtataren unter Sowjetdiktator Josef Stalin singt, und die australische Popsängerin Dami Im.

Australien ist nach 2015 wieder als Gast beim ESC dabei. Wenn es nach den Tippern geht, könnten auch Frankreich und Schweden Chancen auf einen Sieg haben.

Deutschland schickt Jamie-Lee Kriewitz (18) mit dem Song "Ghost" ins Rennen. Die Schülerin aus Niedersachsen steht als zehnte Künstlerin auf der Bühne.

Darüber, ob diese Startposition ein Vor- oder ein Nachteil sei, habe sie noch nicht nachgedacht, sagte die 18-Jährige bei einer Pressekonferenz am Freitagabend. "Ich glaube nicht, dass es darauf ankommt, wenn meine Performance gut ist."

Insgesamt kämpfen Kandidaten aus 26 Ländern um den Titel.

Update, Sonntag, 0.40 Uhr: Deutschland ist mal wieder auf dem letzten Platz gelandet (mit nur 11 Punkten). Gewonnen hat die Sängerin aus der Ukraine (534) vor Australien (511) und Russland (491).

Der Russe Sergej Lasarew gilt bei den Buchmachern als Favorit.
Der Russe Sergej Lasarew gilt bei den Buchmachern als Favorit.

Fotos: dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0