Julens Rettung in Spanien: Wut der Familie wächst Top Kaum Hoffnung für verschollenen Fußballstar: Helfer befürchten Tod von Sala Top Mit diesem geheimen Code bekommt Ihr dieses Smartphone für nur 77 Euro! 7.141 Anzeige Junger Mann (21) richtet Blutbad in Bank an: Mehrere Tote! Top Dieses geniale Smartphone bekommt Ihr für wenige Tage für nur 120 Euro! Anzeige
2.223

Anschlag auf Weihnachtsmarkt in Straßburg: Mutmaßlicher Attentäter noch immer auf der Flucht!

Polizei jagt Attentäter Chérif Chekatt von Straßburg

Nach dem Terroranschlag auf einem Weihnachtsmarkt in Straßburg fahndet die Polizei weitere nach Chérif Chekatt.

Straßburg - Nach dem schweren Terroranschlag in Straßburg (TAG24 berichtete) macht die Polizei in Frankreich und Deutschland Jagd auf den Attentäter.

Chérif Chekatt wurde mit diesen Bildern von der Polizei gesucht.
Chérif Chekatt wurde mit diesen Bildern von der Polizei gesucht.

Der polizeibekannte Gefährder Chérif Chekatt war am Dienstagabend auf der Flucht vor der Polizei von Soldaten verletzt worden und schließlich spurlos verschwunden. "Der Terrorismus hat erneut unser Gebiet getroffen", sagte der Pariser Antiterror-Staatsanwalt Rémy Heitz. Zeugen hätten den Angreifer "Allahu Akbar" (Allah ist groß) rufen hören.

Der Täter entkam mit einem Taxi, ließ sich vom Taxifahrer etwa zehn Minuten chauffieren und stieg dann aus, berichtete Heitz. Mit einem Großaufgebot hatten Beamten in und um die elsässische Metropole und an der nahe gelegenen Grenze zu Deutschland versucht, den Angreifer zu stoppen - ohne Erfolg. Chérif Chekatt blieb auch am Mittwoch verschwunden.

Chekatt hatte am Dienstagabend mitten in der Weihnachtssaison das Feuer in der Straßburger Innenstadt eröffnet. Zwei Menschen wurden getötet, ein Opfer sei hirntot, zwölf weitere Menschen wurden verletzt, sagte Heitz.

Deutsche Polizisten stehen an der deutsch-französischen Grenze nach einem Anschlag auf dem Weihnachtsmarkt in Straßburg.
Deutsche Polizisten stehen an der deutsch-französischen Grenze nach einem Anschlag auf dem Weihnachtsmarkt in Straßburg.

Die französische Polizei veröffentlichte ein Fahndungsfoto des Attentäters samt Täterbeschreibung. Auch süddeutsche Bundespolizei-Stationen, das Bundeskriminalamt und die Schweizer Bundespolizei verbreiteten am Mittwochabend auf Twitter den Aufruf der Police National. Die Polizei sucht Zeugen.

In dem Aufruf heißt es: "Der Mann ist gefährlich, bitte nicht selbst eingreifen". Der Gesuchte sei 29 Jahre alt, 1,80 Meter groß, habe kurze Haare, sei vielleicht Bartträger und habe eine Narbe auf der Stirn. Der mehrfach vorbestrafte Angreifer soll sich im Gefängnis radikalisiert haben. Der gebürtige Straßburger mit nordafrikanischen Wurzeln saß wegen schweren Diebstahls auch in Deutschland in Haft.

Die Bundespolizei Baden-Württemberg twitterte am Abend: "Unsere Einsatzmaßnahmen nach der Attacke in #Straßburg werden auch über die Nacht andauern." Das Innenministerium in Paris schloss nicht aus, dass der Täter nach Deutschland geflüchtet sein könnte. Gesucht werde auch der Bruder des Attentäters. Die Schweizer Bundespolizei schrieb per Twitter, die nördliche Grenze werde stärker kontrolliert.

Ein Polizist geht nach einem Angriff in der Gegend des Straßburger Weihnachtsmarkts durch die Innenstadt.
Ein Polizist geht nach einem Angriff in der Gegend des Straßburger Weihnachtsmarkts durch die Innenstadt.

RBB-Inforadio berichtete unter Berufung auf Sicherheitskreise, Chekatt sei unmittelbar vor der Tat aus Deutschland angerufen worden.

Er habe den Anruf jedoch nicht angenommen. Unklar sei, wer ihn angerufen habe und warum. Dieser Frage gehen deutsche Ermittler nun intensiv nach, wie der Sender weiter berichtete.

Unklar ist, ob der Angreifer sich noch in der Elsass-Metropole aufhält. Daher bleibt auch der Weihnachtsmarkt am Donnerstag noch geschlossen. Der örtliche Präfekt habe festgestellt, dass die Sicherheitsbedingungen bisher nicht erfüllt seien, denn der Tatverdächtige sei noch nicht gefasst. Das sagte Straßburgs Bürgermeister Roland Ries im Nachrichtensender BFMTV.

Das kulturelle Leben mit Konzerten und anderen Veranstaltungen solle - soweit wie möglich - wieder anlaufen. Der Weihnachtsmarkt, eine bekannte Touristenattraktion, war bereits am Mittwoch geschlossen.

Die französische Regierung verstärkt außerdem die Soldaten im Anti-Terror-Einsatz - rund 1300 weitere Soldaten sollen sich in den kommenden Tagen der sogenannten Operation Sentinelle (Wache) anschließen, wie Premierminister Édouard Philippe am Mittwochabend ankündigte. Dabei handelt es sich um eine Einsatztruppe, die nach dem islamistischen Anschlag auf das Satiremagazin "Charlie Hebdo" im Januar 2015 ihre Arbeit aufnahm.

