"Generation Porno": Diese Gefahren lauern, wenn Du's Dir täglich machst!

Top

Exorzismus im Obdachlosenheim! Junge Frau fast von Verwandten ertränkt

2.192

Der Geburtsmonat entscheidet, welche Krankheiten jemand später bekommt

25.813

Trash-Star legt Sex-Beichte ab! Er hatte sein erstes Mal mit 48

3.877
6.193

Meinungsfreiheit bei Facebook: Was ist strafbar, was nicht?

Kalifornien - Freie Meinungsäußerung hat seine Grenzen. Wer in den Kommentarspalten bei Facebook falsche Tatsachen, Beleidigendes oder höchst Privates von anderen Menschen schreibt, kann sich strafbar machen.
Die Wortwahl des Gesetzes zeigt: Die Meinungsfreiheit hat Grenzen.
Die Wortwahl des Gesetzes zeigt: Die Meinungsfreiheit hat Grenzen.

Von Matthias Kernstock

Hamburg - Facebook-Kommentare können ein böses Nachspiel haben. Wer in den Kommentarspalten im sozialen Netzwerk falsche Tatsachen, Beleidigendes oder höchst Privates von anderen Menschen schreibt, kann sich strafbar machen.

Ein Kommentar unter ein hitzig diskutiertes Thema bei Facebook ist schnell geschrieben. Dabei ist der Umgangston oft rau, teilweise sind die Nutzer im Netz beleidigend und skrupellos. Doch die oft genannte Meinungsfreiheit hat auch im Web 2.0 ihre Grenzen, wie die Rechtschutzexperten von "D.A.S" erklären. Straftaten werden verfolgt. Hier eine Übersicht.

Grundgesetz: Meinungsfreiheit

Wird jemand wegen Beleidigungen im Internet zur Verantwortung gezogen, ist oft die Rede von "Grundrecht auf Meinungsfreiheit". Das Grundgesetz hat dieses Recht in Artikel 5 (ungefähr) so geregelt:

  1. Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten (...)
  2. Dieses Recht findet seine Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.

Die Wortwahl des Gesetzes zeigt: Die Meinungsfreiheit hat Grenzen. Natürlich ist der Ton im sozialen Netzwerk lockerer als im wahren Leben, bestimmte Grenzen dürfen aber nicht überschritten werden.

Wer sich von falschen Tatsachenbehauptungen attkiert sieht, muss das nicht dulden.
Wer sich von falschen Tatsachenbehauptungen attkiert sieht, muss das nicht dulden.

Wo liegt die Grenze zur Straftat?

Wo liegt die Grenze zwischen erlaubter Kritik und unerlaubter Diffamierung? Ab wann spricht man von Rufmord? Wann ist das allgemeine Persönlichkeitsrecht der betroffenen Person schützenswerter als die Meinungsfreiheit?

Gerichte urteilen hier von Fall zu Fall. Eine Allgemeine Regelung gibt es nicht. Unterschieden wird aber immer zwischen Meinungsäußerungen und Tatsachenbehauptungen. Tatsachenbehauptungen können auf ihre Richtigkeit hin überprüft werden, sie sind entweder wahr oder falsch. Meinungsäußerungen hingegen stellen höchstpersönliche Beurteilungen dar, deren Wahrheitsgehalt nicht belegt werden kann.

  • Beispiel Tatsachenbehauptung: "Mandy S. hat Sex mit Minderjährigen!"
  • Beispiel Meinungsäußerung: "Mandy S. ist ein hässlicher Vogel!"

Wer sich von falschen Tatsachenbehauptungen attakiert sieht, muss das nicht dulden.

Meinungsäußerungen haben mehr Spielraum, dürfen aber nicht die Grenze zur Beleidigung überschreiten. Tatsachen dürfen in manchen Fällen dennoch nicht im Internet über andere veröffentlicht werden, zum Beispiel Einzelheiten aus der Intim- oder Geheimsphäre. Dies kann als sog. Formalbeleidigung ebenfalls strafbar sein.

