Was für ein Tor! Poldi-Hammer zum Nationalelf-Abschied

Top

Sie hat das Herz des Bachelors gewonnen

4.898

Terrier von Schnapsflasche erschlagen: So grausam musste Tapsi sterben

3.354

Dschungel-Moderator Daniel Hartwich verkuppelt jetzt Singles bei RTL

915
5.986

Meinungsfreiheit bei Facebook: Was ist strafbar, was nicht?

Kalifornien - Freie Meinungsäußerung hat seine Grenzen. Wer in den Kommentarspalten bei Facebook falsche Tatsachen, Beleidigendes oder höchst Privates von anderen Menschen schreibt, kann sich strafbar machen.
Die Wortwahl des Gesetzes zeigt: Die Meinungsfreiheit hat Grenzen.
Die Wortwahl des Gesetzes zeigt: Die Meinungsfreiheit hat Grenzen.

Von Matthias Kernstock

Hamburg - Facebook-Kommentare können ein böses Nachspiel haben. Wer in den Kommentarspalten im sozialen Netzwerk falsche Tatsachen, Beleidigendes oder höchst Privates von anderen Menschen schreibt, kann sich strafbar machen.

Ein Kommentar unter ein hitzig diskutiertes Thema bei Facebook ist schnell geschrieben. Dabei ist der Umgangston oft rau, teilweise sind die Nutzer im Netz beleidigend und skrupellos. Doch die oft genannte Meinungsfreiheit hat auch im Web 2.0 ihre Grenzen, wie die Rechtschutzexperten von "D.A.S" erklären. Straftaten werden verfolgt. Hier eine Übersicht.

Grundgesetz: Meinungsfreiheit

Wird jemand wegen Beleidigungen im Internet zur Verantwortung gezogen, ist oft die Rede von "Grundrecht auf Meinungsfreiheit". Das Grundgesetz hat dieses Recht in Artikel 5 (ungefähr) so geregelt:

  1. Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten (...)
  2. Dieses Recht findet seine Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.

Die Wortwahl des Gesetzes zeigt: Die Meinungsfreiheit hat Grenzen. Natürlich ist der Ton im sozialen Netzwerk lockerer als im wahren Leben, bestimmte Grenzen dürfen aber nicht überschritten werden.

Wer sich von falschen Tatsachenbehauptungen attkiert sieht, muss das nicht dulden.
Wer sich von falschen Tatsachenbehauptungen attkiert sieht, muss das nicht dulden.

Wo liegt die Grenze zur Straftat?

Wo liegt die Grenze zwischen erlaubter Kritik und unerlaubter Diffamierung? Ab wann spricht man von Rufmord? Wann ist das allgemeine Persönlichkeitsrecht der betroffenen Person schützenswerter als die Meinungsfreiheit?

Gerichte urteilen hier von Fall zu Fall. Eine Allgemeine Regelung gibt es nicht. Unterschieden wird aber immer zwischen Meinungsäußerungen und Tatsachenbehauptungen. Tatsachenbehauptungen können auf ihre Richtigkeit hin überprüft werden, sie sind entweder wahr oder falsch. Meinungsäußerungen hingegen stellen höchstpersönliche Beurteilungen dar, deren Wahrheitsgehalt nicht belegt werden kann.

  • Beispiel Tatsachenbehauptung: "Mandy S. hat Sex mit Minderjährigen!"
  • Beispiel Meinungsäußerung: "Mandy S. ist ein hässlicher Vogel!"

Wer sich von falschen Tatsachenbehauptungen attakiert sieht, muss das nicht dulden.

Meinungsäußerungen haben mehr Spielraum, dürfen aber nicht die Grenze zur Beleidigung überschreiten. Tatsachen dürfen in manchen Fällen dennoch nicht im Internet über andere veröffentlicht werden, zum Beispiel Einzelheiten aus der Intim- oder Geheimsphäre. Dies kann als sog. Formalbeleidigung ebenfalls strafbar sein.

