Bewaffneter Streit endet tödlich

Auf der Dürerstraße in Dresden-Johannstadt kam es am Sonntag zu einer tödlichen Auseinandersetzung. (Symbolbild)
Auf der Dürerstraße in Dresden-Johannstadt kam es am Sonntag zu einer tödlichen Auseinandersetzung. (Symbolbild)

Dresden - Ein heftiger Streit zwischen zwei Männern endete mit dem Tod einer der beiden Beteiligten!

Sonntagnachmittag gegen 16.20 Uhr war ein 50-Jähriger bei seinem 66-jährigen Bekannten in der Wohnung. Aus noch ungekärter Ursache gerieten die beiden in Streit.

Der eskalierte so sehr, dass sie bewaffnet aufeinander los gingen und sich Stichverletzungen zufügten. Womit, wollte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht sagen.

"Der 50-Jährige verständigte anschließend die Polizei. Rettungskräfte brachten beide Männer in Dresdner Krankenhäuser", so Polizeisprecherin Jana Ulbricht.

Für den 66-Jährigen kam jede Hilfe zu spät; er erlag am Abend im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Daraufhin wurde der 50-Jährige festgenommen. Er befindet sich derzeit noch in einem Krankenhaus zur Behandlung. Die Dresdner Morduntersuchungskommission hat die Ermittlungen wegen Totschlages aufgenommen.

Insbesondere der Grund der Auseinandersetzung sowie der konkrete Tatablauf müssen geklärt werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dresden wird am Montag ein Ermittlungsrichter über den Erlass eines Untersuchungshaftbefehls entscheiden.

Foto: Steffen Füssel


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0