Stress in Taucha! Stadt verbietet jährliches Tuning-Treffen

2016 trafen sich zahlreiche Tuning-Freunde und Schaulustige in Taucha. In diesem Jahr will die Stadt das Spektakel verhindern.
2016 trafen sich zahlreiche Tuning-Freunde und Schaulustige in Taucha. In diesem Jahr will die Stadt das Spektakel verhindern.

Taucha - Der Frühling ist da und damit beginnt auch wieder die Zeit der beliebten Auto- und Tuning-Treffen. Am Samstag wollten sich zahlreiche Tuning-Freunde eigentlich wieder einmal in Taucha treffen - doch die Stadt hat das Spektakel verboten.

Stattfinden sollte die Autoschau im Gewerbegebiet "An der Autobahn", direkt an der A14. Doch die Stadt hat dort alle Veranstaltungen auf privatem oder öffentlichem Gelände untersagt. In den vergangenen Jahren hatte sich die lokale Tuning-Szene ohne Genehmigung dort getroffen und aus Sicht von Taucha ein Verkehrschaos angerichtet.

Die Stadt kritisierte unter anderem, dass die Treffen in den vergangenen Jahren zu erheblichen Störungen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung geführt hätten. Auch sei eine ungehinderte Zufahrt von Rettungskräften in das Gebiet nicht mehr möglich gewesen und eine verantwortliche Person habe man nicht ermitteln können.

Auch in diesem Jahr war ein Ansturm von Tuning-Freunden und Schaulustigen im Gewerbegebiet zu erwarten. Auf Facebook war die Veranstaltung unter dem Namen "Saisonopening Mc Donald's Taucha" eingetragen und hatte dort riesigen Zulauf. Bis Freitagmittag hatten knapp 3600 Leute ihr Kommen zugesagt, über 7000 Facebook-Nutzer interessierten sich für das Tuning-Treffen. Mittlerweile wurde die Facebook-Veranstaltung gelöscht.

In diesem Jahr ist Taucha fest entschlossen, durchzugreifen. Notfalls will die Stadt das Verbot gewaltsam durchsetzen. Gegenüber dem Portal "Taucha kompakt" ruderte Stadtsprecher Nico Graubmann aber zurück und erklärte, dies seien die letzten Mittel. Keinesfalls würde sich die Polizei entsprechend postieren. Man hoffe auf Verständnis bei der Szene. Nach Angaben des Stadtsprechers hätte das Treffen durchaus stattfinden können, wenn ein klarer Veranstalter genannt worden wäre.

Die Tuning-Szene will sich ihren Spaß durch das Verbot Tauchas nicht verderben lassen. Auf der früheren Veranstaltungsseite hieß es unter anderem, man habe einen Plan B und eine Not-Location. Auch die Tuning-Freunde außerhalb von Leipzig und Taucha wollen an ihren gemeinsamen Touren ins Gewerbegebiet erst einmal festhalten.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0