Schock-Fund im Wald: Spaziergängerin entdeckt Fohlen-Kadaver

Strahlungen - Eine Spaziergängerin hat in Unterfranken die Überreste eines toten Fohlens in einem Graben entdeckt.

Die Spaziergängerin fand das tote Tier in einem Waldstück (Symbolfoto).
Die Spaziergängerin fand das tote Tier in einem Waldstück (Symbolfoto).  © Henning Kaiser/dpa

Nur noch der Kopf sei erkennbar gewesen, sagte eine Polizeisprecherin am Freitag. Die 39 Jahre alte Spaziergängerin fand die Knochen am Donnerstag in einem Waldstück in Strahlungen (Landkreis Rhön-Grabfeld).

Wie die Überreste in den Graben kamen, ist noch unklar.

"In der Nähe befindet sich eine Pferdekoppel, dessen Betreiber glaubhaft versicherte, keines seiner Tiere dort verscharrt zu haben", teilte die Polizei mit.

Die Ermittler gehen davon aus, dass ein Unbekannter das Tier dort ablegte. Jedoch besteht der Sprecherin zufolge auch die Möglichkeit, dass das Fohlen von Wildtieren gerissen wurde.

Nach ersten Erkenntnissen stammte das Tier nicht von einer nahen Pferdekoppel.
Nach ersten Erkenntnissen stammte das Tier nicht von einer nahen Pferdekoppel.  © Screenshot/Google Maps

Titelfoto: Henning Kaiser/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: