Achtung! Vor dieser WhatsApp-Nachricht warnen jetzt sogar Ärzte
Top
Finale! DEB-Team macht den neunmaligen Olympia-Sieger platt
Top
Deutscher Wanderer stürzt auf Teneriffa in den Tod
Top
Mädchen (11) steigen aus Schulbus aus: Tot!
Top
45

Stolpersteine gegen das Vergessen

Chemnitz - Künstler Gunter Demnig (67) verlegte am Mittwoch an elf Orten in Chemnitz insgesamt 24 Stolpersteine. Diese haben einen sehr wichtige Botschaft.
Mit den "Stolpersteinen" kämpft Künstler Gunter Demnig (67) in zahlreichen europäischen Städten gegen das Vergessen der NS-Verbrechen.
Mit den "Stolpersteinen" kämpft Künstler Gunter Demnig (67) in zahlreichen europäischen Städten gegen das Vergessen der NS-Verbrechen.

Von Mojra Bozic

Chemnitz - Sie messen 96 x 96 Millimeter, sind quaderförmig und helfen uns gegen das Vergessen - die „Stolpersteine“.

An ihrer Oberseite stehten auf einer Messingplatte die Namen von Frauen und Männern, die von den Nazis deportiert und ermordet wurden.

Ihr Schöpfer, der Künstler Gunter Demnig (67), verlegte am Mittwoch an elf Orten in der Stadt 24 dieser Steine.

„Ich will den Opfern, die in Konzentrationslagern zu Nummern degradiert wurden, ihren Namen zurückgeben - und ihre Namen zurück an die Orte ihres Lebens bringen“, sagte der Künstler ergriffen.

„Wenn sich Passanten bücken, um den Text zu lesen, dann verbeugen sie sich symbolisch vor den Opfern.“

Einer der Steine, der gestern vor dem ehemaligen Kaufhaus Schocken verlegt wurde, trägt den Namen Jette Tamler (1902-1942).

Seit 1930 arbeitete sie dort als Verkäuferin. Weil sie Jüdin war, wurde sie am 10. Mai 1942 in das Ghetto Belzyce bei Lublin (Polen) deportiert.

Bei der Räumung des Ghettos durch die SS im Oktober 1942 wurden etwa 5300 Menschen ermordet, unter ihnen auch Jette Tamler.

„Das Erinnern braucht Symbolkraft, wenn es berühren soll“, sagte Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig (52, SPD). Die Stadt unterstützt das Projekt seit Jahren.

Insgesamt 106 Stolpersteine sind seit 2007 in Chemnitz verlegt worden, weitere Zehntausende in ganz Europa. Die Kosten für Herstellung und Verlegung (120 Euro) übernehmen Paten.

Rund 3500 Chemnitzer Juden wurden vom NS-Regime deportiert oder mussten emigrieren.

Der Künstler ist seit Jahrzehnten weltbekannt

Demnig erhielt 2012 für seine Arbeit den Dresdner Kästner-Preis.
Demnig erhielt 2012 für seine Arbeit den Dresdner Kästner-Preis.

Der Künstler Gunter Demnig (67) verlegte den ersten Stolperstein am 16. Dezember 1992 vor dem Historischen Kölner Rathaus.

Das war exakt am 50. Jahrestag des Befehls von SS-Chef Heinrich Himmler zur Deportation von 1000 Roma und Sinti („Auschwitz-Erlass“) aus der Rhein-Metropole.

Seitdem hat Demnig in ganz Europa mehr als 45 000 „Stolpersteine“ in Bürgersteige eingelassen, immer am letzten Wohn- oder Arbeitsort von NS-Opfern.

Der gebürtige Berliner lebt seit über 20 Jahren in Köln.