Wer sich als Opfer von Beleidigungen bei Facebook sieht, muss bei der Polizei Strafantrag stellen.
Wer sich als Opfer von Beleidigungen bei Facebook sieht, muss bei der Polizei Strafantrag stellen.
  • Beispiel Verletzung Persönlichkeitsrecht: "Mandy S. ist verheiratet und arbeitet bei der AOK. Sie hat was mit ihrem Chef."

Angenommen Mandy S. hat tatsächlich ein Verhältnis mit ihrem Chef, darf das nicht im Internet geschrieben werden, auch wenn es wahr ist. Das Interesse der Öffentlichkeit hat in diesem Fall keinen solchen Stellenwert, dass der drohende Persönlichkeitsschaden dadurch ausgeglichen würde.

Diese Äußerungen sind strafbar

  • Beleidigung: Wird Jemand auf unangemessene Art beschimpft oder verspottet, ist das eine Beleidigung. Die persönliche Ehre des Betroffenen wird verletzt ("Blödmann", "Arsch", "Spasti").
  • Üble Nachrede: Üble Nachrede ist eine ehrverletzende Tatsachenbehauptung die derjenige, der die Aussage macht, nicht beweisen kann ( "Fascho", "Rechtsextremist").
  • Verleumdung: Wenn jemand über eine Person ehrverletzende Behauptungen aufstellt, obwohl er weiß, dass sie nicht wahr sind.
  • Formalbeleidigung: Wird die Öffentlichkeit (zum Beispiel bei Facebook) dazu benutzt, um intime Details über andere Personen zu verbreiten, ist dies eine Formalbeleidigung.
  • Volksverhetzung: Volksverhetzung liegt dann vor, wenn zu Gewalt aufgefordert wird oder durch die Aussage der öffentliche Frieden gestört ist. Auch hier werden Einzelfälle genau betrachtet, da der Paragraph 130 des Strafgesetzbuches viele Differenzierungen beinhaltet.

So stellt man einen Strafantrag bei der Polizei

Wer sich für einen Strafantrag (keine Strafanzeige) bei der Polizei entscheidet, sollte gut vorbereitet sein. Wer selbst viel zur Aufklärung beitragen und die polizeilichen Ermittlungen fördern kann, erspart sich eine Einstellung des Verfahrens. Notieren sollten sich betroffene Personen unbedingt die Adresse der Website und einen Ausdruck oder Screenshot der vermeintlichen Straftat machen.

Beleidigungen, Verleumdungen und üble Nachrede im Internet werden ohne einen Strafantrag in der Regel nicht verfolgt. Deswegen reicht eine normale Anzeige hier nicht aus.

Der Betroffene muss bei der Polizei einen schriftlichen Strafantrag stellen und diesen auch unterschreiben. Die Staatsanwaltschaft oder das Strafgericht prüft danach, ob an der Verfolgung ein öffentliches Interesse besteht.

Vor allem bei Facebook-Accounts weiß das das Opfer oftmals nicht, wer hinter der diffamierenden Äußerung im Internet steht. Meistens kann die Polizei beim Provider aber den Namen von Fake-Profilen herausfinden.

Zeigt uns Mesut Özil hier seine neue Freundin?

2.538

Hart, härter, Kita: Bushido mit neuem Beef

2.747

36-Jährige erhält Krebs-Schock, kurz nachdem ihr Mann stirbt

3.975

Gleich werden diese Rentner richtig krass umgestylt

1.555

Hier gibts 20% Rabatt auf Windeln!

10.684
Anzeige

Maite Kelly: Das würde passieren, wenn sie in die DSDS-Jury kommt

8.975

Panik auf Mallorca: Hai taucht plötzlich zwischen den Badegästen auf!

9.153

News-Junkies holen sich diese neue Funktion

7.095
Anzeige

Er hat's gerockt! Burghardt ist deutscher Meister

3.131

Was läuft zwischen Rihanna und dem deutschen Regierungssprecher?

4.357

Sogar Schüsse sollen gefallen sein: Familienclans lösen Polizei-Großeinsatz aus!