Der deutsche Terrorismusexperte Peter Neumann warnte vor der Gefahr weiterer Anschläge auch in anderen Ländern."Auf einen Anschlag folgt oft ein ähnlicher Anschlag. Das liegt daran, dass eine Tat andere dschihadistische Trittbrettfahrer inspiriert", sagte er der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Donnerstag).

Trauernde stehen nahe dem Straßburger Weihnachtsmarkt hinter zahlreichen brennenden Kerzen.
Trauernde stehen nahe dem Straßburger Weihnachtsmarkt hinter zahlreichen brennenden Kerzen.

Fotos: DPA

Bittere Tränen nach dem Bachelor-Kuss: Geht Jennifer damit zu weit? Top Daniela Büchner: Das gibt ihr nach dem Tod von Jens Büchner am meisten Kraft Top Bei MediaMarkt bekommt Ihr diese Maschine 62% günstiger! Anzeige Überfall auf REWE: Fünf Angestellte eingesperrt! Neu Bei Neonazis beliebte Marke: Mysteriös-Neueröffnung von Thor Steinar löst Protest-Sturm aus Neu Du hast keinen Bock auf Dschungel? Dann haben wir einen Vorschlag! 15.515 Anzeige Schlägt der Hamburger SV bei Stuttgarts Juwel Özcan zu? Neu Instagram-Spam: Darum ist Sachsens heißeste Polizistin nach Trennung "tierisch genervt" Neu Alles muss raus: Großer Technik-Abverkauf im MediaMarkt Lippstadt 1.097 Anzeige AKK will nicht, dass die Südwest-CDU nur die Nummer zwei ist Neu Lilien: Schuster verrät Deadline für Verkündung des Sulu-Nachfolgers! Neu Großrazzia in Berlin: Schlag gegen internationale Waffenschmuggler-Bande Neu Auf der Suche nach einem Job? Hier kommt ein Angebot bei der Bahn 4.216 Anzeige Kurioser Bier-Streit: Hobby-Brauer legt sich mit Krombacher an Neu Heute bei "Köln 50667": Schock-Diagnose für Alex! Neu
Darum landet Pamela Reifs Instagram-Account heute vor Gericht Neu Angreifer stürmen Klassenraum und verprügeln 17-Jährigen mit Schlagstöcken Neu
Diesel-Fahrverbot: Jetzt reicht ein Ehepaar die erste Klage ein Neu Motiv "Familienehre": Urteilsverkündung nach Bluttat an dreifacher Mutter Neu Verbot von "Pastewka"-Folge: Amazon will sich das nicht gefallen lassen Neu Räuber klebt Hände von Opfer an Tisch fest Neu WDR-Chef Buhrow weist "Tatort"-Kritik zurück Neu Friedenstaube im Gepäck: Sachsen-Biker feiern in Moskau mit den Nachtwölfen Neu Blutige Bisswunden: Bonobo Bili von Artgenossen misshandelt Neu Judith Rakers liest wichtigen Brief viel zu spät und reagiert sehr emotional Neu Über diesen Foto-Fail von Bachelorette-Gewinner Alex lacht das Netz Neu R. Kelly-Konzert in Hamburg: Absage wegen Missbrauchsvorwürfen? Neu Geburtstagsfeier endet mit blutiger Messerstecherei Neu Rennen Hertha die Spieler weg? 14 Verträge laufen aus Neu GNTM-Model Julia Wulf überrascht mit heimlicher Hochzeit! Neu Goldmünzen-Prozess: Heute beginnt die Zeugenbefragung! Neu Mutter sitzt mit Baby am Schreibtisch: Das steckt hinter diesem Foto! Neu Samt Skeletten! Archäologen entdecken mehr als 5000 Jahre alte Gräber, ein Detail fällt auf Neu Sie hat es geschafft! Model mit Downsyndrom ist neues Gesicht bei Kult-Marke Neu Teenie will Date verheimlichen: Was sein Stiefvater macht, amüsiert das Netz Neu Frau verlost ihre Millionen-Villa: Was die Teilnehmer tun müssen, ist kurios Neu Yotta muss wieder hinter Gitter! 8.109 Im Halbfinale wartet Norwegen: Deutschland gelingt perfekte Hauptrunde 1.153 Hertha BSC verlängert wohl mit Trainer Dardai 135 Nach Rolex-Wette: Herthas Duda spendet an seine Geburtsstadt! 161 Große Sorge um Céline Dion! Sängerin völlig abgemagert bei Fashion Week 4.255 Muss Unions Abwehrchef Friedrich im Sommer zurück nach Augsburg? 252 Berliner Erzieherin hat Sex mit 13-Jährigem: Knast! 6.094 Geh- und sehbehinderte Frau (87) überfallen und misshandelt 2.562 Unglaubliche Fahrt: Auto säuft vor den Augen der Fahrerin in Berliner Kanal ab! 1.732 Für 75 Millionen Euro: Barcelona angelt sich Ajax-Star de Jong 407 Koma-Patientin bringt Baby zur Welt: Pfleger festgenommen 6.858 Verfassungsschutz beobachtet AfD-"Flügel" und Junge Alternative 33 Heimflug im Privatjet: Geldstrafe für Frauke Petry nach Russland-Reise 5.876 Jubel bei den Fans: Witzige Sex-Bloggerin geht auf große Tour! 2.745 Fahrer stirbt bei Unfall mit Bier-Lkw auf A13 2.315