"Höhle der Löwen"-Eklat! Darum platzte Carsten Maschmeyer der Kragen

Köln – In der "Höhle der Löwen" am Dienstagabend herrschte reger Konkurrenzkampf.

Carsten Maschmeyer geht an die Decke.
Carsten Maschmeyer geht an die Decke.  © MG RTL D / Bernd-Michael Maurer

"Das war absolute scheiße, was ihr da gemacht habt", schimpfte Carsten Maschmayer seine Investor-Kollegen Frank Thelen und Ralf Dümmel an.

Doch was war da los? Den Streit provozierte eine Hundeleine. Die Kölner Unternehmer Jérôme Glozbach de Cabarrus und Tim Ley präsentierten "Goleygo".

Eine neuartige Hundeleine die, die Löwen scheinbar vom Hocker gehauen hat. Alle zeigten sich begeistert von der Kombination aus Kugelstift und Magnet, die das An- und Ableinen mit nur einer Hand ermöglicht.

Um das TÜV-zertifizierte System erfolgreich auf den Markt zu positionieren, braucht das Kölner Start-up eine Finanzspritze von 500.000 Euro.

Frank Thelen und Ralf Dümmel wollen gemeinsam in "Goleygo" investieren und machen den Gründern ein Angebot.

Doch auch Carsten Maschmeyer, Dagmar Wöhrl und Georg Kofler wollen ein Gegenangebot aushandeln. Während das Trio noch über die Höhe ihres Investments diskutiert, haben Frank Thelen und Ralf Dümmel aber schon einen Deal gemacht. Ganz schön hinterhältig!

Kein Wunder also, dass Carsten Maschmayer fassungslos war: "Ich bin echt sauer, das macht man nicht". Nach der Sendung schrieb der Löwe noch bei Twitter, dass er sich mit den beiden direkt nach dem Pitch ausgesprochen hat – Ende gut, alles gut.

Während die anderen sich noch beraten, tüten Ralf Dümmel und Frank Thelen den Deal hinterrücks ein.
Während die anderen sich noch beraten, tüten Ralf Dümmel und Frank Thelen den Deal hinterrücks ein.  © MG RTL D / Bernd-Michael Maurer

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0