Mann rammt bei Kontrolle Streifenwagen und flüchtet

Schwerin - Endlich klickten die Handschellen! In Schwerin ist der Polizei ein per Haftbefehl gesuchter Mann ins Netz gegangen.

Ein Polizeiwagen wurde von einem Fluchtauto gerammt. (Symbolbild)
Ein Polizeiwagen wurde von einem Fluchtauto gerammt. (Symbolbild)  © Andreas Rosar/ Fotoagentur-Stuttgart/dpa

Er fiel den Beamten wegen seiner rabiaten Fahrweise auf. Bei einer anschließenden Kontrolle versuchte der Mann zu flüchten und rammte dabei einen Streifenwagen.

Doch viel weiter kam der Gesuchte nicht. Ein zweites Polizei-Fahrzeug fuhr auf das Auto des Mannes auf.

Wie ein Polizeisprecher am Mittwoch in Rostock sagte, war der gesuchte Schweriner mit einem nicht zugelassenen Wagen und ohne Kennzeichen am Dienstagabend in Schwerin unterwegs.

Nach Hinweisen von Bürgern auf Schlangenlinien-Fahren sollte das Auto kontrolliert werden. Der Fahrer floh zunächst mit seinem Wagen. Später flüchteten er und sein Beifahrer zu Fuß. Der 30 Jahre alte Beifahrer wurde vor Ort gestellt, der Fahrer an seinem Wohnort in Schwerin.

Er müsse sich nun wegen weiterer Delikte verantworten und werde einem Haftrichter vorgeführt.

Geprüft wird auch, ob der Fahrer unter Alkohol stand. Verletzt wurde niemand.

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0