Brummi-Fahrer hat auf der A3 Bock auf Wurst und begeht lebensgefährlichen Fehler

Stockstadt am Main - Wenn der kleine Hunger zuschlägt, kann einen die Fähigkeit zum rationalen Denken schon einmal verlassen. Während der Verkehr auf der Autobahn 3 an ihm vorbeizog, hat ein hungriger Lastwagenfahrer auf dem Seitenstreifen Würstchen gekocht.

Fotomontage: Als der Hunger wohl kaum mehr zu ertragen war, machte der Lkw-Fahrer einfach Halt auf dem Seitenstreifen (Symbolbild).
Fotomontage: Als der Hunger wohl kaum mehr zu ertragen war, machte der Lkw-Fahrer einfach Halt auf dem Seitenstreifen (Symbolbild).  © 123RF

"Dass er bei den schnellen Vorbeifahrten ununterbrochen vom Luftzug irritiert wurde, schien ihn genau so wenig zu stören, wie dass er beim kleinsten Fahrfehler eines Vorbeifahrenden in Lebensgefahr schwebte", teilte die Polizei am Donnerstag mit.

An der Stelle der A3 auf Höhe Stockstadt am Main (Landkreis Aschaffenburg) sei derzeit in Fahrtrichtung Frankfurt eine Baustelle, die vor allem Schwerverkehr über die Nebenfahrbahn nach Frankfurt leitet.

"Nichtsdestotrotz parkte der Lkw-Fahrer auf dem Seitenstreifen und erwärmte sich kurz vor 11 Uhr sein Mittagessen."

Die Polizisten belehrten den Mann am Mittwoch eindringlich, wie sie weiter mitteilten. Er musste sofort den "absolut ungeeigneten Parkplatz" verlassen und 100 Euro Strafe zahlen.

Die Polizei verdonnerte den Lkw-Fahrer zu einem Bußgeld von 100 Euro (Symbolbild).
Die Polizei verdonnerte den Lkw-Fahrer zu einem Bußgeld von 100 Euro (Symbolbild).  © 123RF

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0