Dritter Brand innerhalb weniger Tage: Wieder ein Feld in Flammen

Striegistal - Die Feuerwehr musste am Samstagnachmittag wieder zu einem Feldbrand ausrücken, diesmal in Mittelsachsen.

In Striegistal brannte ein Feld im Ortsteil Pappendorf.
In Striegistal brannte ein Feld im Ortsteil Pappendorf.  © Falk Bernhardt

Das Feuer war im Striegistaler Ortsteil Pappendorf ausgebrochen. Zwischen dem Reitplatz und der Straußenfarm war ein Feld in Brand geraten und die Flammen griffen auch auf einen angrenzenden Wald über.

Insgesamt waren sieben Feuerwehren, unter anderem aus Striegistal, Roßwein und Hainichen vor Ort. Der Einsatz war nach etwa eineinhalb Stunden beendet.

Es ist der dritte schwere Feldbrand innerhalb weniger Tage in Westsachsen: Am Freitag war ein Acker in Gersdorf in Brand geraten (TAG24 berichtete). Etwa 5000 Quadratmeter standen in Flammen. Auch Wohnhäuser waren durch das Feuer bedroht. Mehrere Straßen mussten gesperrt werden.

Die Rauchsäule war so groß, dass man sie noch im etwa 16 Kilometer entfernten Chemnitz sah.

Am Samstag brannten rund 10.000 Quadratmeter Feldfläche im Hartensteiner Ortsteil Zschocken. Durch den starken Wind wurde das Feuer bis zu einem Waldrand getrieben, ein Übergreifen konnte verhindert werden. Etwa 91 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Hartenstein, Wildenfels , Thierfeld , Lichtenstein , Ortsmannsdorf, Thurm, Marienau, Neuschönburg, Mülsen und die Berufsfeuerwehr Zwickau konnten den Brand mit Hilfe von Bauern und Anwohnern löschen.

Titelfoto: Falk Bernhardt

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0