5.341

Hol Dir jetzt 30€ für Dich und Deinen verein

9.913
Anzeige

Frau auf A14 von Lkw überrollt und schwer verletzt

4.005

Pfui! Frau findet das in ihrem Salat

3.369

Die Beste, je getestete Zahnzusatz-Versicherung Deutschlands

14.747
Anzeige

30 Urlauber rausgeschmissen, dann startet Easyjet mit leeren Sitzen

5.656

Mutter sperrt Kleinkinder zur Strafe ins Auto: Hitzetod!

9.095

HIER GIBTS DIE NEUE SERIE MIT MATTHIAS SCHWEIGHÖFER KOSTENFREI ZU SEHEN

12.671
Anzeige

SPD-Chef greift Union, Merkel und AfD an

1.175

Ihr werdet nicht glauben, nach was diese neuen Eissorten schmecken

2.548

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

46.265
Anzeige

Federer für Zverev eine Nummer zu groß: Klarer Sieg im Halle-Finale

451

Vergrault sich Ex-GZSZ-Star Isabell Horn so ihre Follower?

16.282

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

28.858
Anzeige

Sonnen-Horror! Frau bekommt riesige Brandblasen nach Lauf-Event

16.435

Penis in Norwegen abgehackt: Jetzt sollen Spenden helfen

4.446

Robbie bringt Erasure als Vorband mit nach Dresden

24.223
Anzeige

Schäferhund gegen Känguru im Video: So ging der Kampf aus

2.672

Wachsende Muskeln: Ist Beatrice Egli dem Fitness-Wahn verfallen?

15.358

Tragischer Unfall: Motorradfahrer liegt tot im Feld

12.961

Vorm Traumfinale: Promis feiern Gerry Weber Open Fashion Night

859

Mit vorgehaltener Schusswaffe: Fünfzehnjähriger überfällt Neuköllner Kiosk

635

Wilde Verfolgungsjagd durch City: Doch dann landet das Auto plötzlich im Fluß

5.276

Horror-Crash auf der Autobahn: Pkw überschlägt sich, Fahrer wird schwer verletzt

11.914

Tragischer Unfall! Mutter stirbt, Kind (11) überlebt schwer verletzt

47.242

Pickel am Po: So werdet Ihr den lästigen Ausschlag los

5.812

Erdogan kollabiert! Wie angeschlagen ist er wirklich?

5.590

Drama beim Unkrautvernichten: Enkel brennt Haus der Großeltern ab

8.742

Endlich Sommerferien! Für Miss Germany geht's ab nach Barcelona

926

Jugendlicher geht am Abend in See baden und kehrt nicht zurück

7.997

Diese Frau zaubert krasse Kunstwerke aus ihren Haaren

1.352

Audi zerschellt an Baum und wird in zwei Teile gerissen: Beifahrer stirbt!

18.007

Donald Trump Junior kämpft für Karriereende von Johnny Depp

4.378

Einbrecher bleibt stundenlang in fremdem Haus: Badet, kocht sich Nudeln und masturbiert

5.804

So können Berliner Fluggäste mit Pfandflaschen Arbeitsplätze sichern

284

Jugendliche klauen Autoscooter und fahren damit durch die Gegend

10.068

Paar prügelt auf Restaurant-Besitzerin und Tochter ein, weil es unzufrieden mit der Bestellung ist

3.404

Familie erschleicht sich Asyl mit dreister Behauptung

19.952

Tampon im Tee und Sexvorlieben: Das gestehen Menschen in digitalen Beichtstühlen

8.545

Kommt jetzt das Handy- und Fotoverbot in Freibädern?

616

Nach Fremd-Flirt von Heidis Vito: Jetzt redet er!

9.176

Wer auf dem Zeugnis eine Eins hat, darf am Montag gratis Bahnfahren!

4.520

Nach Erdrutsch schwindet Hoffnung für 118 verschüttete Dorfbewohner

1.013

Tennis-Ass Federer freut sich auf Final-Duell mit Shooting-Star Zverev

164

Erschreckendes Ergebnis! So gefährlich sind Sonnencremes

7.663