Welches seltsame Wesen schleicht hier durch den Wald?

In schwedischen Wäldern treibt ein Albino-Elch sein Unwesen.
In schwedischen Wäldern treibt ein Albino-Elch sein Unwesen.

Stockholm - Was schleicht denn hier durch schwedische Wälder? Elche sind in Skandinavien eigentlich ganz und gar nicht ungewöhnlich, doch dieser Vertreter seiner Art verdutzt die Bewohner des Landes. Das Tier schimmert leuchtend weiß - ähnlich einem Gespenst - und hat ein ganz und gar sonderliches Geweih.

Fotos des Wesens sorgen für reichlich Verwunderung. Angeblich werden bereits Legenden, ähnlich wie bei einem sagenumwobenen Einhorn, rund um den Albino-Elch erzählt.

Deshalb räumt Jessica Hemlin, eine 24-jährige Schwedin, gegenüber Aftonbladet.se mit all den Vorurteilen über das Waldwesen auf.

Sie berichtet, dass sie den Elchbullen samt anderer brauner Artgenossen bereits mehrfach an ihrem Haus habe vorbeiziehen sehen.

Auch ihr drei Jahre alter Sohn soll von dem Elch fasziniert gewesen sein, das Tier mit einem Pferd verglichen haben.

Ein skandinavischer Wissenschaftler erklärt, was es mit den auffälligen rosa Knoten am Kopf des Elchs auf sich hat. Dies sei ein Beleg dafür, dass das Säugetier gerade seine alte Geweihhaut abgeworfen habe.

Bei diesem äußeren Merkmal soll es sich um eine Mutation handeln, die keine gesundheitlichen Nachteile für die Albino-Kreatur haben soll. Wegen der auffälligen Farben hat es der Elch allerdings wohl nicht leicht, sich vor Feinden im Gebüsch zu verstecken.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0