Brand in Stockstadt am Main: Zwei Menschen in Lebensgefahr

Stockstadt am Main - Ein Mehrfamilienhaus in Stockstadt unweit von Aschaffenburg stand am Sonntagmorgen in Flammen.

Rauch dringt aus einem Fenster im ersten Stock des Hauses.
Rauch dringt aus einem Fenster im ersten Stock des Hauses.  © KEUTZTV-NEWS/Skander Essadi

"Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen war der Brand im ersten Obergeschoss des Gebäudes ausgebrochen", sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Unterfranken.

Demnach bemerkte ein Zeuge gegen 6.30 Uhr das Feuer und löste Alarm aus. Während der Löscharbeiten wurde die Bahnstrecke bei Stockstadt in beide Richtungen durch die Bundespolizei gesperrt. Auch die Hauptstraße war vorübergehend nicht befahrbar.

Fotos zeigen, dass die Helfer bei ihrem Einsatz durch starken Schneefall behindert wurden.

Über 80 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren ebenso vor Ort wie zahlreiche Kräfte des Rettungsdienstes, drei Notärzte sowie ein Krisen-Interventions-Team. Insgesamt wurden vier Menschen durch den Brand verletzt.

Eine 63 Jahre alte Frau und ihr 60-jähriger Lebensgefährte erlitten schwerste Verletzungen, beiden schweben laut Polizei in Lebensgefahr.

Haus zurzeit nicht bewohnbar

Zur Brandursache gibt es noch keine Erkenntnisse.

Die Kriminalpolizei in Aschaffenburg hat die Ermittlungen übernommen. Das erste Obergeschoss und das Dachgeschoss des Gebäudes wurden durch den Brand stark beschädigt.

Das Haus ist aktuell nicht bewohnbar.

Die Feuerwehr hatte bei ihrem Einsatz auch mit starkem Schneefall zu kämpfen.
Die Feuerwehr hatte bei ihrem Einsatz auch mit starkem Schneefall zu kämpfen.  © KEUTZTV-NEWS/Skander Essadi
Die Hauptstraße von Stockstadt am Main war während des Feuerwehreinsatzes gesperrt.
Die Hauptstraße von Stockstadt am Main war während des Feuerwehreinsatzes gesperrt.  © KEUTZTV-NEWS/Skander Essadi

Titelfoto: KEUTZTV-NEWS/Skander Essadi

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0