Frau missachtet Stoppschild und wird in Hopfenplantage geschleudert

Wolnzach - Zu einem unfreiwilligem Ausflug ins Grüne kam es am Freitagvormittag an einer Kreuzung. Weil eine Frau ein Stoppschild missachtete, kam es zu einem heftigen Unfall.

Der Opel aus dem Alb-Donau-Kreis in Ulm wurde an der Beifahrerseite völlig rampuniert.
Der Opel aus dem Alb-Donau-Kreis in Ulm wurde an der Beifahrerseite völlig rampuniert.  © NEWS5 / Schmelzer

An einer Kreuzung zwischen Königsfeld und Stadelhof im Landkreis Pfaffenhofen kam es am Freitagvormittag zu einem Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen.

Eine BMW-Fahrerin wollte, von Niederlauterbach kommend, mit ihrem X3 auf die Staatsstraße (ST2232) abbiegen.

Dabei missachtete die Frau das Stoppschild und fuhr seitlich in einen vorbeifahrenden Kombi. Der Opel mit Zulassung in Baden-Württemberg wurde dabei an der Beifahrerseite komplett beschädigt.

Der BMW schleuderte durch den Zusammenstoß in eine anliegende Hopfenplantage. Glücklicherweise kam die Frau mit dem Schrecken davon und blieb unverletzt.

Etwas unglücklicher erwischte es die Beifahrerin des anderen Autos. Sie zog sich bei dem Crash leichte Verletzungen zu und kam zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Um Schlimmeres zu verhindern war die Feuerwehr Geisenfeld angerückt und sorgte dafür, dass der Brandschutz gewährleistet ist. zur Unfallaufnahme war die Staatsstraße kurzzeitig komlplett gesperrt.

Endstation: Hopfenfeld. Der BMW wurde durch den Crash in eine Plantage geschleudert - die Fahrerin blieb unverletzt.
Endstation: Hopfenfeld. Der BMW wurde durch den Crash in eine Plantage geschleudert - die Fahrerin blieb unverletzt.  © NEWS5 / Schmelzer

Titelfoto: NEWS5 / Schmelzer

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0