Großes Fest! Nord-Süd-Fahrt am Sonntag komplett autofrei!

Köln - Die Nord-Süd-Fahrt, die Kölner Hauptverkehrsachse in der Innenstadt, wird am Sonntag auf drei Kilometern komplett autofrei. Auf dem Straßenfest "Straßenland" sollen umweltfreundliche Alternativen vorgestellt und getestet werden. 150 Aussteller nehmen teil.

Die Nord-Süd-Fahrt, hier an der Oper, wird am Sonntag zur großen Festmeile ohne Autoverkehr.
Die Nord-Süd-Fahrt, hier an der Oper, wird am Sonntag zur großen Festmeile ohne Autoverkehr.  © TAG24/Brüggemann

Kurios: Vergangenes Jahr fand das Fest keine Mehrheit, wurde nicht genehmigt, jetzt ist Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker (parteilos) sogar Schirmherrin.

150 Unternehmen, Vereine und Initiativen stellen sich vor, zeigen Zukunftsideen und stellen sich der Diskussion.

Das Besondere: Die komplette Nord-Süd-Fahrt im Bereich der Kölner Innenstadt ist für den Autoverkehr tabu. Nur Elektroautos und andere Zukunftsfahrzeuge können in bestimmten Teilen der Festmeile getestet werden.

Gleichzeitig gibt's Musik, Elektro-Fahrräder und E-Autos zum testen. Das Festival ist kostenlos. Das komplette Programm findest Du unter Strassenland.de.

Die Aufbauarbeiten für das "Straßenland-Fest" begannen schon Tage vorher.
Die Aufbauarbeiten für das "Straßenland-Fest" begannen schon Tage vorher.  © TAG24/Brüggemann

Titelfoto: TAG24/Brüggemann

Mehr zum Thema Köln Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0