Wer sich als Opfer von Beleidigungen bei Facebook sieht, muss bei der Polizei Strafantrag stellen.
Wer sich als Opfer von Beleidigungen bei Facebook sieht, muss bei der Polizei Strafantrag stellen.
  • Beispiel Verletzung Persönlichkeitsrecht: "Mandy S. ist verheiratet und arbeitet bei der AOK. Sie hat was mit ihrem Chef."

Angenommen Mandy S. hat tatsächlich ein Verhältnis mit ihrem Chef, darf das nicht im Internet geschrieben werden, auch wenn es wahr ist. Das Interesse der Öffentlichkeit hat in diesem Fall keinen solchen Stellenwert, dass der drohende Persönlichkeitsschaden dadurch ausgeglichen würde.

Diese Äußerungen sind strafbar

  • Beleidigung: Wird Jemand auf unangemessene Art beschimpft oder verspottet, ist das eine Beleidigung. Die persönliche Ehre des Betroffenen wird verletzt ("Blödmann", "Arsch", "Spasti").
  • Üble Nachrede: Üble Nachrede ist eine ehrverletzende Tatsachenbehauptung die derjenige, der die Aussage macht, nicht beweisen kann ( "Fascho", "Rechtsextremist").
  • Verleumdung: Wenn jemand über eine Person ehrverletzende Behauptungen aufstellt, obwohl er weiß, dass sie nicht wahr sind.
  • Formalbeleidigung: Wird die Öffentlichkeit (zum Beispiel bei Facebook) dazu benutzt, um intime Details über andere Personen zu verbreiten, ist dies eine Formalbeleidigung.
  • Volksverhetzung: Volksverhetzung liegt dann vor, wenn zu Gewalt aufgefordert wird oder durch die Aussage der öffentliche Frieden gestört ist. Auch hier werden Einzelfälle genau betrachtet, da der Paragraph 130 des Strafgesetzbuches viele Differenzierungen beinhaltet.

So stellt man einen Strafantrag bei der Polizei

Wer sich für einen Strafantrag (keine Strafanzeige) bei der Polizei entscheidet, sollte gut vorbereitet sein. Wer selbst viel zur Aufklärung beitragen und die polizeilichen Ermittlungen fördern kann, erspart sich eine Einstellung des Verfahrens. Notieren sollten sich betroffene Personen unbedingt die Adresse der Website und einen Ausdruck oder Screenshot der vermeintlichen Straftat machen.

Beleidigungen, Verleumdungen und üble Nachrede im Internet werden ohne einen Strafantrag in der Regel nicht verfolgt. Deswegen reicht eine normale Anzeige hier nicht aus.

Der Betroffene muss bei der Polizei einen schriftlichen Strafantrag stellen und diesen auch unterschreiben. Die Staatsanwaltschaft oder das Strafgericht prüft danach, ob an der Verfolgung ein öffentliches Interesse besteht.

Vor allem bei Facebook-Accounts weiß das das Opfer oftmals nicht, wer hinter der diffamierenden Äußerung im Internet steht. Meistens kann die Polizei beim Provider aber den Namen von Fake-Profilen herausfinden.

Auf Drogen und ohne Führerschein mit 200 km/h durch Baustelle gerast

3.584

Droht ein riesiger iPhone-Absturz? Hacker wollen 220 Millionen Konten löschen

6.668

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

11.470
Anzeige

Aufgepasst! dm ruft Bio-Babybrei zurück

3.525

Schule evakuiert: 64 Schüler und Lehrer im Krankenhaus

3.831

So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer

2.709
Anzeige

Penis als Hot-Dog präsentiert? Sportlehrer fliegt raus

3.376

Regierung will homosexuelle Justizopfer jetzt entschädigen

461

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

14.462
Anzeige

Schon elf Menschen erkrankt! Diesen Fisch solltet Ihr nicht essen

8.902

Zug entgleist kurz nach dem Verlassen des Bahnhofs: Drei Verletzte

5.644
Update

Nacht der Rosen: Wer bekommt den letzten Bachelor-Kuss?

