Streifenwagen in Brand gesetzt: Polizei setzt Belohnung aus

Hamburg - In der Silvesternacht wurde bei einem Polizeieinsatz im Hamburger Stadtteil Steilshoop ein Streifenwagen in Brand gesetzt.

Der Streifenwagen brannte komplett aus.
Der Streifenwagen brannte komplett aus.  © Blaulicht-News.de

Nun hat die Polizei eine Belohnung in Höhe von 2500 Euro zur Ermittlung der Täter ausgesetzt.

Zeugen hatten nach dem Vorfall Hinweise zu zwei jungen Männern gemacht, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Sie sollen an dem Wagen hantiert und offenbar einen Gegenstand reingeworfen haben. Kurze Zeit später soll es aus dem Streifenwagen zunächst gequalmt und danach gebrannt haben. Letztlich brannte das Auto völlig aus.

Nach Polizeiangaben befanden sich am Silvesterabend in der Nähe des Tatorts mehrere Streifenwagen-Besatzungen im Einsatz.

Die Beamten des betroffenen Wagens wurden von einer Zeugin über das zu diesem Zeitpunkt bereits brennende Fahrzeug informiert.

Hinweise können unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an jeder Polizeidienststelle abgegeben werden.

In dem Auto waren auch Waffen und Munition gelagert.
In dem Auto waren auch Waffen und Munition gelagert.  © Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0