Massen-Crash auf der A5! Zwei Schwerverletzte und nervige Gaffer
Neu
Update
66-jährige Kita-Leiterin zockte 28.000 Euro ab
Neu
NPD-Politiker auf Satire reingefallen?
Neu
Mann macht Pipi-Pause, dann kracht es
Neu
Wetten, dass Du nicht immer so schön bleibst...!
8.724
Anzeige
Keine Lust auf Sex? Diese gefährlichen Krankheiten könnten der Grund sein
Neu
Prozess um "Sex-Sklavin": Angeklagte verurteilt, Richter "erschüttert"
Neu
Verplappert! Dieser deutsche Hollywood-Star hat heimlich geheiratet
Neu
Filmte Johannas mutmaßlicher Mörder weitere potentielle Opfer?
Neu
Haftstrafen für zwei Männer die 22-Jährigen fast zu Tode schlugen!
Neu
Update
Als Bus-Insassen aus dem Fenster schauen, sehen sie Schreckliches
Neu
Frau will Gleise überqueren und wird von ICE erfasst: Tot
Neu
Kylie Jenner bringt Unternehmer um 1,7 Milliarden Dollar
Neu
Erschossenes Osmanen-Mitglied: Jetzt wird gegen SEK-Beamten ermittelt
Neu
Sensation: Kälbchen kommt für 120.000 Euro unter den Hammer
Neu
Vermeintlicher Missbrauchsfall in Leipziger Kindergarten: Gibt es überhaupt einen Täter?
Neu
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
134.730
Anzeige
Wer hat hier "Arschloch" gesagt? Eklat im Thüringer Landtag
3.106
Türke lebt 6 Jahre unerlaubt in Deutschland, bis er auffliegt
1.048
Happy End nach Todeskampf! Hündin darf wieder nach Hause
792
Zerstückelter Rentner in Tiefkühltruhe: Angeklagter bricht sein Schweigen
1.346
Deine Vagina signalisiert Dir, wann sie eine Sexpause braucht
1.818
Warum löst diese Banane im Gesäss einen Tumult aus?
1.434
Tabea Heynig (47): Vier Jahre lang täglich Sex bis zum Mutterglück
2.072
Essen nur noch mit deutschem Pass? Auch im Südwesten regt sich Kritik
134
Sie ist keine Unbekannte! Wer ist das neue Gesicht bei GZSZ?
1.563
Grausamer Fund! Häftling tot in Zelle entdeckt
3.454
Mann klemmt Genitalien in Schraubenschlüssel ein: Ärzte können ihm nicht helfen
2.337
Kosten für BER steigen erneut: Knapp eine Milliarde zusätzlich
80
Mitarbeiter macht ungewöhnliche Entdeckung beim Müllsortieren
2.522
Gefährliche Chemikalien sorgen für Feuereinsatz am Flughafen
90
Verdacht auf Baby-Mord: 28-Jährige in Untersuchungshaft
2.476
Mann soll von Auftragskiller mit Maschinengewehr getötet worden sein
1.548
Gold verpasst! Bronze für unsere Biathlon-Herren
680
20-Jähriger mit Hakenkreuz-Ring erwischt: Darum droht ihm keine Strafe
1.898
Von der Bühne auf die Leinwand: Ed Sheeran mit Film bei Berlinale
206
Trotz Bibberkälte! Erstes Freibad hat seit heute offen
2.115
Schauspieler Ulrich Pleitgen gestorben
3.829
Wegen Riesen-Krater: So sollen Staus um A20 vermieden werden
138
Brennenden Tankwagen aus Wohngebiet gelenkt: Anklage trotz Rettungsaktion!
2.924
Nach Sex-Affäre der Vorgängerin: Kommune sucht neuen Bürgermeister
3.115
Skandal auf Disney Channel: Folge mit Sexlied "Doggy" gesperrt
1.608
Feuerwehr wird zu Küchenbrand gerufen und findet Frauenleiche
2.504
Bei Wohnungs-Räumung: Waffen-Arsenal aufgeflogen!
3.145
Drei Kinder ertrinken im Dorfteich: Was hat der Bürgermeister damit zu tun?
3.001
BigMac für einen Euro: McDonald's Kunden legen Filialen lahm
6.857
Nach Mord in Kirchengemeinde: Verdächtiger festgenommen
2.632
Panik an Berufsschule: Schüler mit Waffe unterwegs?
1.471
Traurige Gewissheit: Egbert E. tot im Stausee gefunden
3.591
Update
Fahndung: 1001 Flüchtlinge plötzlich verschwunden
4.715