1.305

Terror-Alarm in London! Mindestens vier Tote und 20 Verletzte

21.106
Update

Vor Deutschland-Debüt: Löw schwärmt von Timo Werner

807

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

17.208
Anzeige

Nicht nur Charlie Sheen ist in Hollywood an HIV erkrankt

7.532

Dieser GZSZ-Hottie hat seinen Vertrag verlängert

2.969

Fan stinksauer: "Ich habe jeglichen Respekt vor Andrea Berg verloren"

15.794

Dieser Dreijährige ist in einem Spielzeug-Automaten gefangen

2.628

Tim Bendzko und das Bikinimodel: Er nennt es #Liebe

3.116

Schock für Fußballfans: Keine Champions-League mehr im Free-TV?

7.494

Wunder der Medizin! Ärzte operieren Baby mit vier Beinen und zwei Wirbelsäulen

6.433

Porsche-Mitarbeiter bekommen Rekord-Bonus von 9.111 Euro

3.774

Hat sich Rapper Cro dieses GNTM-Gesicht geschnappt?

2.028

Abitur?! An diesen Orten gibt es die meisten Studenten ohne

260

Ist das die Pyrotechnik von morgen?

7.726

Horror-Fund! Fünf Tiger tot in Gefrierschrank entdeckt

3.556

Darum klickten bei den S-Bahn-Schubsern doch noch die Handschellen

9.675

Tochter schlägt sich: Vater prügelt 12-Jährigen ins Krankenhaus

6.090

Amazon liefert bald auch Lebensmittel bis vor die Haustür

1.053

Fortsetzung: Amazon Prime plant zweite Schweighöfer-Staffel

623

Gruppe vergewaltigt 15-Jährige und streamt die Tat live auf Facebook

8.760

Zwei Grundschüler sterben bei Massenpanik

3.109

Was ist ihr zugestoßen? Handy der vermissten Malina gefunden

7.751

Truck-Anhänger mit 9000 Flaschen Alkohol abgefackelt

2.258

OWL ist ab Mittwoch Bundespräsident: Steinmeier wird vereidigt

210
Update

Doppeltes Babyglück: Hartmann und Testroet von Dynamo sind Vater!

11.186

Vater zündet dreijährige Tochter an, weil sie "zu hübsch ist"

23.529

Bagelicious! Hier jongliert Plus-Size-Model Ashley Graham ihre Brüste

6.267

Hier steckt ein Dieb in einem Fenster fest

3.552

Die Akte Schulz: Das wird dem Kanzler-Kandidaten der SPD vorgeworfen

5.912

Polizei überführt Dieb wegen eines verräterischen Details in seinem Blut

2.798

Das Killer-Krokodil ist endlich geschnappt!

3.208

31-Jähriger sticht seine Mutter mit Messer nieder

4.350

Herr der Fliegen! Dieser Sachse untersucht Tierchen auf Leichen

1.593

Singt Robbie Williams beim ESC für Russland?

1.545

Mit neuem Album: Kraftklub kommen nach Sachsen!

1.464

Spurlos verschwunden! 20-Jährige wird nach Party vermisst

9.168

Rentnerin würgt Hund und vermöbelt zwei Männer

5.611

Drama in Hamburg: Vater tötete Sohn (9) und sich selbst

5.642

Mann flieht vor Polizei! Vier Beamte verletzt

11.375
Update

Mariah Careys "All I Want for Christmas"-Song wird verfilmt

830

Haben Hells-Angels-Rocker Wohnwagen von Prostituierten angezündet?

5.803

Der Fall Ewa K.: Gesuchter Mann stellt sich der belgischen Polizei

3.542

Mysteriös! Wird die Titanic in 14 Jahren komplett verschwinden?